Home » Herren News, Pressenews, Top News

Boštjan Kline im Skiweltcup.TV-Interview: „Es braucht seine Zeit, bis der Airbag ausgereift ist!“

Boštjan Kline im Skiweltcup.TV-Interview

Boštjan Kline im Skiweltcup.TV-Interview

Maribor-Marburg – Boštjan Kline ist ein slowenischer Skirennläufer, der in den Speeddisziplinen erfolgreich ist. Der im März 1991 geborene Athlet wurde vor fünf Jahren zweifacher Junioren-Weltmeister. In der abgelaufenen Saison gelang ihm der Durchbruch. Sowohl im Super-G als auch in der Abfahrt landete er einmal auf dem zweiten Platz.

Wir unterhielten uns mit dem Slowenen über den letzten und den bevorstehenden Winter, den Airbag, der den amtierenden Abfahrtsolympiasieger Matthias Mayer bei dessen Sturz auf der „Saslong“ in Gröden vor schwereren Verletzungen bewahrt hat und vieles mehr.

skiweltcup.tv: „Boštjan, in der letzten Saison bist du als Zweiter zweimal denkbar knapp an einem Sieg vorbeigeschrammt. Kann man, in wenigen Worten ausgedrückt, sagen, dass der abgelaufene Ski-Winter für dich persönlich der beste und schönste deiner sportlichen Karriere war?“

Boštjan Kline: „Ja, das ist wahr. Es war meine bisher beste Saison und ich habe meine Erwartungen und Ziele übertroffen. Ich bin sehr stolz auf das Erreichte. Dennoch muss ich das richtige Maß an Zufriedenheit finden und weiterarbeiten.“

skiweltcup.tv: „Welche Hoffnungen und Lehren ziehst du aus der Saison 2015/16, und wie bereitest du dich in der warmen Jahreszeit auf den kommenden Ski-Winter vor, der bekanntermaßen mit den Welttitelkämpfen im eidgenössischen St. Moritz einen besonderen Höhepunkt aufweist, vor?“

Boštjan Kline: „Ich werde versuchen, die guten Ergebnisse, die ich in der letzten Saison erzielt habe, auf die neue Saison zu übertragen. Es gibt sicher einige Sachen in der mentalen Vorbereitung für die Rennen und auch viele taktische Dinge bei den Weltcuprennen, die ich verbessern kann…

Für den bevorstehenden Winter habe ich jetzt im Juni mit dem Konditionstraining begonnen. Dieses dauert bis zum Saisonbeginn an. Dazwischen werden wir rund 70 Tage auf den Skiern stehen und auf den italienischen und österreichischen Gletschern trainieren. Außerdem werde ich mit meinen Kollegen des slowenischen Speedteams nach Chile fliegen, um mich dort gut vorzubereiten.“

© Kraft Foods / Boštjan Kline

© Kraft Foods / Boštjan Kline

skiweltcup.tv: „Wenn du dir den Sturz des österreichischen Olympiasiegers Matthias Mayer auf der ‚Saslong‘ in Gröden anschaust, hat der Airbag den Kärntner vor schwereren Verletzungen bewahrt. Wie stehst du zu dieser Schutzmaßnahme? Ist der Airbag für dich ein ausgereiftes System oder bedarf es hie und da noch Handlungsbedarf, da das System noch in den Kinderschuhen steckt?“

Boštjan Kline: „Zum Thema Airbag kann ich Ihnen nicht viel sagen, weil ich es nie in Händen hielt. Es ist eine etwas umständliche Sache. Wir haben nicht die Möglichkeit, sie zu benutzen oder zu testen. Nur große Ski-Nationen mit Geld und einem guten Werbemarkt können sich dies leisten.

Bei Matthias kursierten eine Menge Geschichten. So sagten einige, dass es ihm half, andere wiederum nicht. Ich glaube, dass eine Innovation wie der Airbag jede Menge Tests braucht. Diese müssen von guten Skirennläufern auf den realen Kursen im Weltcup getestet werden. Es braucht seine Zeit, bis dieses System richtig ausgereift ist.“

skiweltcup.tv: „Wenn man einen Tennisspieler mit einem Skifahrer vergleicht, gewinnt der Erste viel mehr Preisgeld, während der Zweite oft Kopf und Kragen riskiert. Für viele deiner Kollegen ist der alpine Skirennsport kein Zuckerschlecken und extrem teuer. Ist jeder für sein (sportliches) Glück verantwortlich, oder wäre eine positive Neugestaltung der Preisgelder im Skisport eine überfällige Sache?“

Boštjan Kline: „So wie ich Ihre Frage verstehe, ist es absolut wahr, dass wir angesichts der Risiken, denen wir ausgesetzt sind, nicht genug Geld bekommen. Das Preisgeld ist zu niedrig. Es ist in den letzten Jahren besser geworden, jedoch, wenn ich einmal 31. bin, dann habe ich viel zu wenige Einnahmen für die nächste Saison und das Leben. Und ich muss eine Alternative finden. Es hängt auch von Land zu Land ab. Man kann trotzdem nicht die Sportarten untereinander vergleichen, zumal einige sich im Fernsehen besser verkaufen. Der Skirennsport ist in ein paar Ländern der TV-Renner schlechthin, während Tennis überall gleich gefragt ist.“

skiweltcup.tv: „Was macht für dich den Reiz einer Abfahrt aus? Ist es das Adrenalin, das dir bei einem Start durch die Adern schießt, die (oft zu) schmale Gratwanderung zwischen persönlicher Grenzen und der hohen Geschwindigkeit, die Ehrfurcht vor so mancher Schlüsselstelle, das Vertrauen des Menschen in sein Material…“

Boštjan Kline: „Für mich bedeutet es, dass ich mich selber besser kennenlerne. Wenn man Angst hat und voller Adrenalin am Start steht, muss man wissen, was man zur Beruhigung braucht um so schnell und gut wie möglich zu fahren. Es ist jedes Mal eine Überwindung, eine Weltcupstrecke zu bezwingen. In diesem Augenblick ist nichts Anderes wichtig. Nur der reine Moment, der Instinkt des Überlebens und der Freude zählt. Es ist eher eine mentale Erfahrung für mich.“

Bericht und Interview für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner 

© Kraft Foods / Boštjan Kline

© Kraft Foods / Boštjan Kline

Die Skiweltcup.TV Sommer-Interviews 2016 – und alle zwei Tage werden es mehr!

Ramona SiebenhoferAnton GrammelKathi GallhuberPhilipp SchörghoferEdit MiklósAndré MyhrerManuela MölggFritz DopferAlexander FröisIlka ŠtuhecHannes ReicheltBernadette SchildMarcel HirscherFederica BrignoneGünther Nierlich jun.Kira WeidleManfred MölggSki-Entwickler Mathieu FauveFabio RenzHermann MaierMatthias HüppiNicole SchmidhoferGeorg StreitbergerMarlene SchmotzOliver Polzer  – Tina WeiratherRiccardo Tonetti Aris DonzelliAndreas SanderAnnemarie Moser-PröllAna DrevNadia DelagoRoland LeitingerMirjam Puchner  – Marco SchwarzConny Hütter Dominik ParisPeter Fill  – Stephanie Venier

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.