Home » Damen News, Pressenews, Top News

DSV Damencheftrainer Markus Anwander im skiweltcup.tv-Interview: „In Levi wird ein Sextett dabei sein!“

DSV Damentrainer Markus Anwander

DSV Damen-Cheftrainer Markus Anwander

Herzogenaurach – Vor kurzer Zeit fand die DSV-Einkleidung in Herzogenaurach statt. Herzogenaurach ist vielen Sportfreunden ein Begriff, sind hier doch die Sportartikelhersteller Adidas und Puma zuhause. In der Stadt im mittelfränkischen Landkreis Erlangen-Höchstadt schnürte einst auch ein gewisser Lothar Matthäus seine Schuhe, ehe er von Borussia Mönchengladbach, Bayern München, Inter Mailand, wiederum Bayern München und den New York Metro Stars um den halben Fußballglobus jettete. Mit 150 Länderspielen verbucht der Franke die meisten Einsätze eines Kickers für das DFB-Nationalteam. In Herzogenaurach ging es dieses Mal nicht um Fußball, sondern um Ski alpin. Wir baten DSV-Damencheftrainer Markus Anwander zum Gespräch und sprachen mit ihm über den Saisonauftakt am Rettenbachferner in Sölden, den bevorstehenden Torlauf in Levi, die Materialdebatte und vieles mehr.

skiweltcup.tv: „Das erste Saisonrennen liegt hinter uns. Markus, wie zufrieden bist du mit dem Weltcupauftakt?“

Markus Anwander: „Mit dem Auftakt kann ich nicht ganz zufrieden sein. Ich hätte gerne zwei Damen im Finale gehabt. Dies ist uns leider nicht gelungen. Wenn ich aber die Entwicklung von Vicky Rebensburg im zweiten Durchgang anschaue, dann stimmt mich das doch wieder positiv. Nach Abstimmungsproblemen im ersten Durchgang erzielte sie die Bestzeit im zweiten Lauf. Im Finale hat sie uns gezeigt, was in der neuen Saison drinnen ist.“

skiweltcup.tv: „Als nächstes Rennen steht der Slalom der Damen in Levi auf dem Programm. Was kannst du uns über die Vorbereitung sagen?“

Markus Anwander: „Die Mädels waren jetzt in Sölden und hatten noch einmal die Möglichkeit, am Rennhang zu trainieren. Dort ist die Piste relativ hart. Dies ist sehr hilfreich, da wir diese Bedingungen in den letzten Wochen nicht hatten. Eigentlich wollten wir am 3. November nach Nordeuropa reisen, um die letzte Vorbereitung in Skandinavien in Angriff zu nehmen. Das ist jetzt noch nicht möglich, und so werden wir uns in Mitteleuropa weiter vorbereiten. Die Mädels sind alle fit und unsere sechs Startplätze werden wir ausnutzen.“

skiweltcup.tv: „Kannst du uns schon sagen, wer in Finnland an den Start gehen wird?“

Markus Anwander: „Was man sagen kann ist, dass die Mädels, die sich unter den Top-30 befinden (Lena Dürr, Maren Wiesler, Barbara Wirth und wohl auch Christina Geiger, Anm d. Red.) fix dabei sind. Bei den anderen werden wir einige Trainingsläufe als Qualifikation heranziehen.“

skiweltcup.tv: „In den letzten Tagen wurde wieder vermehrt über das Material im Riesenslalom diskutiert. Wie ist deine Meinung zu diesem Thema?“

Markus Anwander: „Das Material ist bis 2018 festgeschrieben, und wir dürfen auch keine Schnellschüsse machen. Man muss aber in dieser Richtung weitergehen. Die Veränderung des Materials war nicht unbedingt ein Rückschritt in meinen Augen. Der körperliche Anspruch, wenn man den Ski bewegt, ist natürlich höher geworden. Ich würde jetzt einmal abwarten welche Optionen es bis 2018 gibt. Der Sturz von Anna Fenninger hatte ja zum Beispiel nichts mit dem Material zu tun. Es war ein Innenskifehler, der leider so gravierende Auswirkungen hatte. Ich würde jetzt auf diesem Gebiet keine großen Diskussionen entfachen.“

skiweltcup.tv: „Auch die Abfahrt steht in der Diskussion. ÖSV Präsident Schröcksnadel glaubt, dass man sie spannender machen muss…“

Markus Anwander: „In meinen Augen ist die Abfahrt spannend. Wenn ich die Highlights bei den Herren wie Kitzbühel oder bei den Damen Garmisch anschaue, sind immer viele Leute vor Ort. Was man ändern kann, ist die Auswahl der Orte, die Abfahrten veranstalten. Da kann man auch vielen Zuschauern zeigen, wie dynamisch und begeisternd es bei einer Abfahrt zur Sache geht.“

skiweltcup.tv: „Im Januar gibt es wieder ein Skiweltcup-„Superwochenende“. Die doch sehr populären Damenrennen in Cortina d’Ampezzo und die Herrenrennen in Kitzbühel finden am selben Wochenende statt. Ist das deiner Meinung nach ein guter Schachzug der FIS, oder gehen die Rennen in Cortina dabei etwas unter?“

Markus Anwander: „Meiner Meinung ist das nicht unbedingt ein schlechter Schachzug. Man muss nur die Zeiten gut aufeinander abstimmen. Im Prinzip habe ich als Zuschauer die Möglichkeit, mir mehrere Highlights an einem Tag anzuschauen. Da kann man es sich vor dem Fernseher gemütlich machen und sich auf zwei spannende Rennen freuen.“

skiweltcup.tv: „Neben dem Skiweltcup startet demnächst auch der Europacup. Was kannst du uns über die Vorbereitung erzählen?“

Markus Anwander: „Wir haben ja keine eigenständige Europacup-Mannschaft mehr. Die etwas jüngeren Athletinnen wurden in die Weltcupgruppen Technik und Speed integriert. Jetzt wird sich die Gruppe etwas trennen. Die Mädels, die nicht nach Levi reisen, werden wir im Europacup aufbauen und sie versuchen dort, ihre Startplätze zu verbessern. Der Auftakt findet im November in Skandinavien mit einem Riesenslalom, Torlauf und einem Super-G statt. Vielleicht schafft da gleich eine Rennläuferin den Sprung nach vorne. Sollte das der Fall sein, hat sie dann natürlich auch die Möglichkeit, sich im Weltcup zu zeigen und ihr Talent unter Beweis zu stellen.“

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.