Home » Damen News, Pressenews

Alberto Ghezze schaut zuversichtlich nach vorne

Alberto Ghezze schaut zuversichtlich nach vorne (Foto: Pentaphoto- Marco Trovati)

Alberto Ghezze schaut zuversichtlich nach vorne (Foto: Pentaphoto- Marco Trovati)

Cancún – Wenn man auf die italienische Delegation im mexikanischen Cancún schaut, erkennt man, dass auch Trainer Alberto Ghezze mit von der Partie ist. Er ist guter Dinge, dass alle Mädls zum Saisonbeginn hin fit sind. Der Betreuer der azurblauen Speedspezialistinnen steht seit 2013/14 an der Kommandobrücke und weiß, dass die athletischen Trainingseinheiten wichtig sind.

Des Weiteren freut er sich auf die Übungseinheiten fern der Heimat im argentinischen Las Leñas. Mit dabei sind ab Anfang September Elena Fanchini und die vier Südtirolerinnen Hanna Schnarf, Nicol Delago, Verena Stuffer und Verena Gasslitter. Von den ganz Jungen sind Asja Zenere und Nadia Delago – nur von der Reise her – mit dabei. Letztere arbeiten in Ushuaia.

In Ushuaia kann man gut Slalom, Riesentorlauf und Super-G trainieren. Im letzten Jahr verlief das Training hier gut. In Bezug auf die Abfahrt muss man ein wenig improvisieren. Doch wenn man im Riesenslalom und Super-G gut arbeitet, kann man sich auch in der Abfahrt verbessern. Des Weiteren glaubt Ghezze, dass die bevorstehende Saison die letzte von Elena Curtoni und Nadia Fanchini sein wird.

Und wie schaut das Betreuerteam aus? Die Gruppe wird von Ghezze angeführt, aber auch Viale, Feltrin und Mair sind mit von der Partie. Luca Scarian ist der Jüngste und hat im Comitato Trentino einige Kurse besucht. Mario Franchini, der Physiotherapeut, wird nicht mehr mit dem italienischen Verband arbeiten. Die Trainingseinheiten sind nicht so lang wie früher. Wichtig ist es nach wie vor, gut zu arbeiten.

Die Speed-Damen trainieren Ende Juni/Anfang Juli in Les Deux Alpen. Es werden nur fünf Tage sein. Dann wird auf den Gletschern am Stilfser Joch und in Zermatt gearbeitet. Diese Einheiten stehen zwischen Anfang und Mitte Juli auf dem Kalenderblatt. Die Abreise nach Las Leñas wurde mit dem 3. September festgelegt. Man hofft auf ein gutes Wetter, insbesondere in Ushuaia, wo die Bedingungen sich zeitweise als schwierig zeigten. In Las Leñas gibt es ein paar baumlose Hügel, da besteht Spielraum. Am 8. Juni, also in ein paar Tagen, steht für die Speed-Damen der Test in Oligate Olona auf dem Programm.

Was die Zukunft betrifft, will man auch im Slalom in Bezug auf die Kombination gute Arbeit leisten. Die Südtirolerin Hanna Schnarf fühlt sich in der Kombi wohl, Elena Curtoni hat in dieser Disziplin debütiert. Und Marsaglia baut auf einen fünften Platz im Europacup Torlauf auf. Es sind nicht die klassischen Abfahrerinnen, auf welche man in der Kombination baut. Sie wissen, was im Slalom möglich ist. Selbst wenn sie in der Abfahrt besser geworden sind, müssen sie auch im Torlauf gut sein. Erst dann kann man von ausgezeichneten Ergebnissen in der Alpinen Kombination träumen.

Ghezze blüht auch auf, wenn es um die Ski-Weltmeisterschaft 2021 in Cortina d’Ampezzo geht. Da es keine Konkurrenten gibt, scheint die Vergabe fix zu sein. Auf der FIS-Tagung in Cancún wartet man nur auf das Einverständnis. Auf jeden Fall wird es interessant sein, wie Ghezze sich entscheiden wird. In seiner Rolle wachsen die Ansprüche an ihn. So stellt sich die Frage ob der Trainer die Herausforderung Cortina 2021 annimmt und nach Olympia 2018 seinen Vertrag verlängern wird. Die Anforderungen an ihn, sich definitiv und exklusiv der WM in seiner Heimatstadt zu widmen, sind auch nicht zu verachten.

Bericht für skiwelctup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: raceskimagazine.it

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.