Home » Alle News, Herren News

Aksel Lund Svindal führt nach dem 1. Durchgang beim WM Riesenslalom in Garmisch Partenkirchen

Aksel Lund Svindal führt nach dem 1. WM Riesenslalom Durchgang der Herren in Garmisch Partenkirchen in einer Zeit von 1:02.08 mit einem hauchdünnen Vorsprung von 5 Hundertstel Sekunden vor dem Österreicher Philipp Schörghofer und dem im Gesamtweltcupführenden Kroaten Ivica Kostelic (+ 0.23), der seine WM Pause beendete und ab heute wieder auf Medaillen Jagt geht. 

Aksel Lund Svindal: „Mein Lauf war nicht ganz perfekt, den Steilhang bin ich nicht so gut gefahren. Aber Ausfahrt aus dem Steilen und unten bin ich sehr gut gefahren. Es war nicht so schwierig zu fahren – aber ich hatte Startnummer 2.“ 

Philipp Schörghofer: „Im Ziel war ich sehr zufrieden, 5 Hundertstel Rückstand ist wenig. Aber nach hinten ist es auch sehr knapp. Im 2. Durchgang heißt es so fahren, als ob es der 1. Durchgang wäre. Ich war gestern Abend schon mehr angespannt, es ist doch ein anderes Gefühl, als bei einem normalen Weltcuprennen.“ 

Ivica Kostelic: „Für einen Riesenslalom ist das ein sehr gutes Ergebnis für mich. Ich hab mich die letzten Tage intensiv Vorbereitet und keinen Urlaub gemacht. Lass wir uns überraschen was im Finale noch möglich ist.“ 

In Lauerstellung folg auf dem 4. Rang der dreifache Saisonsieger Ted Ligety (+ 0.25) aus den USA vor Didier Cuche (+ 0.38) der gehandicapt ins Rennen ging. Der Schweizer brach sich im Training am Mittwoch den Daumen und war heute mit einer Spezial-Schiene am Start. 

Ted Ligety: „Mein Lauf war okay, es war ein sicherer Lauf, vor allem oben. Im mittleren Teil war ich sehr gut unterwegs. Jetzt muss ich schauen, dass ich im 2. Lauf Gas gebe.“ 

Didier Cuche: „Ich bin sehr zufrieden. Ich hab vor dem Start gesagt, wenn ich gut dabei bin, dann bin ich heiß für den 2. Durchgang. Hätte ich Rückstand gehabt, dann wäre ich nicht an den Start gegangen.“ 

Auch Titelverteidiger Carlo Janka (+ 0.47) macht sich noch Hoffnung seinen WM Titel zu verteidigen oder wenigstens eine Medaille einzufahren. Er klassierte sich vor dem Französischen Mitfavoriten Cyprien Richard (+ 0.71) auf dem 6. Platz. 

Carlo Janka: „Es war solide aber sicher kein perfekter Lauf. Im Freien Fall hatte ich meine Probleme, da wäre sicher mehr möglich gewesen. Aber die Ausgangsposition passt schon.“ 

Die Top 10 komplettierten der Franzose Gauthier de Tessieres (+ 0.78), der Norweger Kjetil Jansrud (+ 0.93) und der Franzose Thomas Fanara (+ 1.24). 

Aus DSV Sicht konnte man sich über den 13. Rang von Fritz Dopfer (+ 1.39) und den überraschend starken 17. Platz von Stefan Luitz (+ 1.60) freuen. Felix Neureuther der bis zur zweiten Zwischenzeit auf einen hervorragenden 10 Platz lag, unterlief nach dem „Freien Fall“ ein Fehler und konnte sich mit einem Rückstand von 2.37 Sekunden nicht unter den Top 30 platzieren.   

Das zweite heiße Eisen aus dem ÖSV Team, Romed Baumann (+ 1.64), der heute bereits sein 5. WM Rennen bestritt, musste sich nach einem Fahrfehler mit Platz 18 zufrieden geben. 

Romed Baumann: „Ausfahrt Steilhang hab ich einen ziemlichen Fehler gemacht, da hab ich noch einiges aufgerissen. Normal sollt ich da unten noch etwas aufholen, ich hab eine Sekunde dazugekriegt.“ 

Beim vierten WM-Bewerb für die Herren waren heute, nach der gestrigen Qualifikation,  98 Läufer aus 57 Nationen am Start! Da sich im obersten Teil der Riesenslalom Strecke Nebel legte wurde das Rennen vom Reserve-Start gestartet. Der Lauf war damit um 9 Tore kürzer. 

Bereits im 1. Durchgang bewies sich der „Freie Fall“ als Schlüsselstelle für eine erfolgreiche Fahrt. Hier galt es, das Tempo in den Schlusshang mitzunehmen. 

Der Finallauf wird um 13.30 Uhr gestartet. (Die offizielle Startliste und den Liveticker finden Sie in unserer Navigationsleiste oben). 

Für Skiweltcup.TV in Garmisch Partenkirchen vor Ort:
Claudia Egger und Stefan Hauser

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.