Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Herren News

Herren News, Pressenews »

[7 Apr 2017 | Kommentare deaktiviert für Luca Aerni holt sich Kombi-Gold bei Schweizer Meisterschaft | ]
Luca Aerni holt sich Kombi-Gold bei Schweizer Meisterschaft

Davos – Luca Aerni hat die Goldmedaille im Rahmen der Schweizer Meisterschaften 2017 in Davos gewonnen. Der Weltmeister benötigte für seinen Erfolg von 1.59,51 Minuten. In der Endabrechnung landete er vor Stefan Rogentin (+0,41) und Loïc Meillard (+0,46).
Justin Murisier (+0,84) wurde Vierter. Gino Caviezel war um eine kleine Hundertstelsekunde langsamer und belegte den fünften Platz. Gilles Roulin (+1,30) klassierte sich auf Rang sieben und war um eine Zehntelsekunde hinter Ralph Weber zurück. Amaury Genoud (+2,02) wurde Achter. Die besten Zehn wurden von Gian Luca Barandun (+2,31) und Lara Guts Bruder …

Herren News, Pressenews »

[7 Apr 2017 | Kommentare deaktiviert für Marcel Hirscher belegte bei der Wahl zu Salzburgs Sportler des Jahres Rang zwei | ]
Marcel Hirscher belegte bei der Wahl zu Salzburgs Sportler des Jahres Rang zwei

Salzburg – Bei der Salzburger Leonidas-Gala wurden zum zehnten Mal die Salzburger Sportlerinnen und Sportler des Jahres gekürt. Bei den Herren gewann der Skispringer Stefan Kraft, bei den Damen Karateka Alisa Buchinger.
Der Skispringer, der eine Traumsaison erlebte, verwies Ski-Legende Marcel Hirscher auf Rang zwei. Andreas Promegger, seines Zeichens ein Snowboarder, wurde Dritter. Und wenn wir die weiteren Frauen begutachten, erkennen wir Teresa Stadlober auf Position zwei. Hinter der Langläuferin klassierte sich mit Michaela Kirchgasser eine Skirennläuferin auf Platz drei.
Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner
Quelle: www.kleinezeitung.at
 

Herren News, Pressenews »

[7 Apr 2017 | Kommentare deaktiviert für Gino Caviezel holt sich Schweizer Meistertitel im Super-G 2017 | ]
Gino Caviezel holt sich Schweizer Meistertitel im Super-G 2017

Davos – Gino Caviezel hat es geschafft. Der 1992 geborene Skirennläufer holte sich im Super-G den nationalen Meistertitel im Super-G. Für seinen Erfolg benötigte er eine Zeit von 1.15,10 Minuten. Auf Rang zwei fuhr Stefan Rogentin (+0,30). Gilles Roulin (+0,36) belegte den dritten Rang und konnte sich über die Bronzemedaille freuen.
Ralph Weber und Niels Hintermann teilten sich den vierten Platz. Beide Athleten rissen jeweils 0,46 Sekunden Rückstand auf Caviezel auf. Semyel Bissig (+0,64) fuhr auf Rang sechs. Die besten Zehn wurden von Loic Meillard (+0,67), Gian Luca Barandun (+0,75) und …

Herren News, Pressenews »

[6 Apr 2017 | Kommentare deaktiviert für Jens Byggmark verkündet Karriereende | ]
Jens Byggmark verkündet Karriereende

Stockholm – Der schwedische Skirennläufer Jens Byggmark hat die schwierigste Entscheidung seiner Karriere getroffen und wegen anhaltender Kniebeschwerden seine sportliche Laufbahn beendet. Der Athlet vom Drei-Kronen-Team war für viele ein Synonym für Alpinski. Seine Karriere dauerte fast 15 Jahre lang, und er hat es auch an die Weltspitze geschafft, wenn man Ergebnisse im Weltcup und anderen Bewerben zurate zieht.
Die kürzlich zu Ende gegangene Saison war nicht so glücklich für den Schweden, zumal er sie wegen einer alten Knieverletzung vorzeitig abbrechen musste. Leider war er nicht mehr so stark und stabil …

Herren News, Pressenews »

[5 Apr 2017 | Kommentare deaktiviert für Henrik Kristoffersen freut sich über eigene Gondel am Hahnenkamm | ]
Henrik Kristoffersen freut sich über eigene Gondel am Hahnenkamm

Endlich ist es soweit! Heute durfte der Norweger Henrik Kristoffersen in Kitzbühel seine Gondel entgegennehmen. Der Hahnenkamm-Slalomsieger von 2016 war tief berührt. Über 30 Athleten waren anwesend.
Der Veranstalter der Hahnenkamm-Rennen, der Kitzbüheler Ski Club (K.S.C.), hat die Chance für die Übergabezeremonie rasch ergriffen, als bekannt wurde, dass Henrik Kristoffersen in der Gamsstadt verweilt. Mit dabei waren auch die ehemaligen HKR-Sieger Roland Collombin und Didier Defago aus der Schweiz und Jure Kosir aus Slowenien. Aber auch viele weitere bekannte Sportler applaudierten bei der Gondelübergabe in der Talstation der Hahnenkammbahn. Hans-Petter Buraas, …

Herren News, Pressenews »

[5 Apr 2017 | Kommentare deaktiviert für Schweizer Abfahrtsmeistertitel 2017 geht an Beat Feuz | ]
Schweizer Abfahrtsmeistertitel 2017 geht an Beat Feuz

Davos – Beat Feuz kann sich freuen. Der Schweizer wurde in diesem Jahr nicht nur Weltmeister sondern auch nationaler Meister in der Abfahrt. In Davos gewann er in einer Zeit von 1.09,40 Minuten. Er siegte vor Niels Hintermann (+0,04) und Mauro Caviezel (+0,19).
Auf Platz vier fuhr Ralph Weber (+0,31). Den fünften Rang teilten sich Lars Rösti und Marc Pfister (+je 0,43). Gino Caviezel (+0,47) schwang als Sechster ab und war um eine Zehntelsekunde schneller als Gilles Roulin. Der Europacup-Gesamtsieger 2016/17 wurde vor Gian Luca Barandun (+0,62) Siebter.
Das Rennen wurde von …

Herren News, Pressenews »

[4 Apr 2017 | Kommentare deaktiviert für Swiss-Ski News: Luca Aerni, der Kombinationsweltmeister im Fokus | ]
Swiss-Ski News: Luca Aerni, der Kombinationsweltmeister im Fokus

Luca Aerni, schön zu sehen, wie deine Fans anlässlich des Grand Prix Migros Finals in Adelboden geduldig Schlange stehen, um mit dir ein Bild machen zu dürfen und ein Autogramm abzuholen.
Ja es ist beeindruckend und es freut mich! Vor nicht allzu langer Zeit stand ich in einer solchen Reihe und sammelte von meinen Idolen Unterschriften.
Bei welchen Skistars bist du angestanden?
Ich habe mir beispielsweise von Marc Berthod und Didier Cuche Autogramme geholt.
 Was war dein Bezug zum Grand Prix Migros, dem grössten Kinderskirennen Europas?
Als ich jünger war, bin ich den Grand Prix …

Herren News, Pressenews »

[4 Apr 2017 | Kommentare deaktiviert für Trainingssturz bringt Saisonende für Elia Zurbriggen mit sich | ]
Trainingssturz bringt Saisonende für Elia Zurbriggen mit sich

Davos – Der 26-jährige Elia Zurbriggen kam beim Zeitlauf zur Abfahrt im Rahmen der Schweizer Meisterschaften böse zu Sturz. Der Sohn von Skilegende Pirmin Zurbriggen hatte zwar Glück im Unglück, doch eine gebrochene Rippe und einige Prellungen sorgten für ein vorzeitiges Saisonende.
Seit zwei Jahren bestritt Elia Zurbriggen keine Abfahrt mehr. Doch er wollte zu viel und wurde in einer kleinen Kompression nach hinten reingedrückt. Ferner kam der Swiss-Ski-Athlet in Rücklage auf den Sprung zu. Anstatt in sämtlichen Disziplinen um nationales Edelmetall zu fahren, ist der Winter vorbei. Zurbriggen wird in …