Home » Herren News, Top News

Didier Cuche gewinnt Super G in Kvitfjell

Zum Abschluss des Speed-Wochenende in Kvitfjell stand  heute ein Super G auf dem Programm. Den Sieg holte sich der Schweizer Didier Cuche in einer Zeit von 1:33.05 Minuten und verhinderte somit einen Österreichischen Vierfach Erfolg. Während sich Klaus Kröll (+ 0.30) als Zweiter und Joachim Puchner (+ 0.34) als Dritter über Podestplätze freuen konnten, musste sich Hannes Reichelt (+ 0.42) und Vortagessieger Michael Walchhofer (+ 0.44) mit den Rängen 4 und 5 begnügen.   

Didier Cuche: „Ich bin aber ehrlich überrascht, dass ich so schnell bin. Ich hab schon gespürt, dass ich guten Zug am Ski hatte. Es war schon eine Art Wut im Bauch. Aber es ist da schwer, die Ski loszulassen, wenn man Wut im Bauch hat auch wenn es mir heute scheinbar gut gelungen ist.“ 

Klaus Kröll: „Ich hab endlich mal eine Fahrt ohne Fehler „runtergebracht“. Ich hab immer wieder gute Abschnitte gehabt – aber dann immer einen Bock eingebaut. Heute bin ich locker drauf los gefahren. Es ist schon eine große Erleichterung da, dass es am Schluss der Saison noch geklappt hat.“

Joachim Puchner: „Es war extrem spannend, manchmal extrem knapp. 4 Hundertstel fehlen mir auf den Klaus – aber wenn es bis zum Schluss so bleibt, dann bin ich super-happy mit dem dritten Rang. Der Hang liegt mir, der Kurs war auch schön gesteckt. Das starke Mannschaftsergebnis freut mich, vor allem, dass ich da auch dabei bin und nicht irgendwo abgeschlagen hinten liege.“

Wie dicht zusammen die Weltelite im Super G aufgestellt ist beweist das Faktum, dass es in 6 Rennen 6 verschiedene Sieger gab. Zum Auftakt in Lake Louise stand Tobias Grünenfelder ganz oben, in Beaver Creek gewann Georg Streitberger. Der Gröden-Sieger hieß Michael Walchhofer, in Kitzbühel schlug Ivica Kostelic zu. Den letzten Super G vor der WM in Hinterstoder gewann Hannes Reichelt und heute konnte sich Didier Cuche feiern lassen. 

In der Super G Disziplinenwertung ist auch nach dem 6. Saisonrennen noch alles offen. Die Entscheidung um die Vergabe der kleinen Weltcupkugel wird erst beim Weltcupfinale in Lenzerheide fallen. Der große Favorit bei seinen Heimrennen heißt dabei Didier Cuche (291 Punkte) der mit 68 Punkten Vorsprung in den letzten Super G der Saison gehen wird. Auch Kostelic (223), Walchhofer (214), Reichelt (204), Janka (205) und Baumann (197) dürfen sich noch Chancen ausrechnen – müssen aber auf einen Fehler von Cuche hoffen. 

Mit Startnummer 40 sorgte Hans Olsson im Zielraum, bei den Podestkandidaten, noch einmal für Aufregung. Mit starken Zwischenzeiten reihte sich der Schwede am Ende auf dem 6. Rang ein.  

Super G Weltmeister Christof Innerhofer aus Südtirol reihte sich vor dem neuen Gesamtweltcupsieger Ivica Kostelic aus Kroatien und dem alten  Gesamtweltcupsieger der letzten Saison Carlo Janka aus der Schweiz, auf dem 7. Rang ein. Die Top 10 komplettierten der Schweizer Patrick Küng. 

Ivica Kostelic: Ich habe einen wirklich dummen Fehler gemacht und ein Tor übersehen. Da habe ich meiner Meinung nach zumindest Platz 2 vergeben. Ich bin aber dennoch zufrieden – bisher war Rang 29 hier mein bestes Ergebnis.

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.