Home » Damen News, Top News

Erfolg für Weltmeisterin Worley beim RTL der Damen in St. Moritz

Tessa Worley  (FRA)

Tessa Worley (FRA)

St. Moritz – Tessa Worley aus Frankreich heißt die strahlende Siegerin beim Riesentorlauf von St. Moritz. Die amtierende Weltmeisterin benötigte eine Zeit von 2.07,62 Minuten und distanzierte die Schwedin Jessica Lindell-Vikarby um 37 bzw. die Slowenin Tina Maze um 79 Hundertstelsekunden auf die Plätze zwei und drei.

Worley war sichtlich erleichtert über ihren heutigen Sieg und meinte: „Es ist großartig. Ich bin sehr glücklich, das ich zwei gute Läufe zusammengebracht habe. Das ist eine große Erleichterung, weil ich im Riesentorlauf nicht so gut drauf war. Das Selbstvertrauen hat gefehlt.“

Maze sagte über ihr heutiges Rennen: „Ich war böse auf mich selber wegen der Fehler, die ich in dieser Saison gemacht habe. Da braucht man wieder ein Ergebnis, damit man wieder sagen kann, ich fahre gut. So ein Ergebnis ist wichtig für mich. Zu erklären, warum es bisher nicht so geklappt hat, dafür ist zu wenig Zeit. Aber ich will das alles vergessen und befreit nach vorne schauen.“

Offizieller FIS ENDSTAND: Riesenslalom der Damen in St. Moritz

Hinter Maze, die nach längerer Zeit wieder einmal ein gutes Ergebnis erzielte, klassierte sich die ÖSV-Athletin Kathrin Zettel. Die Niederösterreicherin, beim Auftaktrennen in Sölden noch Zweite, hatte jedoch schon einen Respektabstand zu verzeichnen, denn sie lag 1,7 Sekunden hinter Siegerin Worley. Hinter Zettel klassierte sich mit Anémone Marmottan eine Landsfrau von Worley. Doch auch sie lag zeitlich gesehen mit 1,80 Sekunden Rückstand weit zurück.

Zettel, auf ihre Fahrt angesprochen, sagte: „Der Fehler war leider Ausfahrt Steilhang, da war ich zu direkt. Da war der ganze Schwung dahin. Im Flachen raus zählt man dann die Minuten. Licht-Schatten-Wechsel macht es nicht einfacher, aber das zählt nicht – das muss ich besser machen.“

Sechste wurde Maria Pietilä-Holmner, die zweitbeste Schwedin (+1,83), die sich etwas mehr als eine Zehntel vor der Italienerin Nadia Fanchini klassierte. Achte wurde Anna Fenninger, die wieder ein gutes Resultat erzielte. Hinter der Italienerin Francesca Marsaglia, die mit der Nummer 52 alle überraschte, rundete die gestrige Zweite, die Schwedin Kajsa Kling (+2,34) die Top-10 ab. Fenninger meinte: „Der 2. Lauf kommt näher dahin, wie ich mir das vorstelle. Der erste Durchgang war viel zu rund. Ich weiß nicht, warum ich mir so schwer tue, mir das zuzutrauen. Der zweite Lauf war da jetzt viel besser. Ich hab mit dem Hang in der Vergangenheit meine Probleme gehabt – gestern das Podium, von dem her ist es versöhnlich. Aber im Riesentorlauf muss ich noch an mir arbeiten.“

Maria Höfl-Riesch wurde als beste Deutsche Elfte. Die Südtirolerin Manuela Mölgg zeigte eine gute Fahrt und kann mit ihrem 13. Rang, den sie mit der Schweizerin Dominique Gisin teilen musste, durchaus zufrieden sein. Ein paar Zehntel schneller und die Ennebergerin hätte sich unter den besten Zehn im Feld klassieren können. Die Tirolerin Eva-Maria Brem machte im Finale der besten 30 ein paar Plätze gut und wurde am Ende mit Rang 15 belohnt.

Hinter der norwegischen Nachwuchshoffnung Nina Løseth klassierte sich Andrea Fischbacher, ihres Zeichens amtierende Super-G-Olympiasiegerin auf Rang 17. Die routinierte Finnin Tanja Poutiainen wurde 22. Und klassierte sich noch vor der unlängst im Europacup so erfolgreichen Carmen Thalmann aus Kärnten. Letztere beendete den heutigen Riesenslalom vor ihrer Teamkollegin Stefanie Köhle auf Rang 25. Die Südtirolerin Denise Karbon, im ersten Durchgang noch sehr gut unterwegs, schied bei ihrem 100. Einsatz im zweiten Lauf aus.

Ausgeschieden im ersten Durchgang sind indessen einige prominente Gesichter. Neben Lara Gut aus der Schweiz sahen die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin, die Italienerin Federica Brignone, die Österreicherin Lizz Görgl und die Liechtensteinerin Tina Weirather nicht das Ziel. Das gleiche galt sowohl für ÖSV-Starterin Michi Kirchgasser als auch für Veronique Hronek aus Deutschland.

Bleibt ein abschließender Blick auf den Riesentorlauf- bzw. die Gesamtwertung: Mit dem zweiten Podestplatz in Folge baut die Schwedin Lindell-Vikarby ihre Führung in der Riesenslalomwertung aus. Mit 212 Zählern hat sie schon 66 bzw. 73 Punkte Vorsprung auf Zettel bzw. Worley. Und was den Kampf um die große Kugel betrifft, bleibt die Eidgenossin Gut heute ohne Resultat. Die Verfolgerinnen konnten das Aus der Schweizerin nur minimal nutzen. Höfl-Riesch beispielsweise machte 24 Punkte gut und hat nun 21 Punkte Rückstand. Fenninger als Vierte hat heute zwar ein schwächeres Ergebnis eingefahren, hat aber als gegenwärtig Vierte mit nur 45 Zählern Rückstand alle Chancen der Welt, vorne mitzumischen. Es bleibt auf alle Fälle spannend.

Offizieller FIS ENDSTAND: Riesenslalom der Damen in St. Moritz

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner  

 

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.