Home » Herren News, Pressenews, Top News

Christian Walder im Skiweltcup.TV-Interview: „Die abgelaufene Saison war extrem wichtig.“

Christian Walder beim Saisonfinale in La Molina, wo ihm lediglich zwei Punkte am EC-Gesamtsieg fehlten. (Foto: Christian Walder / privat)

Christian Walder beim Saisonfinale in La Molina, wo ihm lediglich zwei Punkte zum EC-Gesamtsieg fehlten. (Foto: Christian Walder / privat)

Fresach – Der österreichische Skirennläufer Christian Walder wurde 1991 geboren. Im Dezember 2008 feierte er im Super-G auf der Reiteralm sein Debüt im Europacup. Im Januar 2014 gewann der Kärntner, der aus Fresach, dem Heimatort von Franz Klammer stammt, auf kontinentaler Ebene die Abfahrt von Val d’Isère. Im Konzert der Großen mischte Walder erstmals im Dezember 2015 mit; das war beim Super-G in Gröden der Fall.

In der letztjährigen Europacupsaison trumpfte der Freund von Conny Hütter auf und verpasste nur um zwei winzige Zähler den Sieg in der Gesamtwertung. Trotzdem sicherte er sich ein Weltcup-Startticket. Im Interview spricht Walder über Conny Hütter, den letzten Ski-Winter, das Training in der warmen Jahreszeit und vieles mehr.

skiweltcup.tv: „Christian, hinter jeder starken Frau steht ein starker Mann. Wie siehst du dieses Sprichwort, vor allem, wenn deine Freundin Conny (Cornelia Hütter, Anm. d. Red.) schon im Weltcup für Furore sorgt und du ‚noch‘ im Europacup unterwegs bist?“

Christian Walder: „Ich denke, dass dieses Sprichwort auch umgekehrt seine Gültigkeit hat – und das ist bei uns sicherlich der Fall. Conny und ich ergänzen uns perfekt, wir geben uns gegenseitig jederzeit wertvolle Ratschläge – sehr oft nur übers Telefon – und so kann jeder vom anderen profitieren. Da macht es meiner Meinung nach auch keinen großen Unterschied, ob man im Europa- oder Weltcup fährt. Der Europacup der Männer ist generell nicht zu unterschätzen, denn hier gibt es eine ungemein hohe Dichte an exzellenten Skifahrern. Alle Fahrer, die den Sprung vom Europa- in den Weltcup schaffen, können in den nächsten Jahren einiges erreichen. Daher bin ich sehr froh, dass mir in der heurigen Saison mit dem Sieg in der Abfahrtswertung und Platz drei in der Super-G-Wertung der Sprung in den Weltcup gelungen ist.“

© HEAD / Christian Walder

© HEAD / Christian Walder

skiweltcup.tv: „Wie würdest du mit deinen eigenen Worten die abgelaufene Ski-Saison beschreiben? Auf welches Rennen würdest du im Nachhinein verzichten und welche positiven Emotionen würdest du gerne noch einmal gleich intensiv erleben?“

Christian Walder: „Die abgelaufene Saison war extrem wichtig für mich und meine Karriere. Nachdem das letzte Jahr alles andere als einfach war und ich bei weitem nicht das erreichen konnte, was ich eigentlich draufhabe, ist heuer von Anfang an alles super gelaufen. Es hat, wie es so schön heißt, alles gepasst. Mir war immer bewusst, dass heuer der Sprung in den Weltcup gelingen muss. Das war viel Druck, aber dem habe ich standgehalten.

Ich würde auf kein einziges Rennen verzichten wollen, denn auch jene, bei denen es nicht so gelaufen ist, bringen einen weiter. Oft lernt man ja aus Niederlagen mehr als aus Siegen. Die größten Emotionen erlebte ich sicherlich beim Speed-Europacupfinale in Saalbach, denn da ging es um die Fixplätze für den nächstjährigen Weltcup. Meine Familie, Freunde und auch mein Sponsor waren mit dabei und konnten letztendlich mit mir jubeln.“

skiweltcup.tv: „Bald geht es in den wohl verdienten Urlaub. Doch die sommerlichen Trainingslager lassen keineswegs auf sich warten. Welche Einheiten stehen bei dir auf dem Programm? Gibt es darüber hinaus etwas, was du im Hinblick auf den kommenden Ski-Winter anders machst als sonst?“

Christian Walder: „Im Sommer werde ich sicherlich wieder viel auf dem Rad unterwegs sein und das Trainingsprogramm, das ich von unserem Konditionstrainer bekommen habe, voll ausreizen. Es wird sich in Bezug auf den nächsten Winter sicher einiges ändern – das beginnt beim Sommertraining und hört auf bei den Materialtests. Die nächste Saison hat eigentlich schon für mich begonnen. Es gibt keine lange Pause, denn jetzt bin ich im Weltcup und jetzt will ich alles dafür tun, um Erfolg zu haben!“

skiweltcup.tv: „Christian Walder in der Selbstkritik: Welche Stärken zeichnen dich aus, und welche Schwächen möchtest du gerne zu deinen Stärken machen? Oder bist du eher einer, der erst beim Rennen seine Karten aufdeckt und über uns nicht zu viel der Konkurrenz verraten möchtest?“

Christian Walder: „Meine größte Schwäche ist wohl, dass ich in gewissen Situationen einfach noch zu viel grüble und nachdenke. Manchmal ist es im Skifahren aber besser, den Kopf auszuschalten, das muss ich noch lernen. Meine Stärken will ich eher nicht preisgeben – man soll sie in der nächsten Saison kennenlernen.“ (lacht)

skiweltcup.tv: „Welches Lebensmotto hat dich zu dem hungrigen und motivierten Athleten geformt, der du heute bist? Wer hat es in welchem Lebensabschnitt dir gesagt oder dir auf dem Weg mitgegeben?“

Christian Walder: „‚Glaube an das Unrealistische, dann wird es zur Realität‘! Dieses Sprichwort hat ein guter Bekannter im vergangenen Jahr zu mir gesagt – seitdem ist es mein Motto, das ich immer gerne verwende.“

Bericht und Interview für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

© HEAD / Christian Walder

© HEAD / Christian Walder

 Die Skiweltcup.TV Sommer-Interviews 2016 – und alle zwei Tage werden es mehr!

Tamara „Tami“ TipplerORF-Skikommentator Peter BrunnerDajana DengscherzEurosport-Ikone Guido HeuberNadia FanchiniBernhard RussiEster LedeckáJulien LizerouxChristina „Tina“ GeigerNiki HospMarcus SandellCarina DengscherzBürgermeister Alfred M. RiedererEva-Maria BremNiklas KöckPernilla WibergBoštjan KlineRamona SiebenhoferAnton GrammelKathi GallhuberPhilipp SchörghoferEdit MiklósAndré MyhrerManuela MölggFritz DopferAlexander FröisIlka ŠtuhecHannes ReicheltBernadette SchildMarcel HirscherFederica BrignoneGünther Nierlich jun.Kira WeidleManfred MölggSki-Entwickler Mathieu FauveFabio RenzHermann MaierMatthias HüppiNicole SchmidhoferGeorg StreitbergerMarlene SchmotzOliver Polzer  – Tina WeiratherRiccardo Tonetti Aris DonzelliAndreas SanderAnnemarie Moser-PröllAna DrevNadia DelagoRoland LeitingerMirjam Puchner  – Marco SchwarzConny Hütter Dominik ParisPeter Fill  – Stephanie Venier 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.