Home » Herren News, Pressenews, Top News

Alexis Pinturault gewinnt Riesenslalom in Naeba

© Gerwig Löffelholz / Alexis Pinturault (FRA)

© Gerwig Löffelholz / Alexis Pinturault (FRA)

Alexis Pinturault gewinnt den 5. Saison-Riesenslalom im japanischen Skigebiet Yuzawa Naeba. Der Franzose setzte sich in einer Gesamtzeit von 2:34.23 Minuten vor seinen Mannschaftskollegen Mathieu Faivre (+ 0.51) und dem Italiener Massimiliano Blardone (+ 0.67) durch, und konnte sich über seinen elften Weltcupsieg, den dritten im Riesenslalom freuen.

Alexis Pintrault: „Ich denke, wir haben jetzt ein wirklich starkes Team. Wir versuchen, uns immer weiter zu verbessern und vielleicht sind wir bald das beste Riesentorlauf-Team. Im 2. Durchgang war es schwer, aber nicht dramatisch. Wir hatten schon Rennen, die viel schwieriger waren.“

Der Norweger Henrik Kristoffersen (+ 0.77) verpasste einen Podestplatz um zehn Hundertstelsekunden und reihte sich vor dem Franzosen Victor Muffat-Jeandet (5. Platz – + 0.91) und dem Salzburger Marcel Hirscher (6. + 1.31) auf den vierten Platz ein.

Marcel Hirscher: „Ich glaube, dass ich heute eigentlich super gefahren bin. Aber ich bin dann ein bisserl ein Opfer geworden, auch wenn ich das ungern sage. Aber die Tore sind mir fast entgegengestanden. Es hat auch schon Rennen gegeben, wo mir das Wetter geholfen hat. Bis zur letzten Zwischenzeit habe ich es eh gut gehalten. Im ganzen Feld gibt es niemanden, der noch nie Wetterpech hatte. Es ist halt schade, dass es so warm ist – da kann ein Veranstalter nichts machen. Der Riesentorlauf-Hang hat aber sicher Potential. Wenn man es vereist, kann es ein Super-Rennen werden. Dem Slalomhang kann ich aber nicht viel abgewinnen.“

Enttäuschend verlief der Finallauf für Fritz Dopfer (+ 1.45), der zur Halbzeit noch in Führung lag. Am Ende musste sich der 28-Jährige mit Rang sieben begnügen.

Fritz Dopfer: „Unterm Fahren war das Gefühl nicht mehr so gut, wie im ersten Lauf. Aber Pinturault hat einen Nummer vor mir gezeigt, was geht. Nur an der Piste kann es also nicht gelegen sein. Mir ist dann ehrlich gesagt der Saft ausgegangen.“

Als bester Schweizer klassierte sich Gino Caviezel (+ 1.53) vor den beiden Italienern Roberto Nani (9. – + 1.59) und Florian Eisath (10. – + 1.66) auf dem achten Platz.

Caviezels Teamkollege Justin Murisier (+ 1.73) verpasste den Sprung in die Top Ten um sieben Hundertstelsekunden und verwies Philipp Schörghofer (12. – + 1.78) aus Österreich, die beiden Südtiroler Manfred Mölgg (13. – + 2.15) und Riccardo Tonetti (14. – + 2.16), sowie den Deutschen Felix Neureuther (15. – + 2.17) auf die Ränge zwölf bis fünfzehn.

Im Gesamtweltcup führt weiterhin Marcel Hirscher (1045), mit einem Vorsprung von 124 Punkten, vor Henrik Kristoffersen (921), der sich heute elf Weltcuppunkte mehr als der vierfache Gesamtweltcupsieger gutschreiben konnte. Kjetil Jansrud hat bereits einen Rückstand von 310 Punkten.

Auch im Riesenslalom Disziplinen-Weltcup konnte Marcel Hirscher seinen Vorsprung praktisch verteidigen. Der Salzburger liegt, im Kampf um die kleine Weltcupkugel, mit 401 Punkten, vor den beiden Franzosen Victor Muffat-Jeandet (297)und Mathieu Faivre (248), dem Norweger Henrik Kristoffersen (241), Alexis Pinturault (230) aus Frankreich und dem Deutschen Felix Neureuther (224), in Führung.

Offizieller FIS Endstand: Riesenslalom der Herren in Naeba

09-endstand-riesenslalom-herren-naeba-2016

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.