Home » Herren News, Pressenews, Top News

Beat Feuz gewinnt Abfahrt in St. Moritz, Peter Fill das Abfahrtskristall

Beat Feuz gewinnt Abfahrt in St. Moritz

Beat Feuz gewinnt Abfahrt in St. Moritz

St. Moritz – Am heutigen Mittwoch wurde die elfte und letzte Abfahrt der Herren im Ski-Winter 2015/16 ausgetragen. Im eidgenössischen St. Moritz triumphierte der Hausherr Beat Feuz in einer Zeit von 1.40,44 Minuten.

Beat Feuz: „Ich bin zweieinhalb Mal öfter runtergefahren, als die anderen. Das war sicher kein Nachteil. Aber so ist der Skisport, wenn das Rennen in Saalbach stattfindet, fahren die Österreicher öfter. Die Saison war wirklich stark. In Kitzbühel stand ich zwei Stunden vor dem Rennen noch im Hotelzimmer und habe nicht gewusst, ob ich die Saison überhaupt durchstarten soll. Für die nächste Saison ist die Motivation sicher vorhanden. Es ist eine Heim-WM. Sicher ist es wieder ein neues Rennen, aber ich hoffe, dass ich wieder so eine Leistung zeigen kann.“

Zweiter wurde der US-Amerikaner Steven Nyman, dem nur acht Hundertselsekunden auf den Schweizer fehlten. Der Kanadier Erik Guay (+0,54) belegte den dritten Platz. Der Wikinger Kjetil Jansrud (+0,85) fuhr auf Position vier. Dahinter klassierten sich der Franzose Johan Clarey (+0,88) und Nymans Teamkollege Travis Ganong (+0,96) auf den Plätzen fünf und sechs.

Der siebte Platz geht an einen weiteren Athleten der Equipe Tricolore, nämlich an Valentin Moine Giraud (+1,04). Der Schweizer Carlo Janka (+1,14) fuhr auf Rang acht. Bester Österreicher wurde Vincent Kriechmayr (+1,36) auf Position neun. Peter Fill aus Südtirol hatte am Ende 1,36 Sekunden Rückstand auf Feuz; sein zehnter Platz reichte für den Gewinn der kleinen Kristallkugel.

Die weiteren ÖSV-Stars Romed Baumann (12.; +1,43) und Hannes Reichelt (13.; +1,55) enttäuschten. So blieb es bei nur drei Podestplätzen bei elf Abfahrten für das sonst so erfolgreiche rot-weiß-rote Abfahrtsteam. Der Südtiroler Christof Innerhofer (+1,71) schwang als 15. ab. Keine Punkte gab es für den DSV-Starter Andreas Sander (+1,80), den Österreicher Otmar Striedinger (1,88), den angeschlagenen Dominik Paris (+2,34) aus dem Ultental und dem steirischen Kraftpaket Klaus Kröll (+2,43) auf den Rängen 17 und 20.

Südtiroler Peter Fill gewinnt die kleine Abfahrtskugel

Der Südtiroler Peter Fill gewinnt die kleine Abfahrtskugel

Fill holte sich – wie erwähnt – die Disziplinenwertung. Der Kastelruther sammelte 462 Punkte. Der verletzte Norweger Aksel Lund Svindal kam auf 436 Zähler. Der dritte Rang ging an den Wikinger Kjetil Jansrud und den Ultner Dominik Paris (je 432 Punkte): Der heutige Tagessieger Beat Feuz sicherte sich mit 414 Zählern den fünften Platz.

Peter Fill:Ich habe versucht, mich oben abzukapseln, alles auszuschalten. Es war viel Druck da, es war nicht leicht. Aber jetzt bin ich überglücklich, dass ich es geschafft habe. Wenn man weiß, wieviel so eine Kugel bedeutet, dann spürt man den Druck noch stärker. Ich war nicht nervös, aber ich habe gespürt, dass ich im Rennen nicht locker fahren kann. Dann ist es nicht so leicht, dann gehen die Schwünge nicht so. Und das macht dann gleich viel aus. Heute habe ich vielleicht mein schlechtestes Saisonergebnis gemacht, aber das Größte erreicht.

Dominik Paris: „Ich habe nicht gewusst, wo ich hinfahre. Ohne Training so eine schwierige Piste zu fahren, ist nicht möglich. Ich habe den Sturz schon gespürt, vor allem, wenn der Druck auf dem linken Fuß war. Ich habe alles probiert, aber es ist nicht machbar. Hier sind so viele Übergänge und das ohne Training zu fahren ist nicht möglich. Das letzte Drittel ist brutal gut gelaufen. Die Kugel wäre noch das Sahnehäubchen gewesen, aber man kann nicht alles haben.“

Offizieller FIS Endstand: Abfahrt der Herren in St. Moritz

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

09-endstand-abfahrt-stmoritz-herren-2016

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.