Home » Damen News, Pressenews

Bernadette Schild wird 25, wir gratulieren!

© Gerwig Löffelholz / Bernadette Schild

© Gerwig Löffelholz / Bernadette Schild

Saalfelden – Heute steht der 2. Januar auf dem Kalenderblatt! Dabei erkennen wir, dass die österreichische Technikspezialistin Bernadette Schild 25 Jahre jung wird. Die Absolventin des Skigymnasiums Stams ist die jüngere Schwester der Slalomkönigin Marlies Schild. Auch ihr Bruder Josef war als Skirennläufer unterwegs. Im Dezember 2005 bestritt sie ihre ersten FIS-Rennen, und schon im März des Folgejahres setzte sie im Rahmen der österreichischen Meisterschaften zwei Duftmarken. So wurde Bernadette Schild im Torlauf Dritte und Zweite in der Kombination.

Zu Beginn des Jahres 2007 siegte sie bei einem FIS-Rennen und holte sich beim European Youth Olympic Festival im spanischen Jaca die Silbermedaille im Riesenslalom. Im Torlauf freute sie sich über die Bronzemedaille. Bei den österreichischen Meisterschaften gab es wiederum Rang zwei in der Kombination. Bernadette Schild bestritt mit 17 Jahren ihre ersten Europacuprennen und konnte sich schon beim Rennen in Lenggries über den sechsten Platz freuen. Bei den heimischen Jugendmeisterschaften triumphierte sie sowohl in den technischen Bewerben Slalom und Riesentorlauf als auch in der Kombination.

Ende Februar 2008, Schild war gerade 18 Jahre jung, triumphierte sie bei der Juniorenweltmeisterschaft in Formigal im Slalom. Beim Weltcupfinale in Bormio schied die jüngere Schwester von Marlies Schild im Finaldurchgang aus. Ende 2008 fuhr sie beim Nachtslalom auf dem Semmering mit Rang 24 zu ihren ersten Weltcupzählern. Nach drei Weltcupeinsätzen ohne Ergebnis in den Top-30 bestritt sie weitere Europacuprennen und belegte bei der WM der Junioren im Slalom, ihrer Paradedisziplin, knapp hinter der Eidgenossin Denise Feierabend, den silberfarbenen, zweiten Platz. Da Schild sich im zweiten Lauf im Riesentorlauf verletzte, konnte sie keine Rennen mehr bis zum Saisonende bestreiten.

Im November 2009 gastierte die Europacupwelt in Funäsdalen. Hier fuhr Bernadette Schild im Torlauf auf Platz drei. Im Riesentorlauf von Courchevel, zwei Monate später, siegte sie das erste Mal bei einem Rennen auf kontinentaler Ebene. Ferner holte sie sich die Slalomwertung und mit zehn Einträgen unter den besten Zehn die fünfte Position im Endklassement. Bei den Junioren-Welttitelkämpfen 2010 reichte es nur für Platz 19 im Riesenslalom, denn im Torlauf schied sie aus. Bei fünf Weltcupeinsätzen blieb sie ohne brauchbares Ergebnis, ehe sie bei den österreichischen Meisterschaften wieder mit Rang zwei – dieses Mal im Riesentorlauf – ihr Können unter Beweis stellte.

Beim Saisonauftakt 2010/11 in Sölden fuhr Schild mit. Doch hier schied sie aus. Beim darauffolgenden Torlauf in Levi fuhr die Salzburgerin das zweite Mal in die Weltcupränge. In Courchevel fuhr sie sogar auf Platz sieben. Nun hatte sie sich langsam im Weltcup etabliert, auch wenn die großen Spitzenplätze noch ausblieben. Beim Slalom in Flachau im Januar 2013 belegte sie den sechsten Rang und qualifizierte sich für die Heim-WM in Schladming. Hier musste sie sich mit Position zwölf zufriedengeben. Wesentlich besser lief es beim Saisonkehraus in Lenzerheide, als sie auf den zweiten Schlussplatz fuhr.

Im vergangenen Ski-Wintern kam sie mehrere Male unter die besten Drei. Doch ein Sieg fehlt noch. Schön war das Podest am 17. Dezember 2013, als sie mit ihrer Schwester Marlies zusammen vom Podium aus strahlte und ins Publikum winkte. Das war erneut im französischen Courchevel. Durch diese guten Leistungen wurde sie für die Olympischen Winterspiele in Sotschi nominiert. Nach einem sehr guten vierten Platz zur Halbzeit schied sie jedoch leider aus. Nichtsdestotrotz ist die sympathische Bernadette Schild ein Gewinn für den Weltcup.

Bald wird auch sie ihre ersten Rennen im Weltcup gewinnen. Dass sie nicht mit ihrer erfolgreichen, älteren Schwester Marlies verglichen werden will, zeugt von ihrer Bodenständigkeit und ihrem Willen, alleine etwas zu schaffen. Davon gehen wir aus. Deshalb möchten wir ihr alles Gute zum 25. Geburtstag und alles Gute für ihre weitere sportliche Karriere wünschen.

© Kraft Foods / Marlies Schild und Bernadette Schild (AUT)

© Kraft Foods / Marlies Schild und Bernadette Schild (AUT)

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner 

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.