Home » Damen News, Pressenews

Fede Brignone führt das azurblaue Damen-Skiteam im WM-Winter 2016/17 an

Archivio FISI: Federica Brignone (Marco Trovati- Pentaphoto)

Archivio FISI: Federica Brignone (Marco Trovati- Pentaphoto)

Mailand – Nachdem die Kader für das nächste Jahr bekanntgegeben wurden, erwartet man sich, nicht nur im italienischen Verband, im WM-Winter 2016/17 ein erfolgreiches Auftreten des italienischen Damen-Skiteams.

Wenn wir einen Blick in den Kader der Speeddamen werfen, erkennen wir im Super-G und in der Abfahrt ein mental als auch physisch starkes Team. Neben Federica Brignone, Nadia Fanchini, Sofia Goggia, Marta Bassino, Elena Curtoni gehört auch Francesca Marsaglia der Mannschaft an. Dieses Sextett kann in mehreren Disziplinen erfolgreich sein und vielleicht einmal Großes erreichen, wenn wir beispielsweise an die einen oder anderen Kristallkugel denken.

Lara Gut, Lindsey Vonn, Anna Veith, Viktoria Rebensburg, Tina Weirather, Mikaela Shiffrin und vielleicht Tina Maze kochen auch nur mit Wasser. Die Konkurrentinnen der azurblauen Damen gehen als Favoritinnen in die neue Saison. Trotzdem kann der Triumph in einer Disziplinenwertung oder das Holen von 1000 Punkten ein mögliches Ziel für die ein oder andere italienische Athletin sein. Stellt sich der Erfolg ein, kann es sich auch positiv auf die Mannschaftskolleginnen auswirken.

Damit es Grund zur Freude im italienischen Damenteam geben kann, ist es wichtig bereits im Sommertraining den Grundstein dafür zu legen. Auch in Sachen Ernährung und  Physiotherapie soll der hohe Standard gehalten oder gar verbessert werden. Neben dem Mannschaftstraining soll intensiv auf die Stärken und Schwächen der einzelnen Athletinnen eingegangen werden.

Über die Zukunft der italienischen Ski-Damen muss man sich keine Sorgen machen. Laura Pirovano, Verena Gasslitter, sowie Nicol Delago sind jung Rennläuferinnen und voller Tatendrang. Und selbst wenn Chiara Costazza, die vor vielen Jahren als letzte Italienerin ein Rennen im technischen Bereich für sich entschieden hat, zurückgestuft wurde, kann gerade sie ihre Erfahrungen in den Trainingsalltag einbringen.

Insbesondere Lisa Magdalena Agerer und Anna Hofer wollen das in sie gesetzte Vertrauen mit guten Leistungen zurückzahlen. Die junge Valentina Cillara Rossi und auch Michela Azzola können durchaus für die eine oder andere Überraschung sogen.

Auch wenn viel Arbeit auf die Damen wartet, befinden sie sich auf dem richtigen Weg. Selbst wenn man ab und zu Hürden überspringen muss und das (skifahrerische) Leben oftmals einer Achterbahnfahrt gleicht, stimmt die Motivation. Die Erfolge der Vergangenheit sind zwar Geschichte, können aber im Hinblick auf eine gute Zukunft durchaus förderlich sein. Und das ist mehr als nur eine Voraussetzung für morgen.

Bericht für skiweltcup.tv. Andreas Raffeiner

Quelle: raceskimagazine.it

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.