Home » Herren News, Pressenews

Andreas Buder wird 35 Jahre alt, wir gratulieren!

© Gerwig Löffelholz / Andreas Buder

© Gerwig Löffelholz / Andreas Buder

Göstling – Wenn wir heute wieder in unseren dicken Skichronik blättern, sehen wir, dass am heutigen 22. Mai der einstige ÖSV-Speedspezialist Andreas Buder, seines Zeichens Mitglied des Skiclub Göstling, 35 Jahre alt wird.

Der Niederösterreicher wurde 1998 Abfahrtsjuniorenweltmeister und konnte sich im Laufe seiner sportlichen Karriere über drei Podestplätze freuen. Im Januar 2011 beendete Buder seine Laufbahn.

Doch der Reihe nach. Der Absolvent der Skihandelsschule in Waidhofen an der Ybbs wurde nach einigen guten Ergebnissen bei den Jugendmeisterschaften in den Nachwuchskader des ÖSV aufgenommen. Damals war Buder gerade einmal 17 Jahre jung.

Der Abfahrts- und Super-G-Spezialist kam im Dezember 1996 zu seinen ersten Europacupeinsätzen. Bei der Junioren-WM 1997 erzielte Buder in der Abfahrt den sehr guten Platz. Das erste Top-Resultat im Europacup für den Niederösterreicher war ein fünfter Rang in Altenmarkt-Zauchensee. Im Folgewinter gewann der Österreicher im Rahmen der Junioren-WM im französischen Megève die Goldmedaille in der Abfahrt. Dadurch war er auch im Saisonfinale im Weltcup startberechtigt. Dort erzielte er den 19. Schlussrang.

Durch eine schwere Verletzung gehandicapt, konnte Buder in der nächsten Saison keine Einsätze verbuchen. Ab Dezember 1999 fuhr er mehrere gute Platzierungen im Europacup heraus. Seine ersten Weltcupzähler sammelte der Niederösterreicher mit dem 28. Rang bei der Abfahrt in Chamonix am 8. Januar 2000. Im Europacup wurden die Ergebnisse immer besser; so siegte er beispielsweise in den Abfahrten von Saalbach-Hinterglemm und Tarvis. Dadurch gewann er in der Saison 2001/02 die Abfahrtswertung und freute sich überdies über den fünften Gesamtrang.

Die erste richtige Weltcupsaison verlief erfolgversprechend. In den ersten sechs Rennen kam er dreimal unter die besten 15 und begeisterte mit einem neunten Platz in Gröden. Ein Sturz in Wengen war jedoch ein trauriger; so musste Buder die Saison vorzeitig beenden. Von nun an fuhr er vermehrt im Europacup; Weltcuprennen waren eher die Ausnahme. Im Jahr 2006 kam Buder bei der Abfahrt auf der Kitzbüheler Streif auf den guten achten Platz. Kurze Zeit später erzielte der zweifache österreichische Staatsmeister in Garmisch-Partenkirchen den sensationellen dritten Rang.

Durch diese guten Ergebnisse wurde er für den Olympiakader nominiert, doch Buder hatte in der teaminternen Quali das Nachsehen. Auch in der Folgesaison zeigte der Niederösterreicher konstant gute Resultate, jedoch bei der Ski-WM im schwedischen Ǻre waren seine Mannschaftskollegen in der Quali stärker. Im Weltcup fuhr er dann noch einmal auf den dritten Rang. Das war im kanadischen Lake Louise im Spätherbst 2007. Beim Trainingslauf zur Abfahrt auf der Kitzbüheler Streif zog sich der ÖSV-Athlet einen Bruch des Schienbeinkopfs. Die Rückkehr in den Skizirkus war langwierig und schwer, die Ergebnisse blieben aus. Ein erneutes Comeback im Dezember 2010 brachte mit dem 47. Rang in Gröden nicht das gewünschte Resultat, so dass der Niederösterreicher im Januar 2011 seinen Rücktritt vom alpinen Skirennsport bekanntgab.

Ferner gewann der Österreicher 3 FIS-Rennen, allesamt im Super-G. wir von skiweltcup.tv wünschen Andreas Buder alles Gute zum heutigen Geburtstag.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.