Home » Herren News, Pressenews, Top News

Felix Neureuther im Skiweltcup.TV Interview: „Mein Rücken ist sehr stabil“

Felix Neureuther im Skiweltcup.TV Interview: "Mein Rücken ist sehr stabil" (Foto: Walter Schmid / Skiweltcup.TV)

Felix Neureuther im Skiweltcup.TV Interview: „Mein Rücken ist sehr stabil“ (Foto: Walter Schmid / Skiweltcup.TV)

Uderns – In zehn Tagen fällt auf dem Rettenbachferner in Sölden der Startschuss zur WM-Saison 2016/17. Skiweltcup.TV sprach mit Felix Neureuther über seinen Rücken, die letzten Vorbereitungen vor dem Saisonstart, seine Erlebnisse im Sommer, seine Erinnerungen an St. Moritz, den Ausfall beim Nightrace in Schladming und über seine Vorliebe zum asiatischen Kontinent.

skiweltcup.TV:Eine Frage, die du sicher nicht mehr hören kannst, die aber die Skifans interessiert, ist sicher die, wie es deinem Rücken geht?“

Felix Neureuther: „Es geht echt ganz gut. Ich hatte eine gute Vorbereitung und konnte auch alle Kurse mitmachen. Wir waren in Saas Fee, in der Skihalle, in Argentinien, wenn auch etwas kürzer als die Anderen. Ich kann sagen, dass mein Rücken sehr stabil ist.

Natürlich muss ich jetzt die Tage bis Sölden meine Form noch etwas steigern, damit ich da bin, wo ich zum Saisonstart sein möchte. Im Vergleich zum letzten Jahr habe ich drei bis vier Mal so viele Schneetage in der kompletten Vorbereitung, was aber nicht heißen soll, dass Sölden automatisch mega gut laufen wird.“

skiweltcup.TV:Wie wichtig ist für dich der Riesenslalom-Weltcupauftakt in Sölden?“

Felix Neureuther: „Erstes Rennen, erste Standortbestimmung. Alle fiebern auf dieses erste Rennen hin. Ich selbst fahre Sölden aber immer aus dem Training raus, weil ich den Fokus für mich schon auf den Dezember, Januar und Februar gelegt habe. Nichtsdestotrotz freue ich mich darauf, wenn es jetzt bald losgeht.“

skiweltcup.TV:Was steht noch auf dem Trainingsprogramm bis zum Saisonauftakt?“

Felix Neureuther: „Wir waren jetzt noch im Pitztal und haben den Hauptaugenmerk auf den Riesenslalom gelegt, wobei man den Slalom natürlich nicht ganz vernachlässigen darf. Nach Sölden ist aber dann auch noch genügend Zeit, um sich auf den Slalom vorzubereiten.

Die letzten Tage vor dem Saisonstart werden wir in Hintertux, Sölden oder im Mölltal die besten Bedingungen suchen, um uns intensiv vorzubereiten. Wir werden am kommenden Donnerstag und Freitag bereits auf dem Rennhang in Sölden trainieren können.“

Felix Neureuther (Foto: Walter Schmid / Skiweltcup.TV)

Felix Neureuther (Foto: Walter Schmid / Skiweltcup.TV)

skiweltcup.TV:Du hast einen sehr aufregenden Sommer hinter Dir. So konnten wir dich als Fußball-EM-Experte und Jurymitglied bei der SAT 1-Show ‚Superkids‘ sehen, aber auch als sehr guter Freund bei der Hochzeit von Bastian Schweinsteiger. Was bleibt Dir am meisten in Erinnerung?“

Felix Neureuther: „Fußball-EM-Experte ist gut (lacht). Das Schönste im Sommer war mein Urlaub.

Die Hochzeit von Bastian war eine wahnsinnig schöne Zeit und bleibt natürlich in Erinnerung. Es ist einfach immer schön, wenn ich Basti und Ana treffen kann. Es war auch wirklich alles perfekt organisiert.

Auch der Blick hinter die Kulissen bei der Fußball-EURO-2016 war eine tolle Erfahrung. Das Ganze ist doch ganz anderes als beim Skifahren. Es hat mich auch sehr gefreut, dass ich Sebastian Kehl, einen unheimlich netten Kerl, kennenlernen durfte.

Natürlich habe ich mich auch sehr gefreut, Michelle Hunziker kennenzulernen. Auch eine sehr nette Frau.

Der Sommer war alles in allem sehr schön. Es war aber auch einiges, vor allem mit der Kindersendung, zu tun. Ich denke, ich habe diese Zeit aber auch gebraucht, um einmal etwas vom Skisport wegzukommen. Diese Ablenkung hat mir gutgetan, aber dann war mir sehr wohl bewusst, dass der Fokus wieder auf meinen Sport gerichtet sein muss. Der Sommer ist vorbei und jetzt geht es wieder ums Skifahren.“

skiweltcup.TV:In dieser Saison finden in der Schweiz die Ski-Weltmeisterschaften statt. Welche Erinnerungen hast du an St. Moritz?“

Felix Neureuther: „St. Moritz war für mich 2003, also vor 13 Jahren, mein erster Auftritt im Skiweltcup und auf internationaler Bühne. Hier schließt sich ein Kreis für mich. Vor 13 Jahren bin ich das erste Mal in St. Moritz und im zweiten Durchgang sehr überraschend Laufbestzeit gefahren. Dort konnte ich meine ersten Weltcuppunkte sammeln.

Für mich waren das schon wahnsinnig viele Eindrücke, die ich gesammelt habe. Es war praktisch der Startschuss für mich als Skirennfahrer. Wenn man dann dahin zurückkommt, ist es schon etwas sehr Spezielles, und ich freue mich drauf.“

Felix Neureuther nach seinem Ausfall beim Nachtslalom von Schladming

Felix Neureuther nach seinem Ausfall beim Nachtslalom von Schladming

skiweltcup.TV:Wenn wir in die letzte Saison zurückblicken, bleibt uns ein Bild in Erinnerung. Es zeigt dich nach deinem Ausfall im Finallauf von Schladming. Du sitzt gedankenverloren im Schnee und blickst Richtung Zielraum…“

Felix Neureuther: „Das war natürlich schon sehr bitter. Schladming ist das letzte große Rennen, das ich bis jetzt noch nicht gewonnen habe. Das wollte ich unbedingt in diesem Jahr schaffen. Am Tag vor dem Rennen habe ich einen neuen Schuh getestet und konnte plötzlich wieder schnell Skifahren. Beim Rennen selbst habe ich eine tolle Laufbestzeit im ersten Durchgang hingelegt. Der Ausfall hat mich dann auch wirklich getroffen.

Umso wichtiger war es dann, dass ich das darauffolgende Rennen in Japan gewinnen konnte. Es war für mich dann auch ein Beweis, dass ich eine solche Niederlage, die es für mich war, sehr gut verkraften konnte und wieder stark zurückkommen konnte.“

skiweltcup.TV:Wir wollen noch nicht auf die Olympischen Winterspiele 2018 blicken. Aber du fühlst dich auf asiatischen Schnee sehr wohl und magst auch die Leute vor Ort…“

Felix Neureuther: „Es ist ein unheimlich freundliches Volk. Wie die Leute uns aufgenommen haben, war absolut einzigartig. Der Skisport spielt in Japan schon eine große Rolle, auch wenn in den letzten Jahren dort keine Rennen ausgetragen wurden. Die Stimmung und die Zuschauer waren genial. Auch die Freundlichkeit der Menschen war unbeschreiblich. Ich mag die Japaner sehr, sehr gerne und würde gerne wieder dorthin zurückkommen.“

Felix Neureuther beim Slalom-Sieg im japanischen Yuzawa Naeba

Felix Neureuther beim Slalom-Sieg im japanischen Yuzawa Naeba

Die Skiweltcup.TV Interviews 2016 – und alle zwei Tage werden es mehr!

Dominik StehleMauro CaviezelAndrea EllenbergerRonja MayrViktoria RebensburgStacey CookStefan LuitzBianca VenierMagnus WalchLuana FlütschMarta BassinoJulia GrünwaldMartina RettenwenderPatrick KüngWendy HoldenerGeorg Pircher (Manager Dominik Paris)Werner HeelJasmina SuterRicarda HaaserVerena GasslitterLarisa YurkiwDenise FeierabendKerstin NicolussiNicol DelagoKathrin „Kathi“ ZettelElena FanchiniElisabeth „Lizz“ GörglStefan BrennsteinerVeronique HronekChristian WalderTamara „Tami“ TipplerORF-Skikommentator Peter BrunnerDajana DengscherzEurosport-Ikone Guido HeuberNadia FanchiniBernhard RussiEster LedeckáJulien LizerouxChristina „Tina“ GeigerNiki HospMarcus SandellCarina DengscherzBürgermeister Alfred M. Riederer (St. Moritz)Eva-Maria BremNiklas KöckPernilla WibergBoštjan KlineRamona SiebenhoferAnton GrammelKathi GallhuberPhilipp SchörghoferEdit MiklósAndré MyhrerManuela MölggFritz DopferAlexander FröisIlka ŠtuhecHannes ReicheltBernadette SchildMarcel HirscherFederica BrignoneGünther Nierlich jun.Kira WeidleManfred MölggSki-Entwickler Mathieu FauveFabio RenzHermann MaierMatthias HüppiNicole SchmidhoferGeorg StreitbergerMarlene SchmotzOliver Polzer  – Tina WeiratherRiccardo Tonetti Aris DonzelliAndreas SanderAnnemarie Moser-PröllAna DrevNadia DelagoRoland LeitingerMirjam Puchner  – Marco SchwarzConny Hütter Dominik ParisPeter Fill  – Stephanie Venier

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.