Home » Damen News, Pressenews

Federica Brignone führt nach dem ersten Riesenslalom Durchgang in Sölden

Federica Brignone liegt nach einem Traumlauf in Sölden in Führung

Federica Brignone liegt nach einem Traumlauf in Sölden in Führung

Sölden – Am heutigen Samstag fiel der Startschuss zum ersten Lauf des Riesenslaloms in Sölden. Christian Thoma, der aus Südtirol stammende Trainer der Schwedinnen, setzte den ersten Durchgang und wählte eine schwierige, aber durchaus faire Variante. In Führung nach dem ersten Lauf liegt die Italienerin Federica Brignone, die in einer Zeit von 1.10,11 Minuten mit der Sonne bei Traumwetter um die Wette strahlt und alle Chancen der Welt hat, heute ihren ersten Weltcupsieg zu erreichen. Die Startliste (gleich nach Eintreffen) und den Liveticker für den Finallauf finden sie in der Navigationsleiste oben.

Brignone berichtete in einer ersten Stellungnahme: „Ich kann diesen Vorsprung nicht wirklich erklären. Ich habe mich gut gefühlt, die Piste war ideal für mich. Ich habe aber zwei Mal nachgefragt, ob das wirklich die richtige Zeit ist. Ich habe hier schon 2011 nach dem ersten Lauf geführt, bin dann aber ausgeschieden. Daran will ich heute nicht denken – ich will einfach nur schauen, dass ich gut fahre.“

Offizieller FIS Zwischenstand – Riesenslalom der Damen in Sölden

Auf Platz zwei liegt mit der US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin (+0,95) die Vorjahressiegerin. Dritte im Bunde ist die Liechtensteinerin Tina Weirather (+1,42). Die Tochter von Hanni Wenzel und Harti Weirather ist toll gefahren und sagte im ORF-Gespräch: „Ich hatte schon Probleme, die hatte aber jede. Es geht da aber darum, dass man immer weiterkämpft. Egal, wie schlimm es sich anfühlt. Ich denke, mir ist das ganz gut gelungen. Ich hoffe, dass es im zweiten Lauf auch nochmal so gut geht. Als Standort-Bestimmung reicht mir dieser erste Lauf schon. Jetzt kann ich im zweiten Lauf locker fahren – wenn es mir aufgeht, freut es mich natürlich.“

Auf Rang vier befindet sich die Schweizerin Lara Gut (+1,51), die hier an Ort und Stelle schon einmal gewinnen konnte. Die Schwedin Sara Hector (+1,53) ist auch gut unterwegs und möchte im zweiten Durchgang etwas besser fahren, ein Podestplatz ist in Reichweite. Auf Position sechs befindet sich Brignones Teamkollegin Irene Curtoni (+1,92). Der vorläufig siebte Platz geht an die Französin Tessa Worley (+2,08). Die junge Norwegerin Ragnhild Mowinckel (+2,27) reiht sich auf den achten Platz ein und ist um drei Hundertstelsekunden schneller als die Tirolerin Eva-Maria Brem, die gegenwärtig Neunte ist.

Brem, die im letzten Jahr hinter Anna Fenninger und Shiffrin Dritte wurde, sagte im ORF-Interview: „Es wäre viel einfacher zu fahren gewesen, als ich mir gedacht habe. Ich habe alles viel zu schön erwischt, es ist sich alles zu gut ausgegangen. Man merkt das schon unter dem Fahren – wenn sich in Sölden alles gut ausgeht, dann ist das nie ein gutes Zeichen. Ich muss schauen, dass ich das im zweiten Lauf wegbekomme.“

Abgerundet werden die Top-10 von Marie-Pier Préfontaine aus Kanada. Sie hat schon 2,63 Sekunden Rückstand auf die zur Halbzeit führende Brignone. DSV-Athletin Viktoria Rebensburg (+2,96), die Österreicherin Michaela Kirchgasser (+3,21) und Manuela Mölgg aus Südtirol (+3,26) auf den Rängen 12, 14 und 15 werden wohl mit der Entscheidung am Rettenbachferner nichts zu tun haben. Dafür ist der Rückstand wohl zu groß.

Die junge Österreicherin Ramona Siebenhofer (+3,49) liegt zurzeit auf Position 20. Die junge Südtirolerin Karoline Pichler ist nach einer beherzten Fahrt leider ausgeschieden, nachdem sie recht gut, bedingt durch eine starke Zwischenzeit, unterwegs war.

Soweit der Stand nach 30 Läuferinnen. Sowohl etwaige Updates als auch das endgültige Klassement werden nach dem ersten Durchgang nachgereicht.

Offizieller FIS Zwischenstand – Riesenslalom der Damen in Sölden

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.