Home » Damen News, Top News

Erneuter Rückschlag – Kathrin Hölzl muss Trainingslager in Neuseeland abbrechen

Erneuter Rückschlag für Kathrin Hölzl

Erneuter Rückschlag für Kathrin Hölzl

Nach nur einer Woche Queenstown (Neuseeland) musste Kathrin Hölzl, die 27-jährige Riesenslalom-Weltmeisterin von 2009, die Heimreise nach Deutschland antreten. Es ist ein weiterer Rückschlag in den Comebackbemühungen der Bischofswiesenerin.

Bereits im Februar 2011 bangte sie wegen einer Stoffwechselerkrankung als Spätfolge einer Herzmuskelentzündung um die Fortsetzung ihrer Karriere. Nach zehnmonatiger Pause und nur einem Weltcuprennen in Lienz (Jahreswechsel 2011/12) beendete die sympathische Athletin die Saison 2011/2012, welche nie so richtig begonnen hatte, vorzeitig.

Skiweltcup.TV fragte beim Pressesprecher der DSV-Alpinen Ralph Eder nach.

Skiweltcup.TV: Hallo Herr Eder, wie wir in Erfahrung bringen konnten, beendete Kathrin Hölzl bereits nach einer Woche das Trainingslager in Neuseeland. Warum?

Ralph Eder: „Das ist richtig. Kathrin Hölzl ist zurzeit wieder in Deutschland in Behandlung. Sie hat immer noch Rückenbeschwerden. Grundsätzlich kann man aber sagen, dass sie an ihrem Plan festhält, in diesem Winter wieder in den Skiweltcup zurückzukehren.“

Skiweltcup.TV: Wäre eine Behandlung im Rahmen des Trainingslagers nicht möglich gewesen?

Ralph Eder: „Die Rückreise erfolgte, weil man in Neuseeland gemerkt hat, das Kathrin eigentlich mehr Zuwendungen und mehr Behandlungseinheiten gebraucht hätte, um auch wieder trainieren zu können. Man hat es versucht, weil es ihr im Vorfeld gut gegangen ist. Steigt aber die Belastung, braucht sie etwas mehr ‚Nacharbeit‘.“

Skiweltcup.TV: Was macht Kathrin jetzt? Wie wird sie wieder fit gemacht?

Ralph Eder: „Man könnte es als Kurzreha bezeichnen. Sie wird behandelt und soweit wieder hergestellt, so dass sie das Training wieder aufnehmen kann.“

Skiweltcup.TV: Hat man einen Zeitplan, wann Kathrin wieder ins Renngeschehen eingreifen kann und wäre das Ziel Sölden zum Weltcup-Auftakt realistisch?

Ralph Eder: „Das Ziel ist ganz klar, dass sie im Winter wieder angreifen kann. Ob das jetzt Sölden sein muss, lassen wir dahingestellt. Vielleicht ist es besser, Sölden auszulassen und dann in Amerika einzusteigen. Das kann man aber jetzt noch nicht sagen. Alles ist vom Verlauf der weiteren Vorbereitung abhängig.“

Skiweltcup.TV: Was macht der Rest der Truppe in Neuseeland? Sind alle fit und welche Bedingungen finden das Team vor?

Ralph Eder: „Der Rest der Truppe geht es in Neuseeland sehr gut. Am Anfang waren die Schneebedingungen noch etwas weich, dann wurde es aber kälter, und es ist auch noch etwas Schnee dazu gekommen. Es passt alles wirklich sehr gut.“
In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden:  news@skiweltcup.tv

Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.