Home » Herren News, Top News

Der mühsame Weg zurück oder: Daniel Albrecht und Marc Berthod unter Zugzwang

© Kraft Foods  /  Marc Berthod

© Kraft Foods / Marc Berthod

Vor nicht allzu langer Zeit mischten die eidgenössischen Skistars Marc Berthod und Daniel Albrecht erfolgreich im Kampf um Hundertstelsekunden vorne mit. Doch in letzter Zeit ist es sehr ruhig geworden. Sie kämpfen nach individuellen Rückschlägen um die Rückkehr in den Weltcupzirkus. Was ist geschehen? Die beiden Sportler verstanden sich immer gut und waren auch Zimmergenossen. Die diversen Rückschläge haben die einstigen Freunde zusammengeschweißt, ja vereint. Der Walliser und der Engadiner wollen noch einmal angreifen, geht es wohl um die letzte Aussicht, auf Dauer in die Weltspitze zurückzukehren.

Albrecht sieht dem Weltcupauftakt in Sölden mit gemischten Gefühlen entgegen. Zum einen freut er sich, da er dort 2008 gewonnen hat. Dem gegenüber weiß er, dass er in diesem Jahr mit einer sehr, sehr hohen Startnummer (über 70) an den Start am Rettenbachferner gehen wird. Die ansteigenden Temperaturen werden, je länger der erste Lauf dauert, die Piste langsamer machen, und es braucht wohl einen Husarenritt, um in den zweiten Durchgang und somit unter die besten 30 zu kommen. Berthod muss sein ganzes Können an den Tag legen, um wieder im Konzert der Großen mit dabei zu sein.

© Kraft Foods  /  Daniel Albrecht

© Kraft Foods / Daniel Albrecht

Die Herausforderungen machen dem Kombinationsweltmeister von 2007, Daniel Albrecht zu schaffen. Bisweilen erzielt er sehr gute Trainingsleistungen, die ihn in den Bereich seiner besten Teamkollegen bringen, und ein anderes Mal funktioniert gar nichts. Müde und schlapp wirkt der Schweizer dann, und auf die Erkundigung nach neuen Herausforderungen antwortet er, dass er seit beinahe dreieinhalb Jahren jede Woche vor neuen stehe.

Marc Berthod aus St. Moritz ist in die Trainingsgruppe, die vom Österreicher Sepp Brunner geleitet wird, zurückgekehrt. Berthod will wieder vermehrt Abfahrten und Super G’s fahren, die Torläufe stehen nur bei den Super-Kombis auf dem Programm.  So sieht Berthod in den nächsten ein bis zwei Jahren seine Zukunft. Verläuft sie gut, denke er an ein Karriereende 2017 bei der WM vor heimischer Kulisse.

Albrecht schweigt, wenn es um die Fortdauer seiner Laufbahn geht. Er fahre, solange er Freude am Skifahren habe und solange ihn der Verband zu Hilfe komme. Dass Berthod wieder mit ihm trainiert, könnte sich als ein gutes Zeichen erweisen. Und vielleicht pushen sich die beiden zu Höchstleistungen und die ganze Schweiz ist wieder glücklich.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden:  news@skiweltcup.tv

Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.