Home » Pressenews

Bund unterstützt Ski-WM Bewerbung in Saalbach-Hinterglemm

Bund unterstützt Ski-WM Bewerbung in Saalbach-Hinterglemm

Bund unterstützt Ski-WM Bewerbung in Saalbach-Hinterglemm

Haslauer und Berthold: Zustimmung zu Aufteilungsschlüssel / Gemeinsame Arbeitsgruppe prüft Kosten / Grundsatzzusage noch vor Ende April

(LK)  Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Sportlandesrätin Martina Berthold präsentierten heute, Donnerstag, 23. Februar, Bundesminister Hans Peter Doskozil das Projekt für die Bewerbung der Gemeinde Saalbach-Hinterglemm für die Alpine Ski-Weltmeisterschaft 2023. Mit dabei waren die Nationalratsabgeordneten Peter Haubner und Walter Bacher, ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel, Landesskiverbandspräsident Bartl Gensbichler, Saalbachs Bürgermeister Alois Hasenauer und weitere Vertreterinnen und Vertreter aus Saalbach-Hinterglemm.

Bundesminister Doskozil betonte, dass der Bund voll hinter der Bewerbung Saalbachs stehe und mit der Aufteilung der Kosten im Verhältnis 40 Prozent Bund, 40 Prozent Land Salzburg und 20 Prozent Gemeinde Saalbach einverstanden sei. In einer gemeinsamen Arbeitsgruppe zwischen Bund, Land Salzburg, Gemeinde Saalbach und dem Österreichischen Skiverband (ÖSV) wird das Budget nun auf WM-Relevanz plausibilisiert. Nach Abschluss dieser Plausibilisierung ist eine Grundsatzzusage noch vor dem Ende der Bewerbungsfrist Ende April geplant, so dass der ÖSV in die Lage versetzt wird, fristgerecht die Bewerbung für die WM einzureichen.

„Ich danke Bundesminister Doskozil für seine Unterstützung dieser für das Land Salzburg so wichtigen Veranstaltung. Wir haben in den vergangenen Jahren bewiesen, dass wir große Ski-Events veranstalten können. Ich bin zuversichtlich, dass wir mit dem Konzept einer nachhaltigen Weltmeisterschaft der kurzen Wege auch die relevanten Gremien des Internationalen Skiverbandes FIS überzeugen können“, sagte Landeshauptmann Haslauer und bedankte sich sowohl beim ÖSV unter der Führung von Präsident Schröcksnadel als auch bei den Vertreterinnen und Vertretern von Saalbach-Hinterglemm für die überzeugende Präsentation und Unterstützung.

„Mit Saalbach-Hinterglemm bewirbt sich wieder eine Region aus Österreich gemeinsam mit dem ÖSV für die Ausrichtung einer WM. Wir befürworten und unterstützen diesen Schritt voll und ganz im Rahmen unserer Möglichkeiten. Grundlage für eine endgültige Entscheidung ist eine seriöse Aufstellung der geplanten Investitionen“, sagte Bundesminister Doskozil.

Erfreut zeigte sich Sportlandesrätin Berthold, „dass auch der Bund die überzeugende Bewerbung von Saalbach-Hinterglemm mitträgt. Wichtig im Salzburger Konzept ist die Nachhaltigkeit der Ski-WM. So wird sowohl auf die langfristige Förderung des Jugendsports als auch auf die Durchführung der Bewerbe als Green Event großen Wert gelegt.“

Auch Bürgermeister Hasenauer und Landesskiverbandspräsident Gensbichler zeigten sich erfreut über den Gesprächsverlauf: „Wir können voller Zuversicht gemeinsam mit dem ÖSV die Bewerbung finalisieren und hoffen auf den Zuschlag im Mai 2018.“

Garantieerklärung vom Landtag einstimmig beschlossen

Bereits im Juni 2016 beschloss der Salzburger Landtag einstimmig eine Vorlage der Landesregierung für die Abgabe einer Finanzierungszusicherung beziehungsweise Garantieerklärung zugunsten der Gemeinde Saalbach-Hinterglemm für die WM-Bewerbung. Diese Zusage betrifft Ausgaben für notwendige Infrastrukturmaßnahmen im Ausmaß von 40 Prozent, höchstens jedoch bis zu 20 Millionen Euro. Voraussetzung ist, dass der Bund ebenfalls 40 Prozent und die Gemeinde Saalbach-Hinterglemm die verbleibenden 20 Prozent des Investitionsvolumens fördern. Die Zusage kann von der Landesregierung auch für eine Bewerbung von Saalbach-Hinterglemm für die Ski-WM 2025 oder 2027 erstreckt werden, falls die Bewerbung für die Ski-WM 2023 scheitert.

WM wird ökologisch nachhaltig sein

Voraussetzung für die Unterstützung ist weiters ein Veranstaltungskonzept im Sinne eines „Green Event“. Darin enthalten sind beispielsweise ressourcensparende Konzepte für Energie, Material- und Abfallmanagement, Mobilität und Barrierefreiheit, aber auch für bestmögliche regionale Wertschöpfung. Insgesamt ist anzustreben, mit der bestehenden sportlichen Infrastruktur auszukommen. Für neu zu schaffende Einrichtungen ist auf Landschaftsschonung und langfristige Nutzungskonzepte zu achten.

Das Bewerbungsbudget beträgt 1,8 Millionen Euro und wird je zu einem Drittel von der Gemeinde Saalbach-Hinterglemm, dem Tourismusverband Saalbach-Hinterglemm und den Bergbahnen, vertreten durch die Hinterglemmer Bergbahnen GmbH und die Saalbacher Bergbahnen GmbH, getragen. 170223_51 (grs/jus)

Salzburger Landeskorrespondenz, 23.2.2017

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.