Home » Herren News, Pressenews

Alexis Pinturault feierte in St. Moritz seinen 25. Geburtstag!

© Ch. Einecke (CEPIX) / Alexis Pinturault feierte 25. Geburtstag!

© Ch. Einecke (CEPIX) / Alexis Pinturault feierte 25. Geburtstag!

Moûtiers – Pünktlich zum letzten Saisonrennen der Herren feierte gestern ein Athlet seinen 25. Geburtstag. Es handelt sich dabei um einen 180 cm großen und 80 kg schweren Franzosen. Er gewann 15 Rennen und kletterte 35-mal aufs Podest. Heuer überzeugte er mit einer atemberaubenden Siegesserie im Riesenslalom und hatte knapp in der Disziplinenwertung das Nachsehen. In jüngeren Jahren wurde er zweimal Junioren-Weltmeister im Riesentorlauf. In der gleichen Disziplin gewann er bei den Olympischen Wintersielen in Sotschi 2014 genauso wie ein Jahr später bei der WM in Vail/Beaver Creek Bronze. Die Rede ist von Alexis – genannt „Pintu“ Pinturault.

Pinturault kam in Moûtiers auf die Welt und wuchs als Sohn eines Hoteliers in Courchevel auf. Da seine Mutter aus Norwegen stammt, hat er auch die Staatsbürgerschaft dieses nordeuropäischen Landes. Im Sommer 2006 bestritt er seine ersten FIS-Rennen. Zwei Jahre später folgte sein Debüt bei einem Europacuprennen. Ende des gleichen Jahres siegte der Franzose erstmals bei einem FIS-Rennen. In der gleichen Saison gewann er die Junioren-WM-Riesentorlauf in Garmisch-Partenkirchen und dann auch den französischen Meistertitel in der Super-Kombi. Bei seinem ersten WM-Einsatz, beim Riesenslalom beim Saisonkehraus in Åre, schied „Pintu“ im ersten Lauf aus.

Im Europacup kamen dann langsam die Erfolge. Bei der Junioren-WM 2010 belegte er im Super-G den fünften Platz. Vor heimischer Kulisse verpatzte er nach überlegener Bestzeit den zweiten Lauf im Slalom und sah nicht das Ziel. Dafür erreichte er beim letzten Europacup-Rennen den zweiten Rang. Das war beim Riesenslalom in Kranjska Gora. Ein Jahr später gab es die ersten Siege auf kontinentaler Ebene und die Goldmedaille bei der Junioren-WM. Beim Weltcup-Super-G fuhr er im Februar 2011 mit der hohen Startnummer 62 auf Platz sechs. Einen Monat später, nachdem die WM durchwachsen verlief, kletterte er als Zweiter – ebenfalls in Slowenien – das erste Mal auf ein Weltcuppodest.

Nun schlichen sich auch im Weltcup die Errungenschaften ein. Nach mehreren zweiten Plätzen gab es beim City Event im Februar 2012 den ersten Sieg. Im Gesamtweltcup gab es den zehnten Rang. Sowohl in der Kombi- als auch in der Riesentorlaufwertung belegte der Franzose den vierten Platz. Beim Slalom in Val d’Isère feierte „Pintu“ 2012 seinen zweiten Sieg, auch in der Kombination von Wengen und beim Riesenslalom von Garmisch-Partenkirchen war er nicht zu stoppen. Bei der WM 2013 wurde er einmal Fünfter. Dazu gesellten sich drei sechste Ränge. Nun wurde Pinturault immer besser. So sicherte sich der Franzose in der Saison 2013/14 erneut die Kombi-Wertung. Bei den Olympischen Winterspielen im russischen Sotschi gab es die Bronzemedaille im Riesentorlauf, bei der Kombi blieb er ohne Ergebnis. Beim Saisonfinale in Lenzerheide belegte er den ersten Platz im Super-G. Smit kann Pinturault in allen Disziplinen mindestens einen Sieg verbuchen. Die Ausnahme bildet die Abfahrt.

In diesem Winter feierte er in der zweiten Saisonhälfte jede Menge Siege im Riesentorlauf. Auch freute er sich über den dritten Sieg in der Kombi-Wertung Der Franzose ist, wenn er konstant gut fährt, auch einmal ein Kandidat für die große Kugel. Bis es wirklich soweit ist, möchten wir ihm einmal von Herzen alles Gute zum Geburtstag sagen oder wie es die Franzosen auszudrücken pflegen: « Joyeux anniversaire »

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.