Home » Herren News, Pressenews

Claudio Ravetto: Im Hinblick auf Sotschi wird die Auswahl größer sein

© hahnenkamm.com / Italiens Speedteam in Kitzbühel

© hahnenkamm.com / Italiens Speedteam in Kitzbühel

Claudio Ravetto, der technische Direktor des italienischen Skiherrenteams analysiert die Lage im Hinblick auf die kommende Saison, die zweifelsohne ihren Höhepunkt in den Olympischen Winterspielen im russischen Sotschi hat. Der italienische Wintersportverband FISI hat sich mit Ravetto unterhalten.

Mit den Torläufern arbeiten wir viel, sagt Ravetto, denn wir kommen aus zwei komplett verschiedenen Saisonen. Vor zwei Jahren erreichten wir bei elf Rennen neun Podestplätze. Im letzten Wien hatten wir oft das Potential, mehrere Athleten unter den Top-5 zu klassieren, aber dafür müssen die Rennläufer auch zwei Läufe ins Ziel bringen. Bei den Riesenslalomläufer hat das italienische Team mit Blardone und Simoncelli zwei heiße Eisen im Feuer.

Das Aushängeschild im italienischen Team war ohne Frage die Speedmannschaft. Wir haben zwei sehr gute Athleten: Innerhofer hat noch mehr Luft nach oben und kann noch besser fahren, als er es uns in den letzten Jahren gezeigt hat. Nun hat er sein Problem der Kurzsichtigkeit behoben und somit kann er auch bei schlechten Sichtverhältnissen zeigen, was er kann. Paris ist noch sehr jung. Er hat auch einen hervorragenden Winter hinter sich und ich erwarte mir, dass er weiter wächst. Beide haben die hohen Standards übertroffen und sich von ihrer bestmöglichen Seite gezeigt. Ein wiedererstarkter Werner  Heel hat gezeigt, dass er immer noch gute Resultate einfahren kann. Für Marsaglia war die Saison 2012/13 auch sehr gut. Was die Wendigkeit betrifft, kann er sich ein klein wenig verbessert. Auch Sigi Klotz wird an sich arbeiten und wachsen. Kurzum ist es ein super Team, welches sehr reif ist und bereit ist, alles für ein gutes Ergebnis zu tun.

Der Höhepunkt des bevorstehenden Winters sind sicherlich die Olympischen Winterspiele in Sotschi. Die Pisten kennt man; die Abfahrtsstrecke zählt zu den schönsten Pisten im Weltcup. Der erste Teil ist sehr kurvenreich und sehr technisch. Im zweiten Teil gibt es mehr Sprünge. Vieles hängt von den Schneeverhältnissen ab, die eher am Anfang hart und am Ende weich sind.

Der Slalomhang ist schön, aber sehr steil. Der Riesentorlauf wird auf dem unteren Streckenabschnitt der Abfahrt ausgetragen. Möglicherweise wird er den Eigenschaften der Azzurri gerecht.

Im vergangenen Winter gewannen die italienischen Skirennläufer in Kitzbühel und Bormio und erfreuten sich über Podien in Gröden, Wengen und bei der WM in Schladming. Die gerechte Belohnung für eine sehr gute Saison waren dann die guten Mannschaftsergebnisse, die eingefahren wurden.

Im nächsten Winter, und das ist das große Ziel Ravettos, werden Olympiamedaillen avisiert. Um die besten für Sotschi zu nominieren, werden einige Auswahlkriterien entscheiden. Diese werden selektiver als bei der WM sein, denn bei den Olympischen Winterspielen im Februar 2014 soll jeder, der daran teilnehmen darf, versuchen, eine Medaille nach Hause zu bringen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.wintersport-news.it

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.