Home » Damen News, Pressenews, Top News

Christina „Tina“ Geiger im Skiweltcup.TV-Interview: „Wintersportler werden im Sommer gemacht!“

Christina „Tina“ Geiger im Skiweltcup.TV-Interview: „Wintersportler werden im Sommer gemacht!“ (Foto: Christina Geiger / privat facebook)

Christina „Tina“ Geiger im Skiweltcup.TV-Interview: „Wintersportler werden im Sommer gemacht!“ (Foto: Christina Geiger / privat facebook)

Oberstdorf – Die deutsche Skirennläuferin Tina Geiger kam am 6. Februar 1990 auf die Welt. 2010 gewann sie bei den Juniorenweltmeisterschaften am Mont Blanc die Goldmedaille im Slalom. Im gleichen Jahr kletterte sie als Dritte beim Rennen am Semmering erstmals auf ein Weltcuppodest. Leider war das ihre einzige und letzte Klassierung auf dem Treppchen.

Nun hoffen alle, dass Tina an ihre guten Leistungen früherer Tage anknüpfen kann und uns bald wieder mit konstanten und sehr guten Ergebnissen erfreut. Wir von skiweltcup.tv unterhielten uns mit der bayerischen Skirennläuferin über ihren Charakter als Sportlerin, mentale Trainer, das Sommertraining und vieles mehr.

skiweltcup.tv: „Tina, die Weltcup-Saison 2015/16 ist seit einiger Zeit schon Geschichte. Wie würdest du in einigen persönlich gefärbten Worten auf den abgelaufenen Ski-Winter zurückblicken, und welche Hoffnungen und Lehren ziehst du im Hinblick auf die kommende WM-Saison?“

Tina Geiger: „Natürlich hätte die letzte Saison besser laufen können, aber ich bin schon einigermaßen zufrieden, wenn ich sehe, mit welcher Startnummer ich beim ersten Rennen angefangen habe. Gewiss habe ich gehofft, dass ich nach meinem elften Platz in Åre noch ein paar Top 10-Ergebnisse einfahren kann. Das hat leider nicht geklappt. Für die kommende Saison wünsche ich mir natürlich, diese Top 10-Platzierungen und mein Ziel ist es, wieder den Sprung in die erste Startgruppe zu schaffen und mich für die WM in St. Moritz zu qualifizieren.“

skiweltcup.tv: „Wie würdest du deinen Charakter als Skirennläuferin skizzieren? Wie bedeutsam ist, es eine gesunde Balance zwischen Emotionen und Rationalität zu finden, um analytisch an Rennen heranzugehen und sich auch instinktiv auf die jeweils neue Situation, sprich den neuen Renneinsatz, einzustellen?“

Tina Geiger: „Ich würde sagen, dass ich eine zielstrebige, ehrgeizige und sehr emotionale Skirennläuferin bin. Emotionen gehören im Sport einfach mit dazu, und wenn man enttäuscht oder sauer ist, darf man das auch sein. Man sollte es aber auch schnell wieder abhaken können, damit man sich voll und ganz auf die nächsten Wettkämpfe konzentrieren kann.“

Christina Geiger: "Mein Ziel ist es, mich so schnell wie möglich für die WM in St. Moritz zu qualifizieren."

Christina Geiger: „Mein Ziel ist es, mich so schnell wie möglich für die WM in St. Moritz zu qualifizieren.“

skiweltcup.tv: „In einer schnelllebigen und teils egoistischen Welt bleiben sensible Zeitgenossen oft auf der Strecke. Wie stehst du zu mentalen Coaches im Skirennsport, oder ist jede Athletin bzw. jeder Athlet selbst für sein Seelenheil verantwortlich, wenn es darum geht, individuelle Schwächen abzuarbeiten und eigene Grenzen auszuloten?“

Tina Geiger: „Ich denke das ist von Athlet zu Athlet sehr unterschiedlich, denn jeder geht anders damit um. Manche arbeiten gerne bei solchen Problemen mit einem Mentalcoach zusammen, andere wiederum schaffen es selbstständig, mit ihren Schwächen umzugehen und sich selbst zu motivieren. Ich persönlich habe jemanden, mit dem ich an solchen Dingen arbeite, wenn es nötig ist.“

skiweltcup.tv: „Oft heißt es, dass auf einen guten Sommer ein besserer Winter folgt. Kannst du diesem Satz etwas Positives abgewinnen, und was möchtest du uns über deine sommerlichen Trainingseinheiten berichten? Auf was legst du besonderen Wert, und welche Schwächen möchtest du im kommenden Winter zu deinen Stärken machen?“

Tina Geiger: „Es heißt ja immer, Wintersportler werden im Sommer gemacht, und das stimmt auch so. Im Sommer wird der Grundstein gelegt, so dass man den langen Winter überhaupt durchhält, und dafür wird sehr viel trainiert. Besonderen Wert lege ich darauf, dass das Training abwechslungsreich bleibt. Ich brauche einfach die Abwechslung zwischen Radeln, Laufen, Schnelligkeit, Krafttraining und Koordination. So denke ich, dass vor allem Skirennfahrer, in vielseitigen Bereichen fit sein müssen, um für alle Eventualitäten gerüstet zu sein. Meine große Schwäche im letzten Winter war leider meine Gesundheit. Ich bin den größten Teil der Saison mit Knieschmerzen gefahren, und deshalb steht jetzt an ersten Stelle, mein Knie wieder fit zu bekommen. Das muss sein, damit ich kommende Saison wieder voll angreifen kann.“

skiweltcup.tv: „Mit den Weltmeisterschaften im schweizerischen St. Moritz steht im Februar 2017 ein Großereignis für einen alpinen Skirennsportler, so auch für dich, direkt vor der Tür. Welche persönlichen und sportlichen Ziele hast du dir für diesen saisonalen Höhepunkt gesteckt?“

Tina Geiger: „Ich war schon sehr enttäuscht, als ich mich für die letzte Weltmeisterschaft nicht qualifiziert habe, und das will ich nicht nochmal erleben. Deshalb ist mein Ziel, mich so schnell wie möglich für die Welttitelkämpfe zu qualifizieren, und wenn man dort dabei ist, weiß man nie was passiert. (lacht) Natürlich war es schon immer ein großer Traum von, mir eine Medaille bei einem Großereignis zu gewinnen und das wird auch immer mein Ziel bleiben!“

Bericht und Interview für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

© Kraft Foods  /  Christina Geiger

© Kraft Foods / Christina Geiger

Die Skiweltcup.TV Sommer-Interviews 2016 – und alle zwei Tage werden es mehr!

Marc DigruberNiki HospMarcus SandellCarina DengscherzBürgermeister Alfred M. RiedererEva-Maria BremNiklas KöckPernilla WibergBoštjan KlineRamona SiebenhoferAnton GrammelKathi GallhuberPhilipp SchörghoferEdit MiklósAndré MyhrerManuela MölggFritz DopferAlexander FröisIlka ŠtuhecHannes ReicheltBernadette SchildMarcel HirscherFederica BrignoneGünther Nierlich jun.Kira WeidleManfred MölggSki-Entwickler Mathieu FauveFabio RenzHermann MaierMatthias HüppiNicole SchmidhoferGeorg StreitbergerMarlene SchmotzOliver Polzer  – Tina WeiratherRiccardo Tonetti Aris DonzelliAndreas SanderAnnemarie Moser-PröllAna DrevNadia DelagoRoland LeitingerMirjam Puchner  – Marco SchwarzConny Hütter Dominik ParisPeter Fill  – Stephanie Venier

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.