Home » Damen News, Herren News, Top News

DSV Informationen und Aufgebote zum Saisonstart in Sölden

DSV Sportdirektor Wolfgang Maier

DSV Sportdirektor Wolfgang Maier

Am 22. und 23. Oktober startet der alpine Ski-Weltcup mit dem Riesenslalom der Damen und Herren in Sölden (Österreich) in die Saison 2011/12. Der Deutsche Skiverband hat insgesamt zehn Athletinnen und Athleten für die Rennen nominiert.

DAS DSV-AUFGEBOT: Neben der Riesenslalom-Weltcupsiegerin Viktoria Rebensburg und der amtierenden Gesamt-Weltcupsiegerin Maria Höfl-Riesch hat Bundestrainer Thomas Stauffer Lena Dürr, Veronique Hronek, Simona Hösl und Barbara Wirth nominiert.

Den Riesenslalom der Herren bestreiten Felix Neureuther, Fritz Dopfer, Stefan Luitz und Dominik Schwaiger

Riesenslalom der Damen:
Maria Höfl-Riesch (SC Partenkirchen)
Viktoria Rebensburg (SC Kreuth)
Lena Dürr (SV Germering)
Veronique Hronek (SV Unterwössen)
Simona Hösl (SK Berchtesgaden)
Barbara Wirth (SC Lenggries)


Riesenslalom der Herren:

Felix Neureuther (SC Partenkirchen)
Fritz Dopfer (SC Garmisch)
Stefan Luitz (SC Bolsterlang)
Dominik Schwaiger (WSV Königssee)
AKTUELLE INFOS UND STATEMENTS

 

Wolfgang Maier, Sportdirektor Alpin: „In der kommenden Zwischensaison ohne Großereignis wollen wir mit Maria Höfl-Riesch und mit Viktoria Rebensburg um den Gesamtweltcup und den Disziplinweltcup mitfahren. Für alle anderen Sportler gilt es, sich möglichst oft in der Weltspitze platzieren. Wir haben unsere Strukturen und unsere Vorbereitung auf diese Zielsetzung ausgerichtet.

Leider müssen wir durch den verletzungsbedingten Ausfall von Susanne Riesch, Gina Stechert und Isabelle Stiepel auf drei Leistungsträgerinnen verzichten. Positiv ist dagegen die Entwicklung unserer jüngeren Athleten, die wir bei unseren Überseelehrgängen in Südamerika dabei hatten. Hier zeigt sich besonders auf der Herrenseite eine Entwicklung.

Für den Saison-Auftakt haben wir sechs Damen und vier Herren nominiert. Viktoria Rebensburg, die im letzten Jahr hier gewonnen hat, präsentierte sich in der Vorbereitung in guter Form. Wenn sie diese Leistungen im Rennen umsetzen kann, ist sie für eine Spitzenplatzierung gut. Auch Maria Höfl-Riesch ist hoch motiviert. Eines ihrer großen Ziele ist es ja, ein Riesenslalom-Weltcup-Rennen zu gewinnen. Das Gelände in Sölden liegt ihr und ihre Motivation ist ebenfalls hoch.

Bei den Herren hoffen wir, die Leistungen aus dem vergangenen Jahr wiederholen und im zweiten Durchgang bestätigen zu können. Felix Neureuther und Fritz Dopfer verfügen über das Können, sich unter den besten Fünfzehn der Welt zu platzieren. Für Stephan Luitz, der sich in der Vorbereitung stark präsentiert hat, wäre das Erreichen des Finaldurchgangs ein großer Erfolg.“

Maria Höfl-Riesch: „Wir haben den Sommer über wieder intensiv trainiert, und jetzt freue ich mich, dass es endlich losgeht. In Sölden wartet gleich die schwerste Piste der Saison im Riesenslalom. Als Auftakt ist das zwar ein erster Gradmesser, der aber nicht überbewertet werden sollte. Die Saison ist lang, man muss erstmal richtig in Schwung kommen und die optimale Materialabstimmung für alle Disziplinen finden.“

Viktoria Rebensburg: „Die Vorfreude auf das erste Rennen im Winter ist groß! Bis zu diesem ersten internationalen Vergleich weiß man nicht, wo man steht, das erhöht die Spannung zusätzlich. An das letzte Sölden-Rennen denke ich gerne zurück. Das war ein toller Einstand in eine tolle Saison. Aber das ist Geschichte, jetzt geht es wieder bei Null los.“

Felix Neureuther: „Nach dem Materialwechsel bin ich hoch motiviert und freue mich sehr auf das Rennen in Sölden. Ich habe in den vergangenen Wochen gut trainiert, nur eine Schulterprellung hat mich für ein paar Tage ruhig gestellt. Jetzt fühle ich mich fit und bereit für den Saisonauftakt. Natürlich habe ich mir einiges vorgenommen, nachdem der zweite Durchgang im letzten Jahr abgesagt wurde und es darum mit einer guten Platzierung nicht geklappt hat.“

Fritz Dopfer: „Ich möchte im Riesenslalom von Sölden da weitermachen, wo ich im vergangenen Winter aufgehört habe. Ich fühle mich wohl, das Material passt und wir konnten in den vergangenen Wochen gut trainieren. Der Hang in Sölden liegt mir, auch wenn er aufgund der Höhe konditionell alles von einem fordert.“

Stefan Luitz: „Ich freue mich extrem auf das Rennen. Hier habe ich vor einem Jahr mein Weltcup-Debut gegeben und speziell den Hang in Sölden habe ich in richtig guter Erinnerung. Ich will meine Trainingsleistungen im Rennen umsetzen und mich für das Finale qualifizieren.“

 

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden:  news@skiweltcup.tv

 

Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach. 

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.