Home » Alle News

2013/14 – Die Saison der Comebacks

Erste Comebacks in Sölden

Erste Comebacks in Sölden

Obwohl die neue Saison erst in einem Monat ihre Tore öffnet, kann man ohne Zweifel sagen, dass sie eine Saison der Comebacks ist. Viele Athletinnen und Athleten waren lange verletzt oder konnten nur Teile der sommerlichen Trainingseinheiten abspulen. Dennoch gebührt allen Respekt, weil sie sich zurückgekämpft haben und wieder auf den Skiern stehen.

Lindsey Vonn Das wohl spektakulärste Comeback wird die US-Amerikanerin Lindsey Vonn feiern. Während des Super-G’s bei der WM in Schladming kam sie böse zu Sturz und verletzte sich schwer am Knie Aber die ehrgeizige Blondine rackerte den ganzen Sommer über, sodass einer Rückkehr in die Weltspitze nichts mehr im Wege steht.

Federica Brignone Die Italienerin war aufgrund einer schmerzhaften Zyste im Sprunggelenk so beeinträchtigt, dass sie ab Dezember 2012 keine Weltcuprennen mehr bestritt. Die Silbermedaille von 2011 konnte sie daher in Schladming nicht verteidigen. Doch nun möchte sie wieder angreifen und bereits in Sölden zeigen, dass sie wieder gute Ergebnisse einfahren kann.

Denise Karbon Bei einem Sturz im Finaldurchgang just beim Saisonausklang in Lenzerheide verletzte sich die Südtirolerin schwer. Doch Karbon wäre nicht Karbon, wenn sie auch diese Verletzung überstanden hätte. Nach den Sommertrainings hat Trainer Magoni ein gutes Gefühl und attestiert seinem Schützling in der Olympiasaison einen guten Saisonverlauf.

Susanne Riesch Lange war es still um die Schwester von Maria Höfl-Riesch. Im September 2011 stürzte sie bei einem Trainingslauf in Chile schwer. Die Knieverletzung war so schwer, so dass die bayerische Skirennläuferin zwei komplette Saisonen aussetzen musste. Dennoch erholte sie sich gut und machte in den Trainings mit dem Team große Fortschritte. Der Traum von Sotschi könnte Realität werden.

Tanja Poutiainen Die Finnin hat ihre Knieverletzung, die sie sich beim Rennen in Ofterschwang zugezogen hat, erholt. Nun möchte die Skirennläuferin aus dem hohen Norden Europas wieder an alte Zeiten anknüpfen. Elf Siege bei einem Weltcuprennen und fünf Medaillen bei Großveranstaltungen konnte die routinierte Athletin bereits für sich verbuchen. In Kroatien holte sie sich bei der Reha den nötigen Feinschliff für die kommende Saison.

Marlies Schild Die ÖSV-Slalomkönigin stürzte in der letzten Saison unmittelbar vor Weihnachten schwer. Dennoch wagte sie ein vielumjubeltes Comeback bei der Heim-WM in Schladming. Auch wenn es nicht für Gold reichte, möchte die Salzburgerin voll angreifen. Olympia-Gold und der Langzeitrekord von Vreni Schneider stehen in Reichweite.

Chemmy Alcott Die Britin ist bereit für ihre Rückkehr in den Weltcup, nachdem sie sich 2010 in Lake Louise verletzte. Nun brach sie sich erneut das Bein. Gemäß den behandelnden Ärzten wird sie die ersten Rennen aussetzen müssen, aber die 31-jährige Athletin hat den Willen, bald wieder zurückzukehren. Die Speedrennen in Sotschi bei den Olympischen Winterspielen sind nach wie vor das große Ziel, für das sie alles (und mehr) gibt.

Marion Rolland Die Abfahrtsweltmeisterin von Schladming wird aufgrund einer schweren Verletzung im Training dieses Sommers in diesem Winter nicht an den Start gehen. Eine Teilnahme an den Olympischen Winterspielen, so bitter dies auch ist, wird sich daher keineswegs auszahlen.

Bei den Herren werden der Schweizer Beat Feuz nach einer lange anhaltenden Kniegeschichte und der Steirer Klaus Kröll nach seinem Armbruch wieder das Beste aus sich herausholen und im Kampf um Podeste, Hundertstelsekunden und gute Platzierungen voll angreifen. Das Gleiche gilt für den französischen Abfahrer Johan Clarey, dessen Landsmann und Slalomspezialist Julien Lizeroux und last but not least den US-amerikanischen Sunnyboy Bode Miller.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.fisalpine.com

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.