Home » Damen News, Herren News, Pressenews

Das war die Weltcupsaison 2015/16

Das war die Weltcupsaison 2015/16

Das war die Weltcupsaison 2015/16

St. Moritz – Die Skisaison 2015/16 ging mit den letzten Rennen in St. Moritz zu Ende. Auch wenn es in diesem Winter keine olympischen Winterspiele und keine Weltmeisterschaften gab, gab es jede Menge Höhepunkte, tragische Geschichten, zahlreiche Anekdoten und strahlende Gesichter.

Beim Torlauf in Madonna di Campiglio wurde der Österreicher Marcel Hirscher fast von einer Kameradrohne getroffen. Bei einem weiteren Rennen hatte er Probleme mit der Skibrille. Und auch sonst schien ihn nichts auf dem Weg zu seiner fünften großen Kristallkugel in Folge aufzuhalten. Im Slalomweltcup holte sich der Norweger Henrik Kristoffersen die kleine Kristallkugel. Er gewann vier Rennen in Folge. Fünf Siege im Torlauf gab es für die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin. Da sie aufgrund einer Verletzung acht Wochen nicht fahren konnte, ging die kleine Kristallkugel an die „ewige Zweite“ Frida Hansdotter aus Schweden.

Nicht nur Shiffrin stand am Ende eines langen Winters ohne Kristall da. Anna Fenninger aus Österreich verletzte sich kurz vor dem Saisonauftakt in Sölden schwer und musste die ganze Saison aussetzen. Tina Maze aus Slowenien nahm sich ein Jahr Auszeit. Ob Letztere zurückkehren wird, ist eine offene Frage. Shiffrins Teamkollegin Lindsey Vonn sicherte sich zwar die kleine Kristallkugel im Abfahrtsweltcup, doch eine Verletzung stoppt sie wenige Rennen vor Schluss. Profitieren konnte dadurch die Schweizerin Lara Gut, die sich den Gesamtweltcup sicherte und die kleine Kugel im Super-G von Vonn erbte. Trotz alledem ist der Sieg der Eidgenossin allemal verdient.

Ebenfalls früh mussten der US-Amerikaner Ted Ligety und der Kärntner Matthias Mayer ihre Saison beenden. Beim Husarenritt auf der „Streif“ kamen mehrere Athleten böse zu Sturz. Aksel Lund Svindal aus Norwegen musste nach einem Kreuzbandriss im Kampf um die große Kristallkugel aufgeben. Die kleinen Kugeln in den Speeddisziplinen wurden ihm in letzter Sekunde von Peter Fill aus Südtirol (Abfahrt) und Teamkollege Aleksander Aamodt Kilde (Super-G) weggeschnappt. Auch Georg Streitberger aus Österreich verletzte sich schwer. Hannes Reichelt, ebenfalls ein ÖSV-Ass, kam auch zu Sturz. Dieses Malheur in Kitzbühel riss den roten Faden des Salzburgers. Überhaupt konnten die ÖSV-Herren keinen Abfahrtssieg feiern.

Christof Innerhofer riss bei der Abfahrt im norditalienischen Santa Catarina ein Abfahrtstor mit. Mit Torstange und Fahne donnerte der Südtiroler Haudegen ins Ziel. Am Ende reichte es fast für einen Sieg. Und so nebenbei hatten die Deutschen mit ihren Nerven zu kämpfen. Tragischer Held in Naeba war Fritz Dopfer. Sowohl im Slalom als auch im Riesentorlauf verbremste er den zweiten Lauf und muss noch auf seinen ersten Sieg bei einem Weltcupsieg warten. Viktoria Rebensburgs Super-Vorstellung im Riesentorlauf von St. Moritz wurde nicht gekrönt, am Ende hatte Eva-Maria Brem in der Disziplinenwertung um zwei winzige Punkte die Nase vorn. so schön oder so grausam kann der Skisport sein.

Zurückgetreten sind auch einige bekannte Gesichter. Dazu zählen die Italienerin Daniela Merighetti, die sich bei ihrem letzten Rennen noch schwer verletzte, die Deutsche Babsi Wirth, der Tscheche Ondřej Bank, der österreichische Routinier Reinfried Herbst, der Franzose Cyprien Richard, der US-Athlet Marco Sullivan und der azurblaue Techniker Ma Blardone, der im Laufe des langen Winters noch einmal mit einem dritten Rang aufhorchen ließ.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: www.t-online.de, eigene Recherchen

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.