Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Herren News

Herren News, Pressenews »

[10 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Wärmflasche statt Abfahrtstraining für Marcel Hirscher | ]
Wärmflasche statt Abfahrtstraining für Marcel Hirscher

St. Moritz – Marcel Hirscher ist gesundheitlich angeschlagen. Der österreichische Skirennläufer liegt im Bett. Somit verzichtete er auf eine Teilnahme am dritten Abfahrtsprobelauf. Schenkt man Pressesprecher Stefan Illek Glauben, leidet das Salzburger Ski-Ass an Gliederschmerzen und erhöhter Temperatur. Nachts konnte Hirscher auch nicht schlafen.

Der 21. des Super-G’s wartete gestern verglich auf einen Start im Abfahrtstraining, das oft unter- und danach ganz abgebrochen wurde. Bis Montag hofft der 27-Jährige wieder fit zu sein, denn an jenem Tag geht er als Titelverteidiger ………

Herren News, Pressenews »

[10 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Alexis Pinturault gewinnt nicht aussagekräftiges WM-Abfahrtstraining | ]
Alexis Pinturault gewinnt nicht aussagekräftiges WM-Abfahrtstraining

St. Moritz – Gestern wurde das Abfahrtstraining der Herren wegen Nebel nach 30 Startern abgebrochen. Heute gingen die Männer noch einmal an den Start. Wegen der Damen-Kombi fand das Ganze auf verkürzter Strecke statt; so wurde nach dem Rominger-Sprung gezeitet. Alexis Pinturault aus Frankreich war in einer Zeit von 1.22,62 Minuten der Schnellste. Auf Rang zwei folgte der Südtiroler Peter Fill (+0,09). Der Schweizer Niels Hintermann (+0,13) schwang als Dritter ab.
Felix Monsen (+0,22) aus Norwegen war um eine Zehntelsekunde schneller als der US-Amerikaner Jared Goldberg. Sechster wurde DSV-Starter Thomas Dreßen …

Herren News, Pressenews »

[10 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für NEUANSETZUNG: 3. WM-Abfahrtstraining der Herren in St. Moritz – Vorbericht, Startliste und Liveticker – START 9.30 UHR | ]
NEUANSETZUNG: 3. WM-Abfahrtstraining der Herren in St. Moritz – Vorbericht, Startliste und Liveticker – START 9.30 UHR

Das am Donnerstag abgebrochene Abfahrtstraining der Herren, wurde für den heutigen Freitag um 09.30 Uhr neu angesetzt. Wegen Nebel musste am Freitag nach dem Italiener Mattia Casse, der mit Startnummer 24 in die Übungseinheit ging, der Trainingslauf zunächst unterbrochen werden. Nach einer längeren Pause konnte das Training noch einmal für sechs Rennläufer aufgenommen werden, ehe erneut Nebel eine weitere Fortsetzung unmöglich machte. Startberechtigt sind am Freitag alle Athleten. Die offizielle FIS-Startliste und den FIS-Liveticker finden Sie im Menü oben!
UPDATE:
Freitag, 10.02.2017 – 09.05 Uhr: Marcel Hirscher muss heute auf das Abfahrtstraining …

Herren News, Pressenews »

[9 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Olympiasieger Matthias Mayer bucht letztes WM-Abfahrtsticket | ]
Olympiasieger Matthias Mayer bucht letztes WM-Abfahrtsticket

St. Moritz – Die Würfel sind gefallen! Der ÖSV hat nach dem heutigen sehr kurzen Probelauf der Herren das Quartett für die WM-Abfahrt mitgeteilt. Dabei sicherte sich der Kärntner Matthias Mayer den letzten Startplatz für das rot-weiß-rote Team. Die Trainer entschieden sich für den Olympiasieger und gegen Romed Baumann, der heute Fünfter wurde.
Vincent Kriechmayr qualifizierte sich genauso für die Mannschaft. Im heutigen Training, das nach 30 Läufern wegen Nebel abgebrochen wurde, knallte er mit Startnummer 2 eine sehr schnelle Zeit in den Schnee, an der sich die Konkurrenz die Zähne …

Herren News, Pressenews »

[9 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für DSV-Alpindirektor Wolfgang Maier regt nach Sturzserie zum Nachdenken an | ]
DSV-Alpindirektor Wolfgang Maier regt nach Sturzserie zum Nachdenken an

St. Moritz – Die schweren Stürze von Mirjam Puchner, Olivier Jenot und Martin Khuber haben gezeigt, wie gefährlich der alpine Skirennsport geworden ist. Auch andere Skifahrer haben sich verletzt. Nun meldet sich DSV-Alpindirektor Wolfgang Maier zu Wort.
Für ihn sind die Stürze untragbar geworden. Mehr noch: Er sieht dringenden Reformbedarf. So plädiert er für schwerere Kriterien für Ski-Exoten.
Es sollte laut Maier die Möglichkeit geben, die FIS-Punkte, welche den WM-Zugang erlauben, in der betreffenden Saison zu erzielen. Diese „WM-Starterlaubnis“ könnte man sich zum Beispiel im Europacup holen.
So würden keine Rennläufer an den …

Herren News, Pressenews »

[9 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für SKI WM 2017: Vincent Kriechmayr Schnellster beim zweiten WM-Abfahrtstraining | ]
SKI WM 2017: Vincent Kriechmayr Schnellster beim zweiten WM-Abfahrtstraining

St. Moritz – Der Österreicher Vincent Kriechmayr, im Super-G sehr guter Fünfter, belegte beim heutigen zweiten Probelauf zur WM-Abfahrt in St. Moritz in einer Zeit von 1.40,31 Minuten Rang eins. Mit diesem Erfolg sicherte sich der Oberösterreicher sein Startticket für die Abfahrt am Samstag. Hinter Kriechmayr klassierte sich der Schweizer Beat Feuz als Zweiter; doch sein Rückstand von 1,30 Sekunden ist sehr groß. Dritter im Bunde wurde der kärntnerische Abfahrtsolympiasieger Matthias Mayer (+1,34).
Erik Guay, vor Kurzem noch strahlender und jubelnder Super-G-Weltmeister schwang mit einem Rückstand von 1,41 Sekunden auf Kriechmayr …

Herren News, Pressenews »

[9 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für DSV-Ass Felix Neureuther wieder fit | ]
DSV-Ass Felix Neureuther wieder fit

St. Moritz – Felix Neureuther, der deutsche Edeltechniker, kann aufatmen. Sein Start bei der Ski-WM in St. Moritz ist nicht gefährdet. So berichtete DSV-Alpindirektor Wolfgang Maier, dass sein Schützling eine Kurz-Reha abgeschlossen habe und nun beim Team sei. Gegenwärtig trainieren die Skirennläufer in Schruns in Vorarlberg.
Neureuther, der in diesem Jahr zweimal im Slalom und einmal im Riesentorlauf auf dem Stockerl stand, zählt zu den Medaillenkandidaten in den technischen Disziplinen. Nach seinem Sturz beim Nacht-Torlauf auf der Planai klagte er über Knieschmerzen. Trotzdem biss er die Zähne zusammen und trat beim …

Herren News, Pressenews »

[9 Feb 2017 | Kommentare deaktiviert für Olivier Jenot liegt auf der Intensivstation, schwere Stürze im WM-Super-G | ]
Olivier Jenot liegt auf der Intensivstation, schwere Stürze im WM-Super-G

St. Moritz – Der im gestrigen Abfahrtstraining schwer gestürzte Skirennläufer Olivier Jenot wurde im Kantonsspital Chur operiert. Nun liegt der Athlet aus Monaco zur Beobachtung auf der Intensivstation. Schenkt man dem WM-Organisationskomitee mit, ist der Zustand des fast 29-jährigen Monegassen stabil. Der Skirennläufer habe interne Blutungen erlitten. Die Organe seien nicht verletzt, und die angedeuteten Blutungen sind mit inneren Hämatomen zu vergleichen.
Beim Super-G wurde die Verletztenliste jedoch prolongiert. Der Slowake Andreas Zampa zog sich eine Prellung des Fersenbeins und des Beckens zu, während sich der US-Amerikaner Thomas Biesemeyer eine Schulterluxation …