Home » Damen News, Top News

Elisabeth Görgl ist Abfahrts Weltmeisterin 2011

Die Steirerin Elisabeth Görgl holt sich nach ihrem Weltmeister Titel im Super G auch die Goldmedaille im Abfahrtslauf. In einer Zeit von 1:47.24 gewinnt sie überlegen mit einem Vorsprung von 44 Hundertstel Sekunden vor der US Amerikanischen Titelverteidigerin Lindsey Vonn und der Deutschen Maria Riesch die sich über die Bronzemedaille freuen durfte. 

Vor dieser WM war klar: Der Sieg in der Abfahrt führt nur über Lindsey Vonn und Maria Riesch. Das Duo gewann die letzten 15 Abfahrten in Folge. Die Vorzeichen hatten sich aber vor der WM Abfahrt geändert – Riesch war krank, Vonn kämpfte lange mit den Nachwirkungen einer Gehirnerschütterung. Trotzdem muss man sagen, Elisabeth Görgl ist eine mehr als verdiente Abfahrts Weltmeisterin 2011. 

Nachdem die WM für Österreichs Damen bisher schon hervorragend verlief – Gold ging in Super G und Kombination an Görgl und Fenninger – setzte Elisabeth Görgl dem Ganzen mit der Goldmedaille in der Königsdisziplin die Krone auf. 

Elisabeth Görgl: Es ist unglaublich, ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Es ist einfach geil. Ich hab bei meiner Fahrt einfach attackieren probiert. Ich bin so froh, dass mir einmal kein Fehler passiert ist. Vor dem Rennen war ich extrem angespannt. Mir war wichtig, dass ich es wieder bringe. Und es taugt mir, dass es mir gelungen ist. 

Lindsey Vonn: „Ich bin sehr zufrieden und sehr stolz. Es war viel besser, als im Super G. Ich war wieder mehr ich selbst. Die Lizi hat einen Super-Lauf gehabt, sie wäre schwer zu schlagen gewesen. Ich hab sofort gewusst, dass sie einen sensationellen Lauf gehabt hat. Sie hat das wirklich verdient, fährt momentan unglaublich stark.“ 

Maria Riesch: „Ich hab alles aus mir rausgeholt. Wenn man bei einer WM antritt, dann braucht man nicht jammern. Ich hab alles gegeben, und freue mich dass ich mit einer Medaille belohnt wurde. Heute war klar, dass ich am Start bin. So eine Grippe geht nicht von einem Tag auf den anderen weg. Aber bei so einer Heim-WM kommen so viele Fans, da geht man den Start.“ 

Mit dem undankbaren 4. Rang musste sich die Schweizerin Lara Gut (+ 0.94) begnügen. Nach ihrem Sturz ihm Kombinationsslalom am Samstag ging auch sie gehandikapt ins Rennen.     

Lara Gut: „Es ist schade. Aber wenn ich denke das ich gestern noch mit Krücken unterwegs war muss kann ich trotzdem stolz sein. Aber ich bin noch fit, es hätte auch anders ausgehen können. Ich werde wieder eine Chance kriegen.“ 

Mit Startnummer 29 sorgte die Tina Maze (+ 0.98) noch einmal für Spannung im Zielraum. Lange auf Medaillenkurs beendete sie ihre Abfahrt auf einen hervorragenden 5. Platz. 

Der Traum einer Abfahrtsmedaille ging auch für Julia Mancuso (+ 1.06) aus den USA nicht in Erfüllung. Sie reihte sich vor der Italienerin Daniela Merighetti (+ 1.42) und der Schweizerin Dominique Gisin (+ 1.46) auf dem 6. Rang ein. 

Die Top 10 komplettierten die Österreicherin Andrea Fischbacher (+ 1.62) und die US Amerikanerin Laurenne Ross (+ 1.63).   

Andrea Fischbacher: „Ich glaub, dass noch mehr drinnen gewesen wäre. Fehler passieren aber, wenn man riskiert. Ich hab gedacht, da kann ich in der Hocke durchfahren. Mir hat es aber den Ski verschlagen. Aber ich hab’s probiert.“ 

Superkombinations Weltmeisterin Anna Fenninger die durch eine Magen Darmgrippe geschwächt ins Rennen ging beendete das Rennen als 17. Bis kurz vor Rennbeginn war noch nicht sicher ob sie an den Start geht. Die vierte ÖSV Starterin Regina Mader reihte sich bei ihrem WM Debüt auf Rang 24 ein. 

Anna Fenninger: „Bereuen tu ich meine Entscheidung nicht. Ich hab mich am Start recht wohlgefühlt. Natürlich ist mir die Kraft beim Fahren ausgegangen, aber das habe ich mir vorher schon gedacht. Ich hab erst nach dem Einfahren entschieden, ob ich starte. Das Schlimme waren die vielen Schläge, die haben sich auf den Magen geschlagen. Ich hab mich durchgekämpft, das war mein Ziel heute.”

Für Skiweltcup.TV in Garmisch Partenkirchen vor Ort:
Claudia Egger und Stefan Hauser

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.