Home » Herren News, Top News

Erster Slalomdurchgang in Lenzerheide geht an Hirscher, DSV-Star Neureuther sauer über österreichische Kurssetzung

Marcel Hirscher (AUT)

Marcel Hirscher (AUT)

Lenzerheide – Spannend wird der allerletzte Bewerb der langen Olympiasasion 2013/14 der Herren. Beim Slalom in Lenzerheide führt nach dem ersten Lauf der 25-Jährige Österreicher Marcel Hirscher in einer Zeit von 1.06,99 Minuten. (Die offizielle FIS Startliste für den 2. Durchgang und den Liveticker finden Sie in unserer Navigationsleiste oben)

Felix Neureuther aus Deutschland liegt auf Augenhöhe mit dem Salzburger und hat als Zweiter nur sechs Hundertstelsekunden Rückstand. Dennoch war der Partenkirchener sauer über die Kurssetzung: „Es ist eine Frechheit was hier bei der Kurssetzung abgelaufen ist. Marcels Trainer hat den Lauf gesetzt, er hat die Nummer 1, und das hier ist eine Katastrophe für den Skisport, wenn man sowas setzt. Hier ging es darum, um jeden Preis seinem eigenen Läufer einen Vorteil zu verschaffen. Es ist sehr, sehr schade. Ich habe beim Lauf einfach probiert das ich mich auf mich selbst konzentriere. Ich hatte nach der Besichtigung eine so extreme Wut im Bauch. Ich habe probiert mich etwas zu zügeln und trotzdem ein taktisch kluges Rennen zu fahren. Dies ist mir auch gelungen. Trotzdem sind Marcel und ich brutal eng zusammen. … Mir ist wichtig, dass wir unseren Sport weiterbringen. Das ist ein Schritt in die falsche Richtung. Ich bin sechs Hundertstel hinten, von dem her ist die Rechnung des ÖSV nicht aufgegangen.“

Offizieller FIS Zwischenstand: Slalom der Herren in Lenzerheide

Auf Platz drei befindet sich Olympiasieger Mario Matt. Der Arlberger, der in diesem Winter lange Zeit das rote Trikot des Führenden in der Disziplinenwertung innehatte, hat schon einen großen Rückstand von 1,06 Sekunden auf seinen Teamkollegen aufgerissen.

Vierter ist der Franzose Jean-Baptiste Grange (+1,73), der das norwegische Talent Henrik Kristoffersen um eine Zehntelsekunde auf den fünften Rang verdrängt hat. Neben Hirscher und Neureuther hat nur der Wikinger eine Chance auf die kleine Kristallkugel. Doch dazu benötigt Kristoffersen einen Traumlauf im zweiten Durchgang und einen Schwächeanfall des in Front liegenden Duos.

Stefano Gross aus Italien, seines Zeichens Vierter beim olympischen Slalom in Krasnaja Poljana, befindet sich auf Platz sechs. Sein Rückstand von 1,86 Sekunden ist schon recht groß. Hinter dem 27-jährigen Azzurro sehen wir in der Ergebnisliste das ÖSV-Duo Benjamin Raich (+2,12) und Reinfried Herbst (+2,21) auf den Positionen sieben und acht.

Das Südtiroler Duo Manfred Mölgg und Patrick Thaler findet sich auf dem Hang überhaupt nicht zurecht und ziert mit 2,22 bzw. 2,31 Sekunden Rückstand auf Hirscher das Ende der Top-10. Der Tiroler Manuel Feller (+4,61), der als Achter auf dem Ganslernhang in Kitzbühel der Beste des österreichischen Teams war, liegt auf Rang 17.

Luca Aerni aus der Schweiz, seines Zeichens Junioren-Vizeweltmeister, liegt schon im Starthang. Wie durch in Wunder rappelt er sich wieder hoch, doch er begeht in der zweiten Vertikalen mit einem Steher einen weiteren groben Schnitzer. Die Zeit läuft gegen ihn und am Ende waren es doch fünfeinhalb Sekunden, die der Hausherr auf dem Slalomhang auf die Spitze eingebüßt hat.

Der US-Amerikaner Bode Miller fädelt bei der zweiten Vertikalen ein. So steigt er zurück. Nach einem weiteren Einfädler steigt er wieder zurück. Mit 48 Sekunden Rückstand erreicht er das Ziel und wird vom fairen und begeisterten Publikum so gefeiert, als ob er gerade an einem Tag Olympiasieger und Weltmeister geworden wäre und im Vorbeigehen noch die kleine Kristallkugel sein Eigen genannt hätte.

Der Verfasser dieser kleinen Abhandlung möchte auf dieser Seite ein dickes Lob an das eidgenössische Publikum in Lenzerheide aussprechen. Es hätte sich mit großer Sicherheit auch eine Kristallkugel verdient.

Bleibt das Schlusswort des ersten Laufs ÖSV-Sportdirektor Hans Pum: „Es gibt natürlich Passagen, die man speziell trainieren kann. Aber das war eine Passage in einem langen Lauf. Felix hat ja nicht dort, sondern im unteren Teil verloren. „Ich glaube, dass Felix sehr verärgert war, weil er einen schweren Fehler hatte. Auf diesem hohen Niveau kann man setzen, was man will. Da sind die besten der Welt beisammen. Man hat natürlich nicht gewusst, wie die Piste sich entwickelt. Die ist heute nicht optimal, das ist verständlich nach den hohen Temperaturen der letzten Tage und dem Neuschnee. Es gibt natürlich Passagen, die man speziell trainieren kann. Aber das war eine Passage in einem langen Lauf. Felix hat ja nicht dort, sondern im unteren Teil verloren.“

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Offizieller FIS Zwischenstand: Slalom der Herren in Lenzerheide

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.