Home » Alle News, Damen News, Herren News

DSV Ski Alpin: Internationale Deutsche Meisterschaften in Bad Wiessee und Garmisch-Partenkirchen

© Kraft Foods / Viktoria Rebensburg

© Kraft Foods / Viktoria Rebensburg

Die Alpinen kämpfen am Wochenende bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften im Tegernseer Tal und in der Woche darauf in Garmisch-Partenkirchen um die Titel. Die Speedbewerbe werden vom 26. – 29.03.2013 in Garmisch Partenkirchen ausgetragen. Das detaillierte Programm folgt. Bereits die erste Veranstaltung der Internationalen Deutschen Alpinen Ski-Meisterschaften verspricht Hochspannung am Hang. 16 Mannschaften messen sich am kommenden Freitag ab 18:00 Uhr in der besonderen Atmosphäre eines Nachtrennens auf der homologierten FIS-Strecke am Sonnenbichl in Bad Wiessee.

Tegernseer Tal (GER)

– Fr., 22.03.2013; 18:00 Uhr: Teamwettbewerb
– Sa.,23.03.2013, 09:00/12:00 Uhr: Slalom Damen (SL)
– Sa.,23.03.2013, 09:00/12:00 Uhr: Riesenslalom Herren (RS)
– So., 24.03.2013, 09:00/12:00 Uhr: Slalom Herren (SL)
– So.,24.03.2013,09:00/12:00 Uhr: Riesenlalom Damen (RS)

Spannender Team-Wettbewerb der Skiverbände als Auftakt zu den Int. Deut. Alpinen Meisterschaften

Rebensburg, Neureuther & Co. messen sich unter Flutlicht im Parallel-Slalom am Audi-Skizentrum Sonnenbichl

Bad Wiessee – Bereits die erste Veranstaltung der Internationalen Deutschen Alpinen Ski-Meisterschaften verspricht Hochspannung am Hang. 16 Mannschaften messen sich am kommenden Freitag ab 18:00 Uhr in der besonderen Atmosphäre eines Nachtrennens auf der homologierten FIS-Strecke am Sonnenbichl in Bad Wiessee. Ausgeflaggt wird ein Parallel-Slalom mit Riesenslalom-Toren im SL-Abstand bis zu 13 Metern. Bereits bei der im Februar stattfindenden Ski-WM in Schladming zeigten sich tausende Zuschauer vom Team-Wettbewerb begeistert und beeindruckt. Auch die Sportler sind bei so einem Event motiviert bis in die Haarspitzen. Lokalmatadorin Viktoria Rebensburg, die den Skiverband Oberland vertritt: „Ich freue mich schon total auf diesen Wettkampf. Das ist ein absolut cooler Event, spannend für Zuschauer und Athleten“.

An den Start in Bad Wiessee gehen die deutschen Top-Stars, darunter die Technik-Spezialisten Felix Neureuther, Fritz Dopfer und auch Lena Dürr, die mit ihrem Sieg in Moskau ihre Stärke unter Beweis stellte. Maria Höfl-Riesch wird aufgrund ihrer Knieverletzung leider nicht an den Deutschen Meisterschaften teilnehmen. Aussichtsreichste Chancen haben dennoch der Skigau Werdenfels mit dem Team Fanny Chmelar, Andrea Filser, Felix Neureuther und Fritz Dopfer. Für den Ski-Verband Oberland gehen im Team 1 bei den Damen Viktoria Rebensburg, Barbara Wirth, Marlene Schmotz und bei den Herren Anton Tremmel, Raffael Breu sowie Lukas Wasmeier an den Start. Das Oberland-Team 2 besteht aus Elisabeth Willibald, Katharina Pröbster, Kathrin Summerer, Alexander Bayer, Sebastian Hladik und Daniel Datzer. Um den Anreiz zusätzlich zu erhöhen, konnten die Skivereine Tegernseer Tal auch ein Preisgeld in Höhe von 10.000,- Euro ausloben. Beigesteuert wurde der Betrag von der Alfons-Hörmann-Stiftung, die sich unter anderem der Förderung des Sports widmet. Die Erstplatzierten erhalten 5.000,- Euro, für die Ränge zwei und drei werden 3.000,- beziehungsweise 2.000,- Euro vergeben.

Der Reiz des Team-Wettbewerbs

So ein Teamwettbewerb ist enorm spannend. Mitentscheidend ist der Start. Hier kann man sich schon einen Vorsprung herausarbeiten. Allerdings werden viele der direkten Duelle nicht selten erst auf der Ziellinie im Fotofinish entschieden. Da aber vier Rennläufer je Paarung an den Start gehen, stellt sich oftmals erst nach dem letzten Läufer heraus, wer eine Runde weiterkommt. Und auch die Taktik spielt eine große Rolle: „Ich kann mir als Trainer anschauen, welcher Athlet der gegnerischen Mannschaft auf welcher Position fährt, und kann dann meine Läufer dagegen setzen oder Top-Fahrern aus dem Weg gehen. Da ist also jede Menge Taktik im Spiel und dadurch wird dieser Event interessant bis zum letzten Fahrer „, erklärt OK-Chef Albert Meier. Wie knapp so eine Entscheidung sein kann, musste das DSV-Team bei der WM 2011 in Garmisch leidvoll erfahren. Frankreich war am Ende um zwei Hundertstelsekunden schneller. In Schladming 2013 wurde das Team um Felix Neureuther dann mit WM-Bronze belohnt.

Und so funktioniert’s

Der Team-Wettbewerb wird im K.o.-Modus ausgetragen. Die Setzliste ergibt sich aus dem DSV-Ranking der einzelnen Athleten. 16 Ski-Verbände/-Gaue können Mannschaften melden. Falls weniger als 16 Verbände/-Gaue gemeldet sind, kann ein Gau ein zweites Team starten lassen. Jede Mannschaft kann maximal sechs Starter nominieren, davon höchstens drei pro Geschlecht. In jedem Wettkampf starten dann zwei Damen und zwei Herren je Team. Es fahren jeweils die beiden Frauen und die beiden Männer gegeneinander. Das jeweils schwächer platzierte Team im DSV-Ranking muss seine Starter auf die Positionen eins bis vier verteilen. Die Siege aus den Einzelrennen werden jeweils addiert, der Verband/Gau mit den meisten Punkten nach einer Paarung kommt eine Runde weiter. Bei einem Unentschieden nach Punkten wird die Zeit des jeweils schnellsten Mannes und der jeweils schnellsten Frau eines Teams zusammengerechnet. Das Team mit der niedrigeren Zeit aus dieser Addition ist eine Runde weiter.

Die gemeldeten Teams:

Ski-Verband Oberland 1: Viktoria Rebensburg, Barbara Wirth, Marlene Schmotz, Anton Tremmel, Raffael Breu, Lukas Wasmeier, Andreas Ertl (Trainer)

Ski-Verband Oberland 2: Elisabeth Willibald, Katharina Pröbster, Kathrin Summerer, Alexander Bayer, Sebastian Hladik, Daniel Datzer, Andreas Ertl (Trainer)

Skigau Werdenfels 1: Fanny Chmelar, Andrea Filser, Felix Neureuther, Fritz Dopfer, Markus Anwander (Trainer)

Skigau Werdenfels 2: Lisl Aichinger, Monika Hübner, Benedikt Staubitzer, Toni Lindebner, Markus Anwander (Trainer)

Skigau Werdenfels 3: Sovrana Anwander, Franziska Norys, Bastian Meisen, Lukas Rehm, Markus Anwander (Trainer)

Ski-Verband München: Lena Dürr, Kira Weidle, Franzi Widl, Linus Strasser, Thomas Dressen, Maximilian Stegmann, Holger Stegmann (Trainer)

Allgäuer Ski-Verband 1: Christina Geiger, Ann-Kathrin Breuning, Christina Sauter, Dominik Stehle, Sebastian Holzmann, Patrick Schmid, Reinhold Mehrle (Trainer)

Allgäuer Ski-Verband 2: Maike Pfister, Isabelle Lang, Nadja Mauerhof, Alexander Schmid, Julian Rauchfuss, Lukas Krahnert, Reinhold Mehrle (Trainer)

Bayern Nord: Jasmin Stromer, Antonia Meurer, Robin Kraft, Maximilian Schmitt, Matthias Chwatal (Trainer)

Chiemgau 1: Veronique Hronek, Simona Hösl, Marina Wallner, Georg Hegele, Dominik Schwaiger, Christof Brandner, Andi Lapper (Trainer)

Chiemgau 2: Patrizia Dorsch, Jenny Reinold, N.N., Philipp Porwol, Markus Kreilinger, Michael Herzog, Andi Lapper (Trainer)

Ski-Verband Sachsen: Anna-Julia Storch, Maria-Desirée Kraemer, Julius Mütze, Felix Berthel, Maik Müller (Trainer)

Ski-Verband Inngau: Veronika Ortner, Pia Maria Wendlinger, Michael Osterhammer, Michael Ortner, Dominik Woerndl, Andi Horn (Trainer)

Schwäbischer Ski-Verband 1: Ann Katrin Magg, Bianca Kuen, Ramona Böttinger, Philipp Gassner, David Ketterer, Max Maas, Simon Sengele (Trainer)

Schwäbischer Ski-Verband 2: Anne Zehle, Christine Walter, Annkathrin Lucas, Lukas Dick, Nico Bolsinger, Markus Bader, Simon Sengele (Trainer)

Ski-Verband Schwarzwald: Anne Kissling, Maren Wiesler, Marlene Thoma, Yannik Zeller, Simon Bruker, Tristan Wehrle, Simon Sengele (Trainer)

Weitere Informationen zu den Internationalen Deutschen Alpinen Ski-Meisterschaften 2013 unter:
http://www.ski-2013.de/

Mehr zu den Skivereinen Tegernseer Tal finden Sie auch unter:
http://www.audi-skizentrum-sonnenbichl.de/   

Quelle: www.bsv-ski.de

 

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Europacup Kalender der Damen
FIS Europacup Kalender der Herren
FIS NOR-AM Cup 2012/13


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.