Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Herren News

Herren News, Pressenews »

[17 Jan 2017 | bisher kein Kommentar | ]
Audi FIS Ski-Weltcup – Physics of Racing: Streif, Kitzbühel

Kitzbühel, Österreich. Seit 1937 ist die Streif Schauplatz des legendären Hahnenkammrennens. Mausefalle, Steilhang und Hausbergkante – bei vielen Skifahrern löst die bloße Erwähnung dieser Streckenabschnitte Adrenalinschübe aus.
Ex-Skirennläufer Marco Büchel erläutert in dieser Serie, welchen physikalischen Kräften die Athleten beim härtesten Abfahrtsrennen der Welt ausgesetzt sind und wie die Streif im Optimalfall bezwungen werden kann.
860 Höhenmeter und über 3,3 km Streckenlänge müssen die Skifahrer vom extrem steilen Starthang bis ins Ziel überwinden. 35.000 Zuschauer feuern die Athleten bei ihrem waghalsigen Ritt über die Streif an.
Physics of Racing Episode 1 – Die …

Fis & Europacup, Herren News, Pressenews »

[17 Jan 2017 | bisher kein Kommentar | ]
Hahnenkamm Rennleiter Axel Naglich: „2019 wollen wir den Europacup wieder haben.“

RENNLEITER AXEL NAGLICH ÜBER DEN EUROPACUP, VERÄNDERUNGEN AN DER STRECKE UND SEINE GEDANKEN AM MONTAG NACH DEM RENNEN.
Axel Naglich, das erste Event der Woche ist geschafft: Wie hat dir der Europacup gefallen?
Ich denke, das war eine rundum gelungene Veranstaltung. Den Fahrern hat es ganz offensichtlich Spaß gemacht, weil sie hier eigentlich unter Weltcup-Bedingungen fahren konnten, es waren hervorragende Bedingungen und für mich und das Streckenteam war es eine Art Generalprobe vor den Bewerben am Wochenende, das hat uns auch gut getan.
Also war die erste Ausgabe sicher nicht die letzte?
Nächstes …

Herren News, Pressenews »

[17 Jan 2017 | bisher kein Kommentar | ]
Kein WM-Start für Georg Streitberger

Kitzbühel – Wegen einer Überreizung im Knie muss der österreichische Skirennläufer Georg Streitberger eine Pause von rund 14 Tagen einlegen. Auf diese Weise konnte er nicht an der gestrigen Europacup-Abfahrt auf der „Streif“ teilnehmen.
Ende 2016 wurde er aufgrund eines Außenmeniskusrisses operiert. Bei den Probeläufen zur später abgesagten Abfahrt am Lauberhorn in Wengen feierte er sein Debüt, doch der Rückstand war sehr groß.
Nun hofft der Salzburger, dass er Ende Februar in Kvitfjell wieder einsatzbereit ist. Ein Start am Samstag in Kitzbühel und wenig später in Garmisch-Partenkirchen ist nicht denkbar. Somit ist …

Herren News, Pressenews, Top News »

[17 Jan 2017 | bisher kein Kommentar | ]
Auch Aksel Lund Svindals WM-Saison 2016/17 ist zu Ende

Oslo – Der norwegische Skirennläufer Aksel Lund Svindal hat sich erneut am Knie operieren lassen. Wie berichtet, reiste er nach den Probeläufen am Lauberhorn in Wengen ab, um sich in der Hauptstadt seines Heimatlandes untersuchen zu lassen.
Die Ärzte stellten einen Meniskusschaden fest. Das gab der Wikinger per Instagram bekannt. Außerdem betonte er, dass der Meniskus nicht mehr mit dem Knochen verbunden und das folgerichtig nicht gut in einer Abfahrt sei.
So möchte er wieder im nächsten Winter angreifen. In diesem Winter muss er jedoch wieder auf die Krücken zurückgreifen. In dieser …

Herren News, Pressenews »

[17 Jan 2017 | bisher kein Kommentar | ]
Ted Ligety beendet Saison vorzeitig

Der US-Amerikaner Ted Ligety muss sich aufgrund eines Bandscheibenvorfalls einer Operation am Rücken unterziehen. Folglich muss der 32-Jährige auf einen Einsatz bei der bevorstehenden Weltmeisterschaft in St. Moritz verzichten.
Bei dem Großereignis in der Schweiz wäre Ligety als Titelverteidiger im Riesenslalom angetreten. Doch auch er weiß, dass man nichts erzwingen kann und dass die Gesundheit Vorrang hat. Trotzdem ist der US-Amerikaner, der in der bisherigen Saison beim Auftakt am Rettenbachferner in Sölden mit Rang fünf sein bestes Ergebnis erzielt hatte, kämpferisch. Er will stark und schnell zurückkommen.
Bericht für skiweltcup.tv: Emanuel „Emi“ …

Herren News, Pressenews »

[17 Jan 2017 | bisher kein Kommentar | ]
Christof Innerhofer kehrt in Kitzbühel wieder ins Renngeschehen zurück

Kitzbühel – Der Südtiroler Skirennläufer Christof Innerhofer wird am Wochenende wieder ins Renngeschehen eingreifen. Der Pusterer hat sich beim Super-G in Santa Caterina Valfurva verletzt und danach wenig trainieren können. Der 32-Jährige berichtet, dass die Situation noch nicht optimal ist. Trotzdem will er auf der „Streif“ fahren und seine Form im Wettkampfmodus testen.
Ferner erhofft sich die Südtiroler neue Kenntnisse über seinen körperlichen Ist-Zustand. Nach dem ersten Probelauf auf der wohl spektakulärsten Rennstrecke der Welt kann er mehr sagen. Ferner hofft er, in Kitzbühel gute Ergebnisse zu erzielen. Er plant weiterhin …

Herren News, Pressenews »

[17 Jan 2017 | bisher kein Kommentar | ]
Hinter Marcel Hirscher ist der Kampf um die WM-Slalom-Tickets entbrannt

Kitzbühel – Spätestens seit dem vierten Rang in Wengen hat auch der Österreicher Christian Hirschbühl Chancen auf ein WM-Ticket. Fünf rot-weiß-roten Slalom-Asse hoffen auf einen Startplatz; hinter dem sowieso fix gesetzten Marcel Hirscher können aber nur drei weitere Skirennläufer teilnehmen.
ÖSV-Rennsportleiter Andy Puelacher weiß, dass es eng wird. Noch werden zwei Torläufe ausgetragen. Sollten alle Spezialisten gute Platzierungen einfahren, wird es schwer. Manuel Feller, Marco Schwarz, Michael Matt und Marc Digruber machen sich Hoffnungen. Alles ist möglich, nichts bekanntlich fix. Feller, der in Kroatien nach dem ersten Lauf führte und in …

Herren News, Pressenews »

[16 Jan 2017 | bisher kein Kommentar | ]
Hahnenkamm News: Der Südtiroler Abfahrtssieger von 2016, Peter Fill im Interview

Peter Fill, wie fühlt es sich an, als Abfahrtssieger wieder nach Kitzbühel zu kommen?
Genauso gut wie sonst auch, ich komme immer gerne nach Kitzbühel, das ist immer ein lustiges Wochenende. Die Strecke selbst ist zwar kein Spaß, sondern eine große Herausforderung. Aber nach meinem Sieg letztes Jahr hab ich viele positive Erinnerungen, insofern bin ich sehr motiviert.
Wenn du dich an das Rennen 2016 erinnerst, bei dem viele deiner Kollegen ja auch gestürzt sind, wie hat es sich angefühlt, lange als Führender unten zu stehen?
Stürze gehören in unserem Sport dazu …