Home » Archive

Veranstaltungen in der Rubrik Top News

Damen News, Top News »

[23 Okt 2010 | Kommentare deaktiviert für Viktoria Rebensburg gewinnt Riesenslalom in Sölden | ]
Viktoria Rebensburg gewinnt Riesenslalom in Sölden

Die Deutsche Viktoria Rebensburg hat am Samstag in Sölden das erste Skiweltcup-Rennen der Saison 2010/11 gewonnen. Die Riesenslalom Olympiasiegerin gewann damit ihr erstes Weltcuprennen und verwies ihre Teamkollegin Kathrin Hölzl sowie die Südtirolerin Manuela Mölgg auf die Ränge 2 und 3. 
Die Freude über den 1. Weltcupsieg war bei Viktoria Rebensburg groß: „Es ist unglaublich. Ich kann es wirklich nicht glauben, dass es gleich im 1. Rennen funktioniert hat. Es war ein stressiger Tag. Es ist schön, dass ich bewiesen habe, dass Olympia kein Ausrutscher war. Für uns ist es ein …

Top News »

[22 Okt 2010 | Kommentare deaktiviert für Endlich geht’s los – Damen eröffnen Skiweltcup Saison 2010/11 | ]
Endlich geht’s los – Damen eröffnen Skiweltcup Saison 2010/11

Endlich ist die skilose Zeit vorbei! Die Damen eröffnen am Samstag in Sölden die Weltcup-Saison 2010/11. Bereits zum 13. Mal werden am Rettenbachferner Weltcup-Rennen ausgetragen – heuer bei besten äußeren Bedingungen. Insgesamt werden 25.000 Zuschauer erwartet. 
Das eigentliche Rennen beginnt am Samstag mit den Damen. Um 10.00 Uhr am Vormittag fällt der Startschuss für den Riesenslalom der Damen am Rettenbachferner. Um 13.00 Uhr startet dann der zweite Durchgang. Die Siegerehrung ist am Abend am Postplatz im Dorfzentrum. Im Anschluss werden die Startnummern der Herren ausgelost. 
Die Piste am Rettenbachferner ist eine der …

Damen News, Top News »

[20 Okt 2010 | Kommentare deaktiviert für Die Leiden der Kathrin Hölzl – Mysteriöse Muskelkrankheit bremst die Riesenslalomweltmeisterin. | ]
Die Leiden der Kathrin Hölzl – Mysteriöse Muskelkrankheit bremst die Riesenslalomweltmeisterin.

Kathrin Hölzl hat einen schwierigen Sommer hinter sich. Eine mysteriöse Muskelkrankheit hätte fast die Karriere der Riesenslalom-Weltmeisterin beendet. Seit Juni, so Hölzl, habe sie keinerlei Krafttraining absolvieren können. Mit sehr ernster Miene berichtet sie von „Muskelkrämpfen und wahnsinnigen Muskelschmerzen“, die sie hatte: „Da war nicht einmal mehr ein Treppensteigen möglich. Da macht man sich natürlich schon seine Gedanken.“ 
Die Angst vor einem frühzeitigen Karrierrende begleitete die 26-jährige, die Hilfe bei  diversen Spezialisten suchte um die mysteriöse Krankheit in den Griff zubekommen, durch den ganzen Sommer. 
„Ich hatte am ganzen Körper Schmerzen, konnte …

Damen News, Top News »

[15 Okt 2010 | Kommentare deaktiviert für Die Ziele der Lindsey Vonn | ]
Die Ziele der Lindsey Vonn

Die Olympischen Spiele von Vancouver sind Geschichte. Zeit dass man sich neue Ziele setzt. Auch Abfahrts Olympiasiegerin Lindsey Vonn hat sich einiges für die neue Saison vorgenommen. 
Lindesey möchte ihren amerikanischen Rekord von 11 Siegen im letzten Jahr brechen und hat den Rekord von Vreni Schneider ins Visier genommen. Der Allzeit Rekord der Schweizerin hat mit 14 Siegen seit der Saison 1988/89 bestand. 
„Ich versuche mich jedes Jahr zu verbessern. Vor zwei Jahren hatte ich neun Siege, letztes Jahr 11, also müssen es in diesem Jahr mehr werden. Vreni hat 14 Rennen …

Damen News, Top News »

[15 Okt 2010 | Kommentare deaktiviert für Tina Weirather nach Kreuzbandriss wieder auf den Skiern | ]
Tina Weirather nach Kreuzbandriss wieder auf den Skiern

Die Liechtensteinerin Tina Weirather absolvierte gestern ihren ersten Skitag nach ihrer Kreuzbandverletzung.  
„Der Tag verlief sehr positiv, wir fanden gutes Wetter und Schneeverhältnisse auf dem Kaunertaler Gletscher vor“, erklärt ihr Trainer Pascal Hasler gegenüber dem «Liechtensteiner Vaterland». Weiter meint Hasler: „Wir wählten bewusst ein leichtes Gelände für die ersten Schwünge. Tina konnte ohne Probleme einige Stunden auf Schnee ihrer Leidenschaft zum Skirennsport frönen.“
«Nachdem sich Tina, Martin Hämmerle (Konditionstrainer und Physio von Tina) und ich uns letzte Woche über den ersten, möglichen Skitag abgesprochen hatten, war am Donnerstag der Comebacktag auf …

Top News »

[15 Okt 2010 | Kommentare deaktiviert für Grünes Licht für Skiweltcup Opening in Sölden | ]
Grünes Licht für Skiweltcup Opening in Sölden

FIS Renndirektor Markus Mayer gab bei der offiziellen Schneekontrolle grünes Licht für das Skiweltcup Opening in Sölden. „Insgesamt sind die Bedingungen überraschend gut und sogar besser als im Vorjahr. Damals machte uns der flache Abschnitt vor dem Ziel Probleme.“
„Im oberen Teil des Kurses haben wir eine Mischung aus natürlichen und künstlichen Schnee. Das kalte Wetter in den letzten Tagen und die eisigen Temperaturen vor allem in den Nächten waren für die Pistenpräparierung natürlich von Vorteil.“
In der nächsten Woche wird das Organisationsteam der FIS, unter Leitung von Hans Pieren, die Piste …

Damen News, Top News »

[15 Okt 2010 | Kommentare deaktiviert für ÖSV Damenmannschaft für Weltcupauftakt in Sölden komplett | ]
ÖSV Damenmannschaft für Weltcupauftakt in Sölden komplett

Anlässlich der ÖSV Einkleidung in der Grazer Shoppingcity Seiersberg, wurden am Freitag, 15. Oktober die Namen für die noch offenen Startplätze in Sölden bekanntgegeben. Andrea Fischbacher, Elisabeth Görgl, Nicole Hosp, Michaela Kirchgasser, Stefanie Köhle, und Kathrin Zettel waren bereits fix qualifiziert. Ramona Siebenhofer hat aus dem Europacup einen Fixplatz und geht am Samstag, 23. Oktober in Sölden an den Start.                  
Margret Altacher, Anna Fenninger und Bernadette Schild komplettieren das Damenteam für den Weltcupauftakt. Sie haben sich über die Zeitläufe und bei den darauf folgenden Trainingstagen in Sölden für den Start angeboten.                       
Wo …

Herren News, Top News »

[15 Okt 2010 | Kommentare deaktiviert für Carlo Janka gesundheitlich angeschlagen | ]
Carlo Janka gesundheitlich angeschlagen

Carlo Janka fühlt sich eine Woche vor dem Start in die Skiweltcup WM Sasion 2010/11 noch nicht fit. In der gesamten Vorbereitungszeit musste sich der Schweizer mit einer Viruserkrankung herumschlagen und konnte maximal 40 Prozent des Konditionstrainings mitmachen. 
„Wir wussten im Vorjahr nicht, was es war, woher es kam und wie lange es geht. Dieses Jahr war es dasselbe, und ich weiß nicht, ob es weg ist oder wieder kommt. Und das ist sicher nicht das angenehmste aller Gefühle“, sagte Janka, der über meist erhöhte Leberwerte und eine relativ große Milz …