Home » Alle News

DSV-Sportdirektor Maier spricht über Höfl-Riesch, Neureuther und das Sorgenkind „Herren-Abfahrt“

© Gerwig Löffelholz / DSV-Sportdirektor Wolfgang Maier

© Gerwig Löffelholz / DSV-Sportdirektor Wolfgang Maier

In einem Interview mit SPOX erzählt DSV-Sportdirektor Wolfgang Maier, dass es nicht stimmt, dass er Maria Höfl-Riesch am Tag vor ihrem Rücktritt umzustimmen versuchte. Er hat mit ihr nur ein Gespräch geführt und alles abgewogen, was die bessere Entscheidung wäre. Sicherlich hätte er es gerne gesehen, dass die DSV-Athletin noch ein Jahr dranhängt.

Dennoch ist Maier Sportsmann genug, um die Entscheidung seiner besten Skirennläuferin, die Laufbahn zu beenden, nachzuvollziehen. Er sieht in ihr eine außergewöhnliche Persönlichkeit und Sportlerin, wie es zu ihren Zeiten lediglich jeweils eine Rosi Mittermaier oder eine Katja Seizinger war. Er würde sich aber auch freuen, wenn Maria Höfl-Riesch ihre Erfahrung und ihre Klasse in Zukunft in den Deutschen Skiverband steckt und diese in irgendeiner Art und Weise weitergeben kann.

Auf die Erfolge Marias angesprochen, erzählte Maier, dass der WM-Triumph in Val d’Isère und die Goldene bei den Olympischen Spielen in Vancouver, jeweils im Slalom errungen, mehr als beeindruckend waren. Das heißt aber nicht, dass die anderen, zahlreichen Erfolge und Triumphe weniger oder geringer zu bewerten seien.

In die Zukunft schaut er dennoch zuversichtlich. Man hat laut Maier eine Saison wie 2006, da hat der DSV ein ähnlich junges Team gehabt und hat sich sukzessive gesteigert. Auch wenn man Höfl-Riesch nicht ersetzen kann, glaubt er, dass in zwei Jahren wieder eine gute Läuferin geformt werden kann. Viktoria Rebensburg muss es niemand beweisen, sie ist eine Weltklasseläuferin. Bei den Herren hatte Felix Neureuther eine (O-Ton: „Hammer“-)Saison. Vier Rennen konnte er gewinnen, obgleich er eine unglückliche OP am Sprunggelenk über sich ergehen lassen musste und unmittelbar vor den Olympischen Winterspielen in Sotschi einen Autounfall hatte.

Alles in allem ist die Bilanz der Saison 2013/14 mehr als positiv. Drei Olympiamedaillen und viermal Edelmetall bei der Junioren-WM im slowakischen Jasná machen Appetit auf mehr. 21 Podestplätze im Weltcup sprechen auch eine sehr deutliche Sprache. Und Maria Höfl-Riesch kämpfte bis zu ihrem bösen Sturz beim Saisonfinale um die große Kugel mit; und die Herren triumphierten beim Slalom in Kitzbühel. Negativ hingegen ist nur der Umstand, dass diese Erfolge nur oder überwiegend von fünf Leuten erzielt wurden. Große Probleme gibt es, und die kann man laut Maier nicht leugnen, in der Herrenabfahrt. So muss es ein Ziel sein, die Schwachstellen über kurz oder lang zu beheben.

Mit 16 oder 17 Jahren kommen die jungen Skirennläufer zum DSV. Und dann liegt es an den Betreuern und den Verbänden, den Athleten und deren Eltern die Angst vor der Abfahrt zu nehmen. Es muss nicht nur schlimme Verletzungen oder Gefahren, sondern auch Erfolge geben. Und diese anzupeilen wäre durchaus eine reizvolle Aufgabe, die man in Zukunft in Angriff nehmen kann.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.spox.com (Auszug)  

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.