Home » Fis & Europacup, Pressenews

Carolina Ruiz Castillo gewinnt auch Super G in Stoos am Freitag – Marc Gehrig bei den Herren erfolgreich

© Christian Siegrist  / Der Thuner Marc Gehrig holte sich gestern mit einer schnellen Fahrt auf dem Stoos den Herren-FIS-Super-G-Sieg.

© Christian Siegrist / Der Thuner Marc Gehrig holte sich gestern mit einer schnellen Fahrt auf dem Stoos den Herren-FIS-Super-G-Sieg.

SKI ALPIN Auch am zweiten Renntag auf dem Stoos herrschten bei den FIS-Super-Gs perfekte Bedingungen. Bei den Damen gewann die gleiche Fahrerin wie am Vortag. Und bei den Herren siegte ein Berner im Bündner Dress. 

Bericht: Thomas Bucheli 

Nachdem schon die beiden donnerstäglichen FIS-Super-Gs auf der Franz-Heinzer-Rennpiste auf dem Stoos bei idealen Verhältnissen ausgetragen werden konnten, schwärmten die Fahrer, Trainer und Organisatoren rund um den OKP Ueli Pfyl gestern Freitag erneut vom herrlichen Wetter und der Piste. „Die Strecke präsentierte sich noch besser als gestern, die Verhältnisse waren nahezu perfekt, was will man mehr“, frohlockte der OKP. „Ich hoffe, dass ich für alle einen fairen, aber guten Kurs ausflaggte“, so der Namensgeber und Kurssetzer der vier FIS-Super-Gs Franz Heinzer. Die tollen Verhältnisse ermöglichten es den Rennfahrer in der schnellen Disziplin zu profitieren. Die Rennen seien ein erster Schritt Richtung Speed-Trainingsstrecke auf dem Stoos, ist der Brunner Europacuptrainer Franz Heinzer überzeugt.

Gleiche Siegerin

„Ich hatte von gestern her noch ein gutes Gefühl. Dazu wusste ich, dass ich bei diesen Bedingungen schnell fahren kann“, sagte Carolina Ruiz Castillo, welche auch den zweiten Super-G auf dem Stoos für sich entschied. Sie werde diesen Kurs wohl in sehr positiver Erinnerung behalten, ergänzte die Spanierin, welche beim Weltcupfinale in Lenzerheide in der Abfahrt eine Topten-Platzierung erreichen möchte. „Ich fuhr heute schneller. Auch erwischte ich die Kurve vor dem Flachstück etwas besser.“ Und oben sei sie sauberer gefahren, bilanzierte die erfolgreiche Schwyzerin Nadja Jnglin-Kamer, welche wie beim ersten FIS-Super-G vom Donnerstag, auch gestern Freitag wiederum Zweite wurde. Nicht ganz zufrieden mit ihrer Fahrt war Fabienne Suter. Die Sattlerin landete gestern auf dem undankbaren vierten Platz.

Berner-Bündner

Bei den Herren gab es einen Berner Sieger, welcher für einen Bündner Club startet. Den zweiten Super-G auf der Franz-Heinzer-Rennstrecke gewann Marc Gehrig vom bündnerischen SC Obersaxen. „Heute ist alles aufgegangen. Ich fühlte mich gut und konnte alles wie gewollt umsetzen“, frohlockte der Berner aus Thun, welcher auch noch dem SSC Bärgchutze angehört. Er habe in den wichtigen Toren gut Tempo mitnehmen können und sei auch dank dem Materialwechsel – welchen er über Nacht vollzogen hätte – zum Erfolg gekommen, ergänzte der 26-jährige Super-G-Gewinner, welcher mit diesem Sieg so profitieren möchte, dass es für ihn wieder in ein Kader von Swiss-Ski reicht. Als nächster Einsatz steht bei Gehrig der Super-G beim Europacupfinal in Andorra auf dem Terminplan.

Wenige Ausfälle

Bei den beiden FIS-Super-Gs auf dem Stoos gab es nicht viele Ausfälle. Am ersten Tag kamen drei Damen und sechs Herren nicht ins Ziel. Und gestern schieden zwei Fahrerinnen und kein Fahrer aus. Einzig die 17-jährige Jana Gigele aus dem Tiroler Jugendkader aus Österreich musste nach einem Sturz über die Trittkante aufs Gesicht gestern mit der Rega zur genaueren Untersuchung ins Spital geflogen werden.

FIS-Super-G auf dem Stoos, Damen: 1. Carolina Ruiz Castillo (Spa) 1:16,58. 2. Nadja Jnglin-Kamer (Schwyz) 1:16,87. 3. Elena Yakovishina (Rus) 1:17,45. 4. Fabienne Suter (Sattel) 1:18,17. – Ferner: 8. Priska Nufer (Alpnach) 1:18,48. 10. Nathalie Gröbli (Emmetten) 1:18,84. 18. Raphaela Suter (Stoos) 1:19,63. 19. Lara Zürcher (Feusisberg) 1:19,81. 20. Leana Barmettler (Engelberg) 1:19,90. 30. Fabienne Scheiber (Schwyz) 1:20,92. 37. Katrin Mathis (Wolfenschiessen) 1:22,53. 38. Carole Bissig (Wolfenschiessen) 1:22,61. 46. Martina Müller (Engelberg) 1:23,82. 57. Fabia Unternährer (Schüpfheim) 1:26,61. – Herren: 1. Marc Gehrig (Obersaxen) 1:14,86. 2. Nils Mani (Schwenden) 1:15,23. 3. Sandro Viletta (La Punt) 1:15,31. – Ferner: 11. Marc Gisin (Engelberg) 1:16,76. 14. Ramon Zürcher (Feusisberg) 1:17,05. 34. Marco Odermatt (Hergiswil) 1:18,93. 42. Lukas Brawand (Horw) 1:19,62. 43. Gabriel Gwerder (Schwyz) 1:19,71. 49. Fabian Muff (Engelberg) 1:20,51. 60. Lucien Barandun (Feusisberg) 1:21,03. 69. John Felber (Horw) 1:21,88. 70. Noah Käch (Dagmersellen) 1:21,91. 90. Sam Hoksbergen (Oberiberg) 1:24,59.

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.