Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Herren News

Herren News, Pressenews »

[21 Mrz 2017 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski und Sepp Brunner gehen getrennte Wege | ]
Swiss-Ski und Sepp Brunner gehen getrennte Wege

Muri bei Bern – Der Schweizer Skiverband und Speed-Gruppentrainer Sepp Brunner gehen getrennte Wege. Der  58-Jährige hat zwei Jahrzehnte lang sehr gut gearbeitet. Anfänglich betreute er als Privatcoach Sonja Nef; sie krönte ihre Karriere mit WM-Gold. Vor 13 Jahren wechselte er zu den Technikern, ehe er 2014 die Kommandobrücke bei den Speed-Herren übernahm. Sein Schützling Beat Feuz wurde heuer vor heimischer Kulisse Abfahrtsweltmeister.
Nun entschied man sich beim Verband zur Trennung. Unredliches Verhalten des Steirers wird als Grund angeführt. So war es Brunner, der zu Beginn des Jahres bekrittelte, dass Swiss-Ski …

Herren News, Pressenews »

[21 Mrz 2017 | Kommentare deaktiviert für Auch beim DSV und bei Felix Neureuther heißt es: Nach dem Winter ist vor dem Winter | ]
Auch beim DSV und bei Felix Neureuther heißt es: Nach dem Winter ist vor dem Winter

Aspen – Vor kurzem ging die Saison 2016/17 zu Ende. Für das DSV-Team war es ein mittelmäßiger Winter, auch wenn in den letzten Rennen Felix Neureuther auftrumpfte. Im Verband zählt man auf die Routine des Athleten und will umbauen.
Neureuther kann noch nicht die Urlaubskoffer packen. Er möchte bei den Internationalen Zollmeisterschaften starten. Auch die nationalen Titel werden vergeben. Der 32-Jährige will auch hier zeigen, was er kann. Dann will der Skirennläufer ein bisschen Urlaub machen, ehe die ersten Skitests anstehen.
Neureuther will an seine gute Form anknüpfen. DSV-Alpindirektor Wolfgang Maier streut …

Damen News, Herren News, Pressenews »

[21 Mrz 2017 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski News: Eine Bilanz über das Weltcup-Finale in Aspen | ]
Swiss-Ski News: Eine Bilanz über das Weltcup-Finale in Aspen

Ein Augenzwinkern und die Ski Alpin Saison 2016/2017 ist bereits wieder Geschichte. Neben vielen Highlights wie der WM in St. Moritz und zahlreichen Weltcuprennen rund um die Welt, fand der Abschluss und das grosse Weltcupfinale letzte Woche in Aspen (USA) statt. In einigen Disziplinen gab es die letzten Kämpfe um die Weltcup-Disziplinen-Siege, der Gesamtweltcup war jedoch bei den Herren bereits vor dem Weltcupfinale an Marcel Hirscher zugesichert und bei den Damen war ebenfalls so gut wie sicher, dass die Amerikanerin Michaela Shiffrin die grosse Kugel holt.
Für die Schweizer gab es …

Herren News, Pressenews »

[20 Mrz 2017 | Kommentare deaktiviert für Marcel Hirscher ist nach wie vor eine Bank, ÖSV-Saison der Herren gut | ]
Marcel Hirscher ist nach wie vor eine Bank, ÖSV-Saison der Herren gut

Aspen – Mit dem gestrigen Slalom der Herren und dem Riesentorlauf der Frauen ist im US-amerikanischen Aspen die Ski-Saison 2016/17 Geschichte.  In der Nationenwertung der Herren hatte das ÖSV-Team mit 5.048 gesammelten Zählen klar die Nase vorne. Der Abstand auf Frankreich (3.668) und Norwegen (3.589) ist groß, und in 36 Rennen kam man auf elf Siege, 13 zweite und vier dritte Ränge.
Marcel Hirscher stemmte am Ende des Ski-Jahres zum sechsten Mal in Folge die große Kristallkugel in die Höhe. Auf ihn kamen sechs Rennsiege und neun zweite Ränge. Überdies wurde …

Damen News, Herren News, Pressenews »

[20 Mrz 2017 | Kommentare deaktiviert für Über die Bilanz von FIS-Rennsportdirektor Markus Waldner | ]
Über die Bilanz von FIS-Rennsportdirektor Markus Waldner

Aspen – Die WM-Saison 2016/17 ist beendet. Ab Oktober beginnt der Olympia-Winter 2017/18. Doch bis es soweit ist, werden viele Skirennläuferinnen und -läufer in den Urlaub fahren und dann wieder im Sommer mit dem Training beginnen. Auch FIS-Rennsportdirektor Markus Waldner blickt etwas zurück. So erzählte er, dass während einer Saison immer einige kleine Fehler geschehen. So gibt er nicht nur der Strecke in Garmisch-Partenkirchen die Schuld, wenn wir an die schweren Stürze denken.
Im Hinblick auf die neue Startnummernvergabe berichtete der Südtiroler, dass einige Athleten dagegen und einige dafür waren. Oft …

Damen News, Herren News, Pressenews »

[20 Mrz 2017 | Kommentare deaktiviert für Mikaela Shiffrin und Marcel Hirscher avancierten zu den Top-Verdienern 2016/17 | ]
Mikaela Shiffrin und Marcel Hirscher avancierten zu den Top-Verdienern 2016/17

Aspen – Die Ski-Saison 2016/17 ist vorbei. Die US-Lady Mikaela Shiffrin und der ÖSV-Athlet Marcel Hirscher gewannen die großen Kristallkugeln. Die erst 22-jährige US-Amerikanerin gewann knapp 598.000 sFr. Preisgeld. Bei den Herren hatte erfahrungsgemäß der Salzburger die Nase vorn. der sechsfache Gesamtweltcupsieger strich ein bisschen weniger als Shiffrin ein.
Wenn man aber auf die Rangliste schaut, befinden sich unter den Top-20 mehr Damen als Herren. Die Gleichberechtigung, die in vielen Bereichen überfällig ist, hat also im Skiweltcup Einzug gehalten.
Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner
Quelle: www.laola1.at

Damen News, Herren News, Pressenews »

[20 Mrz 2017 | Kommentare deaktiviert für Marta Bassino und Henrik Kristoffersen sind die Jungstars der Saison | ]
Marta Bassino und Henrik Kristoffersen sind die Jungstars der Saison

Aspen – In den letzten fünf Jahren hat Longines immer die besten Jungstars im alpinen Skirennsport mit dem Preis „Longines Rising Ski Stars“ ausgezeichnet. Vizepräsident Juan-Carlos Capelli und Ehrenbotschafter Aksel Lund Svindal haben Marta Bassino und Henrik Kristoffersen prämiert.
Die Italienerin kletterte in der abgelaufenen Saison dreimal aufs Podest. Bereits in Sölden fuhr sie unter die ersten Drei. Die weiteren Stockerlplätze erreichte sie am Kronplatz und in Aspen. Der Wikinger, der sich bereits in den Jahren 2015 und 2016 den begehrten Preis sicherte, gewann fünf Weltcupslaloms und ist weitaus der beste …

Herren News, Pressenews, Top News »

[20 Mrz 2017 | Kommentare deaktiviert für Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher – Und ewig grüßt das Murmeltier | ]
Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher – Und ewig grüßt das Murmeltier

Aspen – Seit sechs Saisonen können wir dem österreichischen Skirennläufer Marcel Hirscher zum Gewinn des großen Kristallbechers gratulieren. Der Salzburger, seit Anfang Monat 28 Jahre alt, ist ein Skifahrer, der nahezu perfekt ist und immer nach mehr Perfektion strebt. Das macht der Gegnerschaft zumeist Angst; es hat fast den Anschein, dass sie wie gelähmt wirkt. Der ÖSV-Star ist sehr ehrgeizig; außerdem bastelt er immer wieder am Material.
Hirscher hat alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Die Olympiagoldmedaille fehlt noch, aber wer ihn kennt weiß, dass er das am liebsten im …