Home » Alle News, Damen News, Herren News

Emmi SNOWstar Tour 2012 – Finale in Verbier

Das Finale in Verbier - © Emmi SNOWstart Tour 2012

Das Finale in Verbier - © Emmi SNOWstart Tour 2012

Verbier, 10.04.2012: Nach den erfolgreichen Qualifikationsrennen in Saalbach-Hinterglemm, Innsbruck und Alta Badia geht es am 14. und 15. April nach Verbier zum Finale der Emmi SNOWstar Tour 2012. SNOWstar wird vom Europäischen Skiverband veranstaltet und ist eine Kombination aus Slalom/Riesenslalom- mit Skicross- und Freestyle-Elementen.

Teilnahmeberechtigt sind Jugendliche der Jahrgänge 1996 bis 1998. Emmi, die grösste Schweizer Milchverarbeiterin und eine der innovativsten Premium-Molkereien in Europa, ist Titelsponsor der Tour. „Es ist uns ein Anliegen, ergänzend zu unserem Engagement im Ski-Spitzensport, auch den Nachwuchs zu fördern. Besonders die einzigartige Kombination aus Wettkampf und Spass hat uns dazu bewogen, dieses spannende Rennformat zu unterstützen“, so Nicole Laager, Leiterin Marketing Services & Sponsoring.

Der Emmi SNOWstar Botschafter Daniel Albrecht ist ganz begeistert von dem neuen Rennformat. Albrecht: „SNOWstar ist eine der besten Erfindungen, seit es Skirennen gibt.“ Andreas Wenzel, der Generalsekretär des E.S.F., erklärt: „Mit SNOWstar bieten wir der skibegeisterten Jugend ein besonderes Erlebnis. Willkommen sind alle, die Freude am Skifahren haben. SNOWstar soll dazu beitragen, die Jugend in Europa wieder mehr für den Skisport zu begeistern“.

Verbier Austragungsort mit Rennsporttradition

Dort, wo 1983 und 1984 der Alpine Skiweltcup der Damen und 2001 die Ski-Juniorenweltmeisterschaft stattfand, werden sich ca. 150 Mädchen und Jungs aus ca. 10 Europäischen Ländern an zwei Renntagen messen. Die Veranstaltung wird von den Bergbahnen Verbier und Swiss-Ski unterstützt.

playgroundSNOW neu und spannend

Die Rennstrecken der SNOWstar-Bewerbe werden als playgroundSNOW bezeichnet. playgroundSNOW positioniert sich als topographisch anspruchsvolles Gelände zwischen den normalen Skipisten und den bekannten Snow-Parks. Solche playgroundSNOW wurden in Arosa, San Vigilio, Alta Badia und Saalbach schon zu Beginn des Jahres aufgebaut. Dort können sich auch außerhalb der Wettkämpfe Skiläufer und Snowboarder aller Leistungsklassen so richtig austoben.

playgroundSNOW steht für „three-sixty“, „horizontal-gate“, „roller-coasters“, „quarterpipes“, Längsund Querwellen sowie weitere Fun-Elemente. Eine Chill-Area mit coolem Sound erwartet alle, die den playgroundSNOW geschafft haben.

Urs Lehmann, der Präsident von Swiss-Ski, ist begeistert von den erlebnisreichen Parcours und sieht den playgroundSNOW als ideales Trainingsgelände. „Wer hier trainiert und schnell ist, wird sich auch in den klassischen Disziplinen behaupten“, stellt Weltmeister und Präsident Lehmann fest. „Gleichzeitig bekommen Kinder und Jugendliche die Chance, sich auf eine ganz neue und spannende Weise zu messen.“ Präsident Lehmann freut sich über die innovative Weiterentwicklung im Skisport: „Die Verbindung von Sport und Unterhaltung ist der absolut richtige Ansatz, um die Jugend wieder auf die Pisten zu holen. Der playgroundSNOW ist eine tolle Alternative zu Computerspielen.“

Spaß und Spannung

Für die Qualifikation am Samstag werden die Teilnehmer in vier Gruppen aufgeteilt. Die acht Schnellsten pro Gruppe qualifizieren sich für das Finale am Sonntag, an dem die Sieger bei Mädchen und Jungs in drei Durchgängen ermittelt werden. Die jeweils acht Schnellsten qualifizieren sich für die nächste Runde. Der aktuell Achte nimmt am „Hot Seat“ Platz, von dem ihn, die noch am Start stehenden Konkurrenten, stoßen wollen. Das bringt zusätzlich Spannung und Stimmung im Zielraum.

Veranstalter E.S.F. European Ski Federation

Der Europäische Skiverband wurde 2009 von den vier Skiverbänden Frankreich, Italien, Österreich und der Schweiz gegründet. Der Sitz der European Ski Federation ist derzeit Lausanne. Die Verlegung nach Brüssel ist im Gange. Der Verband hat sich die Förderung des Skisports sowie des Wintertourismus in Europa zum Ziel gesetzt. Auslöser für die Gründung des Verbandes war das sinkende Interesse am Skisport in Europa.

 

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden:  news@skiweltcup.tv

Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach. 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.