Home » Herren News, Pressenews, Top News

Felix Neureuther triumphiert beim Slalom von Naeba

Felix Neureuther triumphiert beim Slalom von Naeba

Felix Neureuther triumphiert beim Slalom von Naeba

Felix Neureuther gewinnt den 8. Weltcupslalom der Saison 2015/16 im japanischen Skigebiet Yuzawa Naeba. Zum Abschluss der Asienreise setzt sich der Deutsche im Finale in einer Gesamtzeit von 1.50.93 Minuten vor dem Schweden Andre Myhrer (+ 0.05) und dem Österreicher Marco Schwarz (+ 0.24) durch. Für Neureuther war dies der 12. Weltcupsieg und zugleich der 40. Podestplatz seiner Karriere.

Felix Neureuther: „Ich hab den Jungs zugeschaut und die sind brutal gefahren. Das hat mich wirklich gefreut. Ich habe gewusst, dass ich Vollgas geben muss, weil es zu regnen beginnt und die Brille beschlägt. Ich war in Schladming schon sehr gut unterwegs und dann der Einfädler. In Schladming hätte ich natürlich lieber gewonnen, aber hier ist es auch schön. Schladming war der letzte große Slalom, den ich noch nicht gewonnen habe, den hätte ich schon gerne geholt.“

Marco Schwarz: „Es ist sich wieder mit einem Podestplatz aufgegangen, das freut mich brutal. Im Training bin ich auch immer schnell unterwegs. Ich habe heute gezeigt dass ich auch im Flachen schnell fahren kann.“

Die besten Zehn nach dem ersten Durchgang, hatten mit einsetzenden Sprühnebel und leichtem Regen und der damit schlechter werdenden Sicht zu kämpfen. Fritz Dopfer (+ 0.29), der nach dem ersten Durchgang noch in Führung lag, musste sich mit dem undankbaren vierten Platz begnügen. Auf das Podest fehlten dem sympathischen DSV Rennläufer gerade einmal fünf Hundertstelsekunden.

Der Gesamtweltcupführende, Marcel Hirscher aus Salzburg, der nach einem Einfädler bereits im ersten Durchgang ausschied, konnte sich über Schützenhilfe aus dem eigenen Team freuen. So reihten sich Marc Digruber (5. Platz – + 0.54) und Michael Matt (6. – + 0.62) noch vor Henrik Kristoffersen (+ 0.70) ein, der sich am Ende, zeitgleich mit seinem Teamkollegen Sebastian Foss-Solevaag (+ 0.70), den siebten Platz teilte.

Henrik Kristoffersen: „Ich hatte keine gute Sicht, das ist klar. Aber das Wetter kann man nicht ändern. Ich habe probiert, über die Brille zu wischen, aber es hat nichts geholfen. Es war sicher mehr möglich. Aber im ersten Lauf war mein Skifahren nicht gut, im zweiten Lauf kam dann noch der Regen dazu. Den Super-G in Hinterstoder werde ich wohl nicht fahren. Ich habe gehört, der kanadische Trainer wird setzen und wahrscheinlich eine sehr schnelle Linie.“

Auf dem vom Norwegischen Trainer Christian Mitter gesetzten Kurs, klassierte sich Daniel Yule (+ 0.98) als bester Schweizer, vor dem Franzosen Julien Lizeroux (10. – + 1.05), auf dem neunten Platz. Mit Manuel Feller (+ 1.11) auf Rang 13, konnte sich ein weiterer ÖSV Rennläufer innerhalb der Top 15 einreihen.

Im Gesamtweltcup führt weiterhin Marcel Hirscher mit 1045 Punkten vor Henrik Kristoffersen. Der Norweger konnte sich heute 36 Punkte gutschreiben und liegt nun mit 921 Punkten und einem Rückstand von 88 Punkten in Schlagdistanz zum vierfachen Gesamtweltcupsieger.

Im Slalomweltcup hat Kristoffersen, bei einem Vorsprung von 216 Punkten vor Marcel Hirscher, die kleine Kristallkugel so gut wie sicher. Bei noch zwei ausstehenden Torläufen in Kranjska Gora und St. Mortiz, sowie dem City Event in Stockholm, der ebenfalls zur Slalomwertung zählt, sind nach dem heutigen Rennen nur noch 300 Punkte zu vergeben.

Offizieller FIS Endstand: Slalom der Herren in Naeba

 09-endstand-slalom-herren-naeba-2016

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.