Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Herren News

Herren News, Pressenews »

[27 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für ÖSV NEWS: Reichelt mit 0,10 Sek. Rückstand in Kvitfjell Super-G Zweiter | ]
ÖSV NEWS: Reichelt mit 0,10 Sek. Rückstand in Kvitfjell Super-G Zweiter

Ihren letzten Super-G vor dem Weltcupfinale in Aspen (USA) haben die Herren in Kvitfjell mit einem Podestplatz von Hannes Reichelt abgeschlossen. Der Salzburger musste sich um nur 0,10 Sekunden dem Italiener Peter Fill geschlagen geben. Dritter wurde Erik Guay 8+0,23 Sek.) aus Kanada.
Nach dem zweiten Platz von Matthias Mayer in der ersten Abfahrt an Freitag und dem podestlosen Renntag in der gestrigen Abfahrt, schlugen die ÖSV Herren heute wieder zu.
„Am Video habe ich gestern gesehen, dass ich mich im Setup etwas vertan hatte. Heute hat sich der Schnee etwas verändert …

Herren News, Pressenews »

[26 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Riesenfete für Manuel Feller zwischen Schnapserl und Reggae-Musik in Fieberbrunn | ]
Riesenfete für Manuel Feller zwischen Schnapserl und Reggae-Musik in Fieberbrunn

Fieberbrunn – Die Stimmung war ähnlich jener bei einem Weltcupslalom auf dem Ganslernhang. Gestern Abend wurde der Tiroler Slalom-Vizeweltmeister Manuel Feller in seiner Heimatgemeinde Fieberbrunn empfangen. Die Feier war schön und so etwas wie ein emotionaler Höhepunkt in der sportlichen Laufbahn des Skirennläufers.
Zuerst wurde Feller per Bus ins Ortszentrum gebracht. Viele Fans und Schaulustige waren nach Fieberbrunn, um ihr Idol von der Nähe zu betrachten. Auch die Musikkapelle spielte dem frischgebackenen Silbermedaillengewinner ein Ständchen. Reggae-Musik wurde aufgespielt ließen nicht nur den ÖSV-Skirennläufer von Jamaika träumen.
Dann bekam Feller ein Schnapserl. In …

Herren News, Pressenews »

[26 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Die DSV-Zukunftsaktie im Speedbereich heißt Thomas Dreßen | ]
Die DSV-Zukunftsaktie im Speedbereich heißt Thomas Dreßen

Schon bei der WM in St. Moritz unterstrich der Deutsche Thomas Dreßen mit Platz zwölf in der Abfahrt und Rang drei vor dem Kombi-Slalom seine fahrerische Klasse. Und jetzt zeigte er in Kvitfjell zwei derart gute Fahrten, sodass er beim Saisonkehraus in Aspen mit von der Partie ist.
Dreßen, erst 23 Jahre alt, hat einen schweren Schicksalsschlag hinter sich. Sein Vater kam bei einem von einem Hubschrauber verursachten Seilbahnunfall ums Leben. Das war vor elfeinhalb Jahren. Ändern kann man diese tragische Geschichte nicht; man muss sie akzeptieren.
Der junge Athlet vom SC …

Herren News, Pressenews, Top News »

[26 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Peter Fill sichert sich Super-G in Kvitfjell, kleine Kugel geht an Kjetil Jansrud | ]
Peter Fill sichert sich Super-G in Kvitfjell, kleine Kugel geht an Kjetil Jansrud

Kvitfjell – Am heutigen Sonntag wurde im norwegischen Kvitfjell ein Super-G der Herren ausgetragen. Dabei siegte der Südtiroler Peter Fill in einer Zeit von 1.32,82 Minuten.
Auf Rang zwei landete der Österreicher Hannes Reichelt. Der erfahrene Athlet hatte nur eine Zehntelsekunde Rückstand auf Fill, war aber mit seiner Leistung sehr zufrieden: „Es waren heute andere Schneebedingung und ich bin auch besser gefahren. Ich habe mehr riskiert, aber nicht dumm riskiert. Und es ist sich gut ausgegangen. Ein Zehntel findet man schnell. Vor allem bei meiner Schrecksekunde, da habe ich mich schon geärgert, …

Herren News, Pressenews, Top News »

[26 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für LIVE: Super-G der Herren in Kvitfjell – Vorbericht, Startliste und Liveticker | ]
LIVE: Super-G der Herren in Kvitfjell – Vorbericht, Startliste und Liveticker

Kvitfjell – Nach zwei Abfahrten steht für die Speedspezialisten nun ein Super-G in Kvitfjell auf dem Programm. In der Disziplinenwertung liegt der Wikinger Kjetll Jansrud überlegen voran. Er will am morgigen Sonntag seinen siebten Erfolg auf dem Olympiabakken feiern. Der Startschuss erfolgt um 12 Uhr (MEZ). Die offizielle FIS-Startliste und den FIS-Liveticker finden Sie im Menü oben.  
Der Südtiroler Dominik Paris, im bisherigen Saisonverlauf im Super-G 3., 8., 3. und 6., will im fünften Rennen seine gute Serie fortsetzen. Ihm liegt der Hang gut, denn im letzten Jahr wurde er …

Herren News, Pressenews »

[26 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Peter Fill hat die zweite Abfahrtskugel noch nicht abgeschrieben | ]
Peter Fill hat die zweite Abfahrtskugel noch nicht abgeschrieben

Kvitfjell/Aspen – Der Südtiroler Skirennläufer möchte auch in diesem Jahr am Ende der Saison die kleine Kristallkugel in der Abfahrt in die Höhe stemmen. Mitte März werden wir wissen, ob sein Wunsch in Erfüllung geht oder der Norweger Kjetil Jansrud das erleben wird.
Fill hat vor dem letzten Rennen 33 Punkte Rückstand auf den Wikinger. Letzterer ist sehr konstant in diesem Jahr unterwegs. Doch wie kann man den Norweger schlagen? Der Südtiroler rechnet vor, dass man das Rennen gewinnen muss. Außerdem fahren alle in Aspen auf einer neuen Strecke. Und diese …

Herren News, Pressenews »

[25 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Mit ÖSV-Speedspezialist Klaus Kröll beendet ein großer Skirennläufer seine Laufbahn | ]
Mit ÖSV-Speedspezialist Klaus Kröll beendet ein großer Skirennläufer seine Laufbahn

Kvitfjell – Mit dem heutigen 28. Platz bei der Abfahrt von Kvitfjell beendete der österreichische Skirennläufer Klaus Kröll seine Karriere. Ingesamt bestritt er 156 Weltcupabfahrten. So viele wie er schaffte kein anderer Athlet. Er wollte sich für das Saisonfinale in Aspen qualifizieren, doch es reichte nicht für den „Bullen von Öblarn“.
„Das war mein erfolgreichster Berg, hier meine Karriere zu beenden ist keine Schande“, so Klaus Kröll nach seinem letzten Rennen. In Norwegen feierte er drei Weltcupsieg. Er erinnert sich gerne an das Ziel, die kleine Kristallkugel in der Abfahrt zu …

Herren News, Pressenews, Top News »

[25 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Hausherr Kjetll Jansrud entscheidet Abfahrt in Kvitfjell für sich | ]
Hausherr Kjetll Jansrud entscheidet Abfahrt in Kvitfjell für sich

Kvitfjell – Heute wurde im norwegischen Kvitfjell eine Herrenabfahrt ausgetragen. Dabei siegte der Wikinger Kjetil Jansrud in einer Zeit von 1.47,63 Minuten vor dem Südtiroler Peter Fill (+0,08) und dem Schweizer Beat Feuz (+0,14).
Jansrud sagte im ORF-Interview: „Es sieht gut aus. Die stärksten Fahrer sind schon gefahren – aber es kommen noch ein paar ‚dark horses‘. Es wird spannend bis zum Ende. Mit meiner Fahrt bin ich zufrieden – stark gefahren bis kurz vor dem Ende, da hat man gesehen, dass Leute aufholen – daher ist es noch spannend. Ich …