Home » Fis & Europacup, Pressenews

Carolina Ruiz Castillo und Mauro Caviezel gewinnen FIS Super G auf dem Stoos

© Christian Siegrist / Die Spanierin Carolina Ruiz Castillo gewann den FIS-Super-G der Frauen auf dem Stoos.

© Christian Siegrist / Die Spanierin Carolina Ruiz Castillo gewann den FIS-Super-G der Frauen auf dem Stoos.

(Thomas Bucheli) Die Skiclubs aus Muotathal und Gersau organisierten auf der Franz-Heinzer-Rennpiste auf dem Stoos für die Damen und Herren zwei FIS-Super-Gs. Gewinner waren eine Spanierin und ein Bündner.

Die aufgrund der Witterungsbedingungen verschobenen FIS-Super-GS der Damen und Herren auf dem Stoos konnten gestern Donnerstag bei hervorragenden Bedingungen auf der homologierten Franz-Heinzer-Rennpiste absolviert werden. Der Namensgeber der Piste steckte den Super-G auch gleich selber aus. „Die Strecke präsentierte sich heute erstaunlich gut, denn über Nacht gab es eine kleine Neuschneesicht“, sagte der OKP Ueli Pfyl, welcher auch seinen Helfern der Skiclubs aus der Region ein grosses Dankeschön für ihre unermüdliche Arbeit aussprach. Ein solch hochkarätiges Starterfeld hätten sie bisher noch nie begrüssen dürfen. Es sei schön, solch bekannte Rennfahrer am Start zu haben, ergänzte der Muotathaler OKP.

Hochkarätiges Feld

© Christian Siegrist / Der Bündner Mauro Caviezel fuhr als absolut Schnellster über die vom Namensgeber Franz Heinzer ausgesteckte Piste.

Der Bündner Mauro Caviezel fuhr als absolut Schnellster über die vom Namensgeber Franz Heinzer ausgesteckte Piste.

Neben dem Kombinations-Olympiasieger Sandro Viletta standen drei Weltcupsieger und fünf Weltcupsiegerinnen auf dem Stoos am Super-G-Start. Die Frauenkonkurrenz gewann die spanische Weltcupfahrerin Carolina Ruiz Castillo: „Der Kurs hier gefiel mir ab dem ersten Augenschein. Zwar war die Piste nicht so hart, aber trotzdem ganz in Ordnung. Es war gut, dass ich auf der ganzen Strecke den Speed immer halten konnte“, so die 33-jährige Spanierin. Einzig die Trittkante hätte bei der Ansicht etwas Mut gebraucht, doch im Rennen sei dieser Sprung kein Problem gewesen, ergänzte die siegreiche Spanierin, welche es nach eigenen Aussagen extrem mag, schnell über die Pisten zu flitzen.

Schwyzer auf Podium

Hinter der Spanierin platzierten sich beim donnerstäglichen Super-G auf dem Schwyzer Hausberg die beiden Einheimischen Nadja Jnglin-Kamer aus Schwyz als Zweite und die Sattlerin Fabienne Suter als Dritte. Bei den Herren gewann der Bündner  Mauro Caviezel: „Ich mag diesen Hang, da er für einen Super-G alles wie Steilhänge, Flachstücke, verschiedene Übergänge und Sprünge beinhaltet. Es macht richtig Freude, hier auf dem Stoos zu fahren“, so der Bündner. Es sei auch wieder einmal schön gewesen, ein Rennen bei Sonnenschein zu bestreiten, so der 26-jährige Super-G-Sieger. „Ich bin mit dem ersten Wettkampftag sehr zufrieden, da es keine Unfälle gab und die Piste bis zum Schluss den Anforderungen standhielt“, lobte der OKP Ueli Pfyl. Heute folgen auf dem Schwyzer Hausberg nochmals zwei FIS-Super-Gs.

FIS-Super-G, Damen: 1. Carolina Ruiz Castillo (Spa) 1:16,84. 2. Nadja Jnglin-Kamer (Schwyz) 1:17,44. 3. Fabienne Suter (Sattel) 1:17,62. – Ferner: 8. Priska Nufer (Alpnach) 1:18,49. 14. Nathalie Gröbli (Emmetten) 1:19,35. 15. Raphaela Suter (Stoos) 1:19,38. 26. Leana Barmettler (Engelberg) 1:20,44. 28. Fabienne Scheiber (Schwyz) 1:20,65. 29. Lara Zürcher (Feusisberg) 1:20,68. 42. Katrin Mathis (Wolfenschiessen) 1:22,62. 48. Carole Bissig (Wolfenschiessen) 1:23,71. 58. Nicole Knüsel (Escholzmatt) 1:25,81. 59. Julia Schmid (Hasle) 1:25,94. 60. Fabia Unternährer (Schüpfheim) 1:27,16. 61. Rahel Hess (Wolfenschiessen) 1:28,30. – Herren: 1. Mauro Caviezel (Beverin) 1:14,63. 2. Fernando Schmed (Mels) 1:15,05. 3. Andreas Sander (De) 1:15,38. – Ferner: 12. Marc Gisin (Engelberg) 1:16,82. 15. Ramon Zürcher (Feusisberg) 1:17,14. 38. Marco Odermatt (Hergiswil) 1:19,27. 45. Gabriel Gwerder (Schwyz) 1:19,94. 51. Lukas Brawand (Horw) 1:20,25. 57. Dominik Rahm (Unterägeri) 1:20,79. 58. Gabriel Aregger (Hasle) 1:20,85. 72. Lucien Barandun (Feusisberg) 1:21,90. 86. Sam Hoksbergen (Oberiberg) 1:23,16. 87. Noah Käch (Dagmersellen) 1:23,37.

 

Bericht: Thomas Bucheli
Veranstalter der Rennen: SC Muotathal
Morschach Stoos Tourismus
6433 Stoos

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.