Home » Herren News, Pressenews

DSV-NEWS: Pepi Ferstl geht mit positiven Erinnerungen in Gröden an den Start.

Pepi Ferstl geht mit positiven Erinnerungen in Gröden an den Start.

Pepi Ferstl geht mit positiven Erinnerungen in Gröden an den Start.

Ab kommenden Freitag haben die DSV-Alpinen-Herren zunächst die Speed-Disziplinen im Fokus. Am Freitag steht dabei in Gröden ein Super-G, und am Samstag eine Abfahrt auf dem Programm. Von Sonntag bis Dienstag sind dann in Alta Badia (Riesenslalom und Parallel-Riesenslalom) und Madonna di Campiglio (Slalom) wieder die Techniker gefragt.

Für den DSV wurden folgende Athleten nominiert. In Abfahrt und Super-G gehen Klaus Brandner (WSV Königssee), Thomas Dreßen (SC Mittenwald), Josef Ferstl (SC Hammer), Andreas Sander (SG Ennepetal) und Tobias Stechert (SC Oberstdorf) an den Start.

Für den Riesentorlauf und den Parallel-Riesenslalom werden Stefan Luitz (SC Bolsterlang), Felix Neureuther (SC Partenkirchen) und Dominik Schwaiger (WSV Königssee) um Weltcuppunkte kämpfen. Damit Schwaiger am Montag beim Parallel-Riesenslalom starten kann, muss er sich jedoch noch über den 1. Durchgang im Riesenslalom qualifizieren.

Beim Slalom in Madonna di Campiglio werden Stefan Luitz (SC Bolsterlang), Felix Neureuther (SC Partenkirchen), Dominik Stehle (SC Obermaiselstein) und Linus Straßer (TSV 1860 München) die deutschen Farben vertreten. Für den Slalom könnte noch ein weiterer Starter aus der Europacup-Mannschaft, der sich mit guten EC-Ergebnissen für einen Weltcup-Einsatz empfehlen kann, nominiert werden.

Josef Ferstl: „Der Wiedereinstieg ins Renngeschehen war für mich ein wirklicher Härtetest, denn in der Abfahrt war es mit meiner hohen Nummer schon recht unruhig und dunkel. Mit meiner Fahrt und damit auch meinem Comeback in Val d’Isère bin ich daher zufrieden.

Aktuell geht es mir gut, ich fühle mich wohl und bin fit. Auch die Form stimmt, und ich freue mich jetzt auf die Rennen in Gröden und auf die erneute Chance, meine Trainingsleistungen auch in den Rennen umsetzen zu können.

Die Erinnerungen an die „Saslong“ sind, nach meinem zehnten Platz in der Abfahrt und dem 17. Rang im Super-G im letzten Jahr, positiv.

Die Piste enthält alle Kriterien, die eine anspruchsvolle Abfahrt ausmachen: Sprünge – weit und hoch -, sehr unruhige Abschnitte wie die „Ciaslat-Wiese“, technisch schwierige Kurven und das alles bei recht hohen Geschwindigkeiten. Eine wirklich tolle Strecke!

Wir haben uns zuletzt in Saalbach-Hinterglemm bei richtig guten Verhältnissen vorbereitet und ich freue mich jetzt auf die Rennen in Gröden.“

Stefan Luitz: „Ich habe mich in Pfelders bei guten Bedingungen auf die Rennen in Alta Baida vorbereitet. Der Riesenslalomhang in Alta Badia ist steil, die Piste meist eisig – das kommt mir entgegen. Ich mag den schwierigen Hang und freue mich sowohl auf den klassischen Riesenslalom als auch auf den Parallel-Bewerb.

Letzterer ist ein wirklich cooles Format. Auch wenn bei der Premiere im letzten Jahr die Kurssetzung recht geradlinig ausgefallen ist. Ein paar mehr Kurven wären schön. Aber das besondere Erlebnis, Mann gegen Mann, unter Flutlicht und vor vielen Zuschauern bleibt, und das alles zusammen sorgt für eine ganz besondere Atmosphäre.

Nicht weniger beeindruckend von den Rahmenbedingungen ist der Spezialslalom in Madonna di Campiglio. Auch auf die berühmt-berüchtigte Piste „Tre-Tre“ freue ich mich sehr.“

Val Gardena/Gröden (ITA)
– Fr., 16.12.2016, 12:15 Uhr (MEZ): Super-G Herren (SG)
– Sa., 17.12.2016, 12:15 Uhr (MEZ): Abfahrt Herren (AF)

Alta Badia (ITA)
– So., 18.12.2016, 09:30/12:30 Uhr (MEZ): Riesenslalom Herren (RS)
– Mo., 19.12.2016, 18:00 Uhr (MEZ): Parallel-Riesenslalom Herren (PRS)

Madonna di Campiglio (ITA)
– Do., 22.12.2016, 17:45/20:45 Uhr (MEZ): Slalom Herren (SL)

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.