Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Damen News

Damen News, Pressenews »

[28 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Mikaela Shiffrin und ihr emotionalster Sieg | ]
Mikaela Shiffrin und ihr emotionalster Sieg

Slalomsieg Nr. 10 in Serie daheim in Killington, dort wo alles begann. Von ihren bislang 22 Weltcupsiegen wohl mit einer der emotionalsten für Mikaela Shiffrin: Wegen der Tausend Fans, die für sie zum Rennen gekommen waren – und ganz besonders wegen ihrer Oma Pauline (95)
In ihrer aktuellen Slalom-Dominanz reicht Mikaela Shiffrin eine Passage, in der sie ein Rennen gewinnt. In Killington war es die Vertikale unmittelbar vor dem Ziel, dort holte sie schon im ersten Lauf ihre Zeit – am Ende waren es diesmal 0,73 Sekunden Vorsprung.
Aber ja: Man hat …

Damen News, Pressenews »

[28 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Kriechbaum: „Slalomergebnis versöhnlich“ | ]
Kriechbaum: „Slalomergebnis versöhnlich“

Das zweite Rennen in Killington bestritten die Weltcup Damen erneut vor einer tollen Kulisse und begeisterten und fairen 15.000 Zuschauern, die auch unseren ÖSV Ladies zu guten Ergebnissen gratulierten.
Es war keine Platzierung ganz vorne drinnen, dennoch zeigte sich der sportliche Leiter der Damen zufrieden: „Die Läuferinnen haben angegriffen, riskiert und teilweise auch den Lohn mitgenommen. Leider war das Risiko nicht bei allen auf unserer Seite“, so Jürgen Kreichbaum
Rosina Schneeberger, Elisabeth Kappaurer und Stephanie Brunner schieden im ersten Durchgang durch Fahrfehler aus. Nicht in den zweiten Durchgang schaffte es Katharina Huber.
Mit …

Damen News, Pressenews »

[28 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Kathrin Zettel zu Gast bei „Sport und Talk aus dem Hangar-7“ | ]
Kathrin Zettel zu Gast bei „Sport und Talk aus dem Hangar-7“

Am heutigen Montag, 28.11.2016 um 21:15 Uhr ist Kathrin Zettel zu Gast bei Servus TV. „Sport und Talk aus dem Hangar-7“ zeigt einen Rückblick auf das USA Wochenende der Damen und blickt auf das kommende Speed-Wochenende in Lake Louise und Val d’Isére. Beim Gespräch mit Kathrin Zettel geht es unter anderem auch über die aktuellen Verletzungen im ÖSV Team.
Bei Weltmeisterschaften katapultierte sich Zettel insgesamt 16 Mal aus dem Starthäuschen. In Val ´Isere 2009 gewinnt Kathrin ihre erste Einzelmedaille, die in Gold glänzte. 2011 fuhr sie hinter der Rekordsiegerin Marlies Schild …

Damen News, Pressenews »

[27 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Wendy Holdener freut sich über Rang 3 beim Slalom von Killington | ]
Wendy Holdener freut sich über Rang 3 beim Slalom von Killington

Killington – Heute wurde in Killington ein Slalom der Damen ausgetragen. Der Ort an der US-amerikanischen Ostküste ist der 181. in der Weltcuphistorie. Der Sieg ging an die Hausherrin Mikaela Shiffrin. Doch auch die Schweizerin Wendy Holdener konnte sich als Drittplatzierte über einen Platz auf dem Podest freuen.
Michelle Gisin belegte in der Endabrechnung den 19. Platz und schwang vier Positionen vor ihrer erfahrenen Teamkollegin Denise Feierabend ab. Die 18 Jahre junge Mélanie Meillard, die uns in Levi mit Platz sechs und ihrer unbekümmerten Fahrt positiv überraschte, konnte ihren Erfolg beim …

Damen News, Pressenews »

[27 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Slalomtag für Manuela Mölgg war heute kurz | ]
Slalomtag für Manuela Mölgg war heute kurz

Killington – Einen Tag nach dem atemberaubenden, mehr als sehr guten Mannschaftsergebnis wurden die italienischen Ski-Damen heute eines Besseren belehrt. Beim Slalomsieg von Mikaela Shiffrin in Killington wurde Irene Curtoni als Beste ihres Teams Zwölfte. Federica Brignone ergatterte als 24. eine kleine Handvoll Weltcupzähler.
Chiara Costazza, die schon einmal einen Slalom für sich entscheiden konnte, schied im zweiten Durchgang aus. Das gleiche Schicksal ereilte auch ihre Freundinnen Marta Bassino und Manuela Mölgg. Sowohl für die junge Athletin als auch für die erfahrene Gadertalerin war der Arbeitstag beim heutigen Slalom sehr kurz.
Offizieller …

Damen News, Pressenews »

[27 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Der sechste Platz von Lena Dürr in Killington tat mehr als nur gut | ]
Der sechste Platz von Lena Dürr in Killington tat mehr als nur gut

Killington – Lena Dürr ist wieder da. Diesen Eindruck gewann man, als man den heutigen Slalom in Killington sah. Die Deutsche zeigte in beiden Läufen eine eindrucksvolle Vorstellung und freute sich über den sechsten Platz.
Das letzte gute Ergebnis zeigte die Freundin von Fritz Dopfer am 22. Februar 2015, als sie im Torlauf im slowenischen Maribor/Marburg Fünfte wurde. Und Ende Januar 2013 gewann sie ja das City Event in Moskau.
Zu den anderen Deutschen: Tina Geiger wurde im ersten Lauf leider disqualifiziert, während Marina Wallner, Marlene Schmotz und Elisabeth Willibald an der …

Damen News, Pressenews »

[27 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Frida Hansdotter sucht auch in Killington nach der Bestform | ]
Frida Hansdotter sucht auch in Killington nach der Bestform

Killington – Im letzten Winter lief nahezu alles am Schnürchen. Doch heuer ist noch etwas Sand im Getriebe. Das muss man feststellen, wenn man die bisherige Saison der schwedischen Skirennläuferin Frida Hansdotter beschreibt. In Levi kam die letztjährige Gewinnerin der Slalomwertung nicht ins Ziel, und heute schwang sie als Zehnte ab.
Im Drei-Kronen-Team, das normalerweise kompakt und solide unterwegs ist, konnte man sich nicht so wie gewohnt freuen. Maria Pietilä-Holmner wurde Elfte. Emelie Wikström beendete den heutigen Slalom, der von der US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin gewonnen wurde, auf Rang 16. Anna Swenn-Larsson …

Damen News, Pressenews »

[27 Nov 2016 | Kommentare deaktiviert für Nina Løseth kann mit ihrem Killington-Wochenende 2016 zufrieden sein | ]
Nina Løseth kann mit ihrem Killington-Wochenende 2016 zufrieden sein

Killington – Gestern belegte die norwegische Skirennläuferin Nina Løseth beim Riesenslalom in Killington hinter der französischen Konkurrentin Tessa Worley den zweiten Platz. Die Wikingerin, 1989 geboren, hat sich in der Zwischenzeit in der Weltspitze der Technikerinnen etabliert.
Auch beim heutigen Slalom in Killington hat Løseth ihre Klasse unter Beweis gestellt. Auch wenn sie das Podest um 48 Hundertstelsekunden verfehlte, war die Freude über Platz vier groß.
Gegenüber der Norwegische Nachrichtenagentur NTB analysierte Løseth ihren Lauf: „Es ist ganz gut gelaufen, aber es hätte auch noch besser sein können. Ich war im Finallauf, …