Home » Herren News, Top News

Aksel Lund Svindal fürchtet nach Materialreform unfaire Rennbedingungen

© Gerwig Löffelholz / Aksel Lund Svindal fürchtet unfaire Rennbedingungen

© Gerwig Löffelholz / Aksel Lund Svindal fürchtet unfaire Rennbedingungen

In seinem privaten Blog nimmt der norwegische Ex Gesamtweltcupsieger Aksel Lund Svindal Stellung zur Materialreform, die in der neuen Saison in Kraft tritt.

Im letzten Herbst hat die FIS beschlossen, die Regelungen für die Skier zu ändern. Die Skier werden schmaler und außer im Slalom in allen Disziplinen eine geringere Taillierung aufweisen. Ferner sind sie rund fünf Zentimeter länger.

Die meisten Athleten waren sehr skeptisch und das aus gutem Grund. Sie befürchten, dass es nicht mehr möglich sein wird, saubere Drehungen auszuführen. Es wird nun um einiges schwieriger, aber solange man eine harte Oberfläche hat, können sich die Skier genügend in die Oberfläche schneiden, um einen guten Radius zu fahren. Svindal befürchtet, dass die „Reformer“ zu wenig Rücksicht auf wechselnde Bedingungen bei den Rennen genommen haben.

Gute Rennbedingungen, so der norwegische Skistar, bedeuten im Klartext gleiche Bedingungen für alle. Alle die Skirennen verfolgen wissen, dass die Startnummer und andere Bedingungen einen großen Einfluss auf das Endresultat haben. Die neuen Bedingungen rund um die Skiregulierungen werden nach seiner Meinung noch mehr Einfluss auf die Rennentscheidungen nehmen. Der Norweger macht anschaulich klar welche Probleme auf die Rennfahrer und Verantwortlichen zukommen.

Man denke etwa an einen Riesentorlauf im März. Der erste Durchgang am frühen Morgen gestattet einen fairen Lauf für alle Athleten und bietet gute Voraussetzungen für ein offenes Rennen. Weniger als zwei Sekunden trennen die Top-30-Läufer. Wenn dann am Nachmittag im zweiten Durchgang die Sonne scheint und der Schnee weich wird ändern sich die Voraussetzungen für die Athleten extrem.

Die ersten drei Startnummern im Finallauf haben einen großen Vorteil und werden bei einem guten Lauf unter den ersten Zehn, wenn nicht unter den besten 3 bis 6 zu finden sein. Niemand will ein unfaires Rennen. Tatsache, so Svindal abschließend, ist es, dass das neue Material bei weichen Bedingungen und schlechten Pistenverhältnisse schwerer sauber zufahren sein wird.

Übersetzung für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner
Den Originalblogbericht von Aksel Lund Svindal lesen Sie   HIER

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden:  news@skiweltcup.tv

Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.