Home » Herren News, Pressenews, Top News

Felix Neureuther im Skiweltcup TV Interview: „Sölden ist als Ziel gesetzt, aber…“

Felix Neureuther im Skiweltcup.TV Interview: "Sölden ist als Ziel gesetzt, aber ..."

Felix Neureuther im Skiweltcup.TV Interview: „Sölden ist als Ziel gesetzt, aber …“

Uderns – Beim Alpinen Medientag 2015 in der Sportresidenz Zillertal in Uderns stand uns Felix Neureuther für ein Interview Rede und Antwort. Skiweltcup.tv sprach mit dem deutschen Slalom- und Riesenslalomspezialisten über den vergangenen Sommer, seinen Rücken, das Saison Opening in Sölden, aber auch über die FIFA und das IOC, sowie über die gegenwärtige Flüchtlingskrise.

skiweltcup.tv: „Felix, wie war dein Sommer? Welche besonderen Highlights liegen hinter dir?“

Felix Neureuther: „Im Sommer standen schon einige Highlights auf dem Programm. Dazu zählt unter anderem die Hochzeit meines Freundes Ted Ligety in den USA. Aber auch der Audi TT Cup war für mich eine besondere Erfahrung. Als Fußballfan war der Besuch bei meinem Freund Bastian Schweinsteiger in Manchester etwas ganz besonderes. Die Stimmung im Old Trafford war ein Erlebnis für sich.“

skiweltcup.tv: „Was dürfen wir über deinen Gesundheitszustand in Erfahrung bringen? Wie geht es deinem Rücken?“

Felix Neureuther: „Gesundheitlich geht es mir eigentlich ganz gut. So stand ich bis jetzt vier Tage auf den Skiern und muss schon noch etwas aufpassen. Heute (Freitag, Anm. d. Red.) geht es gleich weiter ins Pitztal, wo sechs weitere Trainingstage auf dem Programm stehen. Soweit passt es sehr gut, aber ich muss auch immer wieder etwas herausnehmen, um die Belastung wieder runterzufahren. Ansonsten kann ich auch schon wieder richtig Gas geben.“

skiweltcup.tv: „Wie würdest du deinen jetzigen Leistungsstand einordnen, und werden wir dich in Sölden am Start sehen?“

Felix Neureuther: „Wenn ich es in Prozenten ausdrücken soll, so würde ich sagen, dass mein Leistungsstand so bei 70 Prozent liegt. Aber jetzt wird die Ski-Zeit erst richtig intensiv. Sölden ist als Ziel gesetzt, aber nur wenn es zu 100 Prozent passt. Wenn ich nicht fit bin, würde ich nicht den Fehler machen, bereits am Anfang der Saison mit der Brechstange am Start zu stehen.“

skiweltcup.tv: „Wie wichtig ist es für dich, dass du zum Slalomauftakt in Levi am Start stehen kannst?“

Felix Neureuther: „Levi ist der erste Slalom und natürlich sehr bedeutsam. Dabei muss ich sagen, dass gerade der Trainingsblock davor unheimlich wichtig ist. Wir fahren bereits eineinhalb Wochen vorher nach Skandinavien und trainieren dort. Im letzten Jahr fanden wir dort sensationelle Verhältnisse vor, und da ich jetzt im Sommer eigentlich überhaupt nicht auf den Skiern gestanden bin, ist das für mich unheimlich wichtig. Da probiere ich mir die Form zu holen, damit ich mich dann ab Dezember in meiner Höchstform befinde.“

skiweltcup.tv: „Im letzten Winter hattest du schon die Hand an der kleinen Slalom-Weltcupkugel. Wie schnell hast du diese Enttäuschung verarbeitet?“

Felix Neureuther: „Es gibt im Leben Schlimmeres, auch wenn es in diesem Moment nicht einfach war. Aber was willst du machen? Es ist dann vorbei, und trotzdem geht es sowieso gleich wieder weiter. Ich denke, dass man sich aus einer solchen Situation mehr motivieren kann, als wenn man alles gewonnen hat. Alles Negative hat immer irgendwo etwas Positives.“

skiweltcup.tv: „Du hast die Vergaberichtlinien des Internationalen Olympischen Komitees kritisiert. Nun ist wieder der Fußballweltverband FIFIA in den Schlagzeilen. Felix, bleibt der Sport auf der Strecke?“

Felix Neureuther: „Der Sport muss immer im Vordergrund stehen. Das hat ganz klar oberste Priorität. Ich glaube, dass nicht nur beim IOC, sondern auch bei der FIFA der Haussegen etwas schief hängt. Das ist nicht das richtige Zeichen für den Sport. Ich habe dazu schon meine Meinung äußerst, und zu dieser stehe ich auch. Man kann bloß hoffen, dass es nicht so weiter geht.“

skiweltcup.tv: „Im nicht-sportlichen, also im gesellschaftlich-politischen Bereich stand in den letzten Wochen die Flüchtlingskrise immer wieder ganz oben auf der Agenda. Wie gehst du mit diesem Thema um?“

Felix Neureuther: „Ich sehe das Problem natürlich auch, und die Debatte lässt niemanden kalt. Ich muss für meinen Teil sagen, dass ich es wichtig finde, zu helfen. Statt vieler Worte sollte man einfach Taten sprechen lassen.“

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.