Home » Damen News, Pressenews

Auf Markus Anwander und das DSV-Damenteam wartet viel Arbeit

Auf Markus Anwander und das DSV-Damenteam wartet viel Arbeit

Auf Markus Anwander und das DSV-Damenteam wartet viel Arbeit

Nach dem Rücktritt von Maria Höfl-Riesch hat es das deutsche Damenteam schwer, für positive Schlagzeilen zu sorgen. Einzig Viktoria Rebensburg bestätigt Jahr für Jahr ihre Leistungen. Während die einen immer wieder durch Verletzungen ausgebremst werden, fällt anderen nach sehr guten FIS- und Europacupergebnissen der Wechsel in den Weltcup schwer.

In Übersee konnten sich einige Damen bei Testrennen in Szene setzen, und mit Elisabeth Willibald stellte das Team auch die Siegerin im FIS-Slalom von Echo Mountain.

Bundestrainer Markus Anwander war vor den Entscheidungen in Aspen positiv gestimmt. Lena Dürr und Maren Wiesler hatten sich  im Training stark präsentiert. Beim Riesenslalom der Damen in Aspen hatte man sich mit Viktoria Rebensburg einen Top 5 Platz erwartet und für Dürr und Wiesler erhoffte man sich eine Top-15 Platzierung. Während sich Viktoria Rebensburg auf dem 7. Platz einreihte beendete Lena Dürr den Riesentorlauf auf Rang 18., Maren Wiesler hatte als 33 den 2ten Lauf knapp verpasst.

Beim Slalom am Samstag konnte sich einzig Weltcup-Debütantin Jessica Hilzinger für den Finallauf qualifizieren. Am Ende konnte sich die 18-Jährige über ihre ersten Weltcuppunkte und Platz 25 freuen. Barbara Wirth schaffte nicht den Sprung in die Top-30, Christina Geiger, Elisabeth Willibald, Maren Wiesler und Lena Dürr schieden bereits im 1. Durchgang aus.

Der Slalom am Sonntag entwickelte sich für das DSV Team zum Debakel. Erstmals seit dem 20. Dezember 2000 (Sestriere) konnte sich keine einzige DSV Dame für den Finallauf qualifizieren.

Bei den Speeddisziplinen in Lake Louise waren neben Viktoria Rebensburg, Patrizia Dorsch und Ann Katrin Magg am Start. Patrizia Dorsch erreichte mit ihren 21 Jahren gleich dreimal eine Top 30-Platzierung und sammelte somit Weltcuppunkte.

Viktoria Rebensburg beschreibt ihr Rennwochenende in Lake Louise als solide. Mit den Plätzen elf und acht in der Abfahrt und Platz sechs im Super-G ist nach eigenen Aussagen aber immer noch Luft nach oben.

Nun stehen in Are ein Riesenslalom und ein Slalom auf dem Programm. Für Viktoria Rebensburg heißt es in ihrer Lieblingsdisziplin, dem Riesenslalom weiter angreifen, um einen ersten Podestplatz einzufahren. Beim Auftakt in Sölden hat sie nach einem zu vorsichtigen ersten Lauf im zweiten Durchgang mit Laufbestzeit gezeigt, wozu sie in dieser Disziplin in der Lage ist.

Für die anderen Starterinnen (Lena Dürr, Simona Hösl) ist die erste Zielsetzung, den zweiten Durchgang zu erreichen und weiter Punkte zu sammeln.

Im Slalom erwartet Bundestrainer Markus Anwander dass seine sechs Mädels, die guten Trainingsleistungen im Rennen umzusetzen und die Ergebnisse von Aspen vergessen machen.

Für den DSV gehen in Are insgesamt neun Athletinnen an den Start. Im Riesenslalom ruhen die Hoffnungen auf Viktoria Rebensburg (SC Kreuth), Simona Hösl (SK Berchtesgaden), Lena Dürr (SV Germering) + eine vierte Starterin. Den Slalom am Sonntag bestreiten – Lena Dürr (SV Germering), Christina Geiger (SC Oberstdorf), Barbara Wirth (SC Lenggries), Jessica Hilzinger (SC Oberstdorf), Maren Wiesler (SC Münstertal) und Elisabeth Willibald (SSC Jachenau)

Are (SWE)
– Sa.,12.12.2015, 10:30/13:30 Uhr (MEZ): Riesenslalom Damen (RS)
– So.,13.12.2015, 10:30/13.30 Uhr (MEZ): Slalom Damen (SL)

Bericht für Skiweltcup.TV: Petra Lempochner

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.