Home » Herren News, Pressenews

16. und 17. Dezember: Weltcup-Klassiker in Gröden

© saslong.org / Foto von links: Marco Pappalardo, Rainer Senoner, Stefania Demetz, Marcello Varallo, Landeshauptmann Arno Kompatscher, FISI-Präsident Flavio Roda, Andy Varallo

© saslong.org / Foto von links: Marco Pappalardo, Rainer Senoner, Stefania Demetz, Marcello Varallo, Landeshauptmann Arno Kompatscher, FISI-Präsident Flavio Roda, Andy Varallo

49. Saslong Classic mit Super-G und Abfahrt vorgestellt – Erstmals Südtirol Trophy und Vertical-Rennen – 200 Millionen TV-Zuschauer weltweit.

Die Saslong ist beschneit, das Rahmenprogramm steht, die Organisations-Maschinerie läuft: Noch sind knapp drei Wochen Zeit, in Gröden ist aber alles bereit für die 49. Saslong Classic, die heute im Beisein von Landeshauptmann Arno Kompatscher und FISI-Präsident Flavio Roda in Bozen vorgestellt worden ist. Neben dem Super-G am Freitag, 16., und der klassischen Abfahrt am Samstag, 17. Dezember, wird erstmals die Südtirol Ski Trophy vergeben, eine gemeinsame Wertung mit den beiden Rennen in Alta Badia.

250 akkreditierte Journalisten, 60 TV-Sender, 195 Millionen Zuschauer in aller Welt (und damit ein Plus von 25 Millionen gegenüber dem Vorjahr), mehr als 10.000 Zuschauer an der Strecke und 220.000 Euro Preisgeld: Die Kennzahlen der Weltcuprennen in Gröden beeindrucken auch bei der 49. Ausgabe der Saslong Classic. Erstmals werden die Rennen auf der „neuen“ Saslong gefahren, nachdem nun – nach mehr als 15 Jahren behutsamer Arbeit – alle Engstellen beseitigt und alle Sicherheitsmaßnahmen auf den neuesten Stand gebracht worden sind. Im Oktober war auch der letzte noch verbliebene Abschnitt der Strecke, die Nucia-Zielkurve, in dreiwöchiger Arbeit verbreitert und gesichert worden, womit Platz für eine großzügigere Kurssetzung und zusätzliche Kameras geschaffen worden ist.

Zwei klassische Rennen und eine neue Südtirol Trophy

Dank der Arbeiten der letzten Jahre ist die Saslong, die WM-Strecke von 1970, nun wieder eine der modernsten und sichersten, aber nach wie vor abwechslungsreichsten und spektakulärsten Abfahrtspisten im gesamten Weltcup. Zudem ist sie mit 3446 Metern Länge die zweitlängste der ganzen Saison. Die Fahrer überwinden 839 Höhenmeter, neun Sprünge, 17 größere Bodenwellen, mehrere Steilhänge und ein kräftezehrendes Flachstück. Auch in diesem Jahr werden hier wieder ein Super-G sowie die klassische Abfahrt gefahren, und zwar am Freitag, 16. Dezember, und Samstag, 17. Dezember. Der Start erfolgt jeweils um 12.15 Uhr.

Neu ist in diesem Jahr die Südtirol Ski Trophy, die heute Landeshauptmann Kompatscher vorgestellt hat. Für sie werden die vier in Gröden und in Alta Badia ausgetragenen Herren-Weltcuprennen zu einer einzigen Wertung zusammengefasst. Ermittelt werden also nicht nur der beste Speedfahrer und der beste Techniker, sondern auch jene Allrounder, die Abfahrt, Super-G, Riesentorlauf und Parallel-Riesentorlauf am besten in den Griff bekommen. Der Sieger der Südtirol Ski Trophy streicht nicht nur 20.000 Euro Preisgeld ein, sondern wird auch mit einer lebensgroßen und -echten Holzbüste geehrt.

FIS-Rennen und Vertical

Die Generalprobe der Weltcuprennen findet indes bereits am 28. und 29. November statt. Dann werden auf Plan de Gralba oberhalb von Wolkenstein zwei FIS-Rennen gefahren, mit denen auch die zweite Garde an die Speedklassiker in Gröden herangeführt wird.

In den nächsten Wochen werden in Gröden übrigens nicht nur Rennen bergab ausgetragen, sondern auch solche bergauf: Erstmals findet am 21. Jänner 2017 der Val Gardena – Gröden Vertical up statt, ein Aufstiegsrennen auf einer langen und einer kurzen Strecke. Während die kurze Strecke „nur“ 1986 Meter lang ist und 590 Höhenmeter überwindet, ist die lange deckungsgleich mit der klassischen Saslong – und das heißt: 3,5 Kilometer Strecke und 839 Höhenmeter. Anmeldungen sind noch bis 14. Jänner 2017 möglich.

Rahmenprogramm

Nicht neu, sondern schon traditionell ist indes das beeindruckende Rahmenprogramm am Weltcup-Wochenende in Gröden. Nach dem Super-G wird am Freitagabend ab 17.45 Uhr bei einer großen Feier samt Lightshow am Antoniusplatz im Herzen von St. Ulrich der Rennsieger geehrt. Zugleich werden die Startnummern für die Abfahrt am Samstag ausgelost. Ebenfalls wieder im Programm ist die Fanclub-Parade am Samstag vor dem Rennen. Die Parade, mit 500 Fans aus aller Herren Länder, zieht ab 10.30 Uhr mit viel Spaß und Musik durch das Ortszentrum von St. Christina und anschließend im Zielstadion ein.

Die Saslong und die VIPs

Eines ist garantiert: Den Zuschauern bietet die Saslong ein unvergessliches Erlebnis. Für all jene, die dieses Erlebnis noch ein bisschen unvergesslicher machen möchten, halten die Veranstalter zusätzliche Angebote bereit: vom VIP-Zelt im Zielbereich bis zum besonderen Kamelbuckel-Paket.

Detaillierte Informationen zu allen Ticket-Angeboten finden sich auf www.saslong.org/tickets. 

Alle weiteren Infos zu den Weltcuprennen auf der Saslong gibt’s unter www.saslong.org.

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.