Home » Herren News, Pressenews

Felix Neureuther möchte im Hier und Jetzt planen

Felix Neureuther möchte im Hier und Jetzt planen

Felix Neureuther möchte im Hier und Jetzt planen.

Augsburg – Der deutsche Skirennläufer Felix Neureuther betonte in einem Interview mit der Internetseite der Augsburger Allgemeinen, dass ein Karriereende in Sicht ist. Wann das der Fall ist, könne er noch nicht sagen. Somit ist es für den DSV-Star wichtig, dass man im Hier und Jetzt lebt.

Die noch verbleibende Zeit im Skiweltcup-Zirkus möchte er intensiv genießen. Vor zehn Jahren war das frühe Aufstehen und die Anreise zum Gletscher oft eine Qual, in der Zwischenzeit genießt er den Trainingstag auf 3500 Metern Seehöhe. Wer kann schon mit seinem Hobby seinen Lebensunterhalt, und auch etwas mehr, verdienen.

Das Umfeld ist in Ordnung. Fehler, die gemacht werden, sind wichtig für den eigenen Lernprozess. Sportlich hat er sich früher mehr Gedanken gemacht, weil der bekannte Nachname eine Last war. Trotzdem ist er zufrieden, wie sich die Karriere entwickelt hat, auch wenn einiges hätte besser laufen können.

Vor einigen Jahren ging der heute 32-jährige Skirennläufer über die eigenen Limits, heute fährt er auch so, aber bedachter. Er kennt die Grenzen und weiß, was gut ist und was nicht. Reizvoll ist es allemal, denn sonst hat man wenig Chancen.

Ferner muss der Skifahrer schmunzeln, dass sein Körper wie jenes eines 50-jährigen Mannes ist. Im Kopf fühlt er sich wie ein 20-Jähriger. Im arithmetischen Mittel erreicht er fast sein jetziges Alter. Das Kind in einem geht nicht verloren, und trotzdem ist er erwachsen geworden.

Des Weiteren beschäftigt sich der DSV-Skirennläufer mit Fragen, wie wichtig und elementar der Sport ist. Er arbeitet gerne mit Kindern und denkt aber auch an die Zeit nach seiner Karriere.

Ältere Sportler punkten mit Erfahrung. Bei seinem ersten Lauf auf der Planai in Schladming wurde er von den Schreiattacken von 50.000 Fans übermannt. Dies sind Situationen, welche man in den Griff bekommen muss, wenn nicht kann man schnell einmal ausscheiden. Ein Sieg beim Nachtslalom auf der Planai fehlt Felix noch.

Das Gegenteil der Erfahrung ist das Leiden des Körpers. Neureuther betonte, dass die Unbekümmertheit verloren geht. Sicher hatte man in frühere Zeiten keine Lust auf Gedanken über die Folgen, aber man merkt, dass man älter wird. Die Jungen können aus den Fehlern lernen.

Insgesamt kann der Deutsche zufrieden auf seine bisherige Laufbahn blicken, auch wenn die kleine Kristallkugel im Slalomweltcup und der große Einzeltitel „noch“ fehlen. Der 32-Jährige weiß, dass zweimal im Saisonfinale sein Freund Marcel Hirscher an ihm vorbeigezogen ist. Der DSV-Athlet zweifelte ein wenig, musste aber eingestehen, dass das nichts bringt. Mehr als besser machen geht nicht.

Das nächste Fernziel sind die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang. Neureuther, in Sotschi 2014 mehr als nur angeschlagen, weiß, dass er nichts zu verlieren hat. Er will gerne noch einmal im Zeichen der fünf Ringe an den Start gehen. Und vorher finden ja die Weltmeisterschaften im schweizerischen St. Moritz statt. Das ist ein Kreislauf, denn im Jahr 2003 ging er als junger Athlet im gleichen Ort an den Start.

Was seinen Wunsch, auf der „Streif“ einmal zu fahren, betrifft, ist es ein Kampf zwischen Engelchen und Teufelchen. Während das Letztere in der Aktion den Spaß sieht, kann Ersteres nur den Kopf schütteln und Felix fragen, ob er bescheuert ist. Außerdem glaubt er, dass sein Freund Bastian Schweinsteiger noch nicht zum alten Eisen gehört und vielen im Fußballbusiness noch zeigen wird, was ihn ihm steckt.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: Augsburger-Allgemeine.de (Auszug)

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.