Home » Herren News, Top News

Altmeister Bode Miller schockt Konkurrenz beim ersten Training in Kitz

© HEAD / Bode Miller (USA)

© HEAD / Bode Miller (USA)

Kitzbühel – Altmeister Bode Miller war beim ersten Training in Kitzbühel wie in alten Tagen unterwegs und angriffslustiger als je zuvor. Der US-Amerikaner benötigte für seine Fahrt eine Zeit von 2.02,93 Minuten. Man kann auch sagen, dass ihm die Startnummer 13 mehr als Glück gebracht hat. Lediglich der Norweger Aksel Lund Svindal mit Platz zwei konnte mit 96 Hundertstelsekunden Rückstand einigermaßen in Grenzen halten. Dritte wurde Hannes Reichelt aus Österreich. Er hatte schon 2,35 Sekunden, also eine halbe Ewigkeit, Rückstand.

Hinter Reichelt, immerhin Favorit des einstigen Weltcupfahrers Christoph Gruber, belegte der Slowene Rok Perko (+2,37), der sich mit der Nummer 40 in den ersten Probelauf stürzte. Der Südtiroler Christof Innerhofer (+2,40), der im letzten Winter ein Trainingserlebnis der besonderen Art erlebte, fuhr auf den fünften Rang. Hinter dem Pusterer klassierte sich Millers Landsmann Travis Ganong (+2,54) auf Platz sechsten. Siebter der heutigen Trainingsfahrt wurde der Schweizer Carlo Janka (+2,95). Svindals Mannschaftskollege Kjetil Jansrud (+2,98) und der Franzose Adrien Théaux (+3,04) belegten die Positionen acht und neun. Vorjahressieger Dominik Paris musste sogar mit dem eidgenössischen Routinier Didier Défago den zehnten Rang teilen.

Offizieller FIS ENDSTAND: Abfahrtstraining der Herren in Kitzbühel

Bester Deutscher wurde Stephan Keppler. Der DSV-Athlet schob sich mit der sehr hohen Nummer 52 und 3,65 Sekunden Rückstand auf Miller, auf den mehr als zufriedenstellenden 15. Platz. Sollte er dieses gute Resultat auch im Rennen zeigen, wäre er sicher nicht abgeneigt. Der junge Kärntner Matthias Mayer mit fast bzw. der Passeirer Werner Heel mit genau vier Sekunden Rückstand bissen sich auf den Plätzen 18  und 20 an der bravourösen Bestzeit von Miller die Zähne aus.

Das gilt auch für die auf den nächsten Rängen klassierten Abfahrtsasse wie etwa Klaus Kröll und Georg Streitberger aus Österreich, Wengen-Sieger Patrick Küng aus der Schweiz, dessen Landsmann Beat Feuz oder den Südtiroler Peter Fill, um nur einige zu nennen. Aus Gründen der Diskretion wollen wir die riesengroßen Abstände nicht auflisten. Auch der Unglücksrabe der Wengen-Kombi, in persona Romed Baumann aus Hochfilzen, hatte mit dem heutigen Training seine liebe Not und verbuchte einen riesengroßen Rückstand auf Miller.

Erik Guay, seines Zeichen Grödensieger 2013, hat zwar die Besichtigung mitgemacht, war aber im Training nicht dabei. Er startet auch nicht beim Rennen am Samstag, zumal er seinen Wengen-Sturz auskurieren und zu 100 % fit in Sotschi an den Start gehen möchte. Ebenfalls fehlt der kroatische Altmeister Ivica Kostelić in der Startliste.

Zwei offene Fragen sind noch zu beantworten: Hatte heute Miller mit dem „Wunderwachs“ den sprichwörtlichen „Tiger im Tank“, oder hat die gesamte Weltelite heute nur geblufft, um morgen „zum großen Schlag“ auszuholen?

Offizieller FIS ENDSTAND: Abfahrtstraining der Herren in Kitzbühel

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.