Home » Damen News, Top News

Fenninger beim heutigen RTL-Triumph in Ofterschwang in Überschwang

© Ch. Einecke (CEPIX)  /  Anna Fenninger (AUT)

© Ch. Einecke (CEPIX) / Anna Fenninger (AUT)

Ofterschwang – Anna Fenninger hat den vorletzten Riesentorlauf der Saison 2012/2013 für sich entschieden. Die    Österreicherin siegte in einer Gesamtzeit von 2,29.39 Minuten und verwies die Slowenin Tina Maze (+0,44) und die Deutsche Viktoria Rebensburg (+0,96) auf die weiteren Plätze. Die Salzburgerin feierte somit ihren vierten Sieg bei einem Weltcuprennen.

Anna Fenninger: „Vor dem Start war ich schon ein bisserl nervöser, aber das gehört dazu. Als ich rausgefahren bin, habe ich alles gegeben. Und es freut mich, dass es so funktioniert hat. Es läuft recht gut, ich bin locker und schaffe es, im Rennen, das umzusetzen, was ich drauf habe. Der deutsche Boden liegt mir scheinbar, so wie der österreichische. Es wäre schön wenn es in der nächsten Woche auch auf schweizerischen Boden so gut laufen würde.“

Tina Maze: „Ich habe eine unglaubliche Saison. Auch wenn es heute sehr schwer zufahren war. Jedes Mal, wenn ich am Start stehe, versuche ich mich perfekt zu motivieren. Ich bin schon ein bisschen müde, kämpfe aber jedes Mal. Morgen der Slalom ist das wichtige Rennen für mich. Da geht es um die kleine Kugel.“

© Ch. Einecke (CEPIX)  /  Rebensburg und Fenninger

© Ch. Einecke (CEPIX) / Rebensburg und Fenninger

Viktoria Rebensburg: „Ich bin auf alle Fälle zufrieden. Die letzte Zeit war nicht ganz einfach und ein Podestplatz ist immer gut. Klar kann ich besser Skifahren und es war auch nicht am Limit. Wie schon angesprochen bin ich in Schladming bei der WM verletzt gestartet und in Maribor rausgeflogen. Das Podium ist wieder gut für das Selbstvertrauen. Jetzt freue ich mich auf die Lenzerheide, mal schauen was da im Riesenslalom drin ist.“

Offizieller FIS Endstand: Riesenslalom der Damen in Ofterschwang

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

Mit ihrem vierten Platz setzte die Tirolerin Eva-Maria Brem ein starkes Ausrufezeichen. Dessen ungeachtet war ihr Rückstand auf das Trio am Siegerpodest mit 2,06 Sekunden schon sehr groß. Hinter Brem klassierten sich die Französinnen Anemone Marmottan (+2,49) und Anne-Sophie Barthet (+2,72). Marmottan lag nach dem ersten Lauf noch auf Rang 22.

Eva-Maria Brem: „Es ist mein bestes Ergebnis im Weltcup. Ein Wahnsinn und das nach der harten Zeit. Ich musste ein Monat zuschauen, auch bei der WM in Schladming, ungerechtfertigt, wie ich finde. Am Ende der Saison ist nun halt auch noch die Lockerheit dazu gekommen und das setzte ich im Rennen um.“

Siebte wurde die Italienerin Nadia Fanchini (+2,74), die das heutige Geburtstagskind Julia Mancuso (+2,85) hinter sich ließ. Die 29-jährige US-Amerikanerin hatte sich gewiss ihren Geburtstag etwas anders vorgestellt, was die Platzierung betrifft. Nichtsdestotrotz möchten wir von skiweltcup.tv ihr alles Gute wünschen.

Auf Rang neun kam Michaela Kirchgasser (AUT, +2,90), während die DSV-Läuferin Veronique Hronek mit einer beherzten Fahrt die Top-10 komplettierte. Ihr Rückstand auf die Siegerin betrug fast drei Sekunden. Einen großen Satz nach vorne machte die Liechtensteinerin Tina Weirather, die nach dem ersten Lauf noch auf dem 30. Rang lag und sich am Ende über den sehr guten 13. Platz freuen konnte. Den 16. Platz teilten sich mit Maria Höfl-Riesch und Denise Karbon zwei bekannte Gesichter, die man in den Ergebnistableaus schon mit besseren Resultaten sah.

Michaela Kirchgasser: „Eigentlich habe ich mehr drauf. Phasenweise ist es durchgeblitzt, aber das sollte es eigentlich den ganzen Lauf durch. Ich hoffe morgen beim Slalom läuft es etwas besser.“

Das eidgenössische Duo, bestehend aus Lara Gut und Dominique Gisin, kam auf die Ränge 19 und 20. Die ÖSV-Starterinnen Stefanie Köhle und Lizz Görgl landeten auf den Rängen 24 und 25. Für Görgl verlief der Finallauf sehr enttäuschend, denn sie fiel vom aussichtsreichen fünften zwischenrang weit zurück. Ein paar Punkte gab es auch für die DSV-Starterin Simona Hösl, die ex aequo mit der Weltmeisterin Tessa Worley auf den 27. Rang kam. Insgesamt gab es keinen Ausfall im zweiten Durchgang zu vermelden.

Wie bereits nach dem ersten Lauf berichtet, stürzte die routinierte Läuferin Tanja Poutiainen schwer und zog sich dabei eine Knieverletzung zu. Laut dem Züricher „Tagesanzeiger“ könnte dies durchaus das Karriereende der bald 33-jährigen Finnin sein. Noch ist nichts Konkretes über den Verletzungsgrad bekannt; wir hoffen aber, dass es nicht so schlimm ist.

Kurzum: Anna Fenninger gewann heute ihr drittes Saisonrennen nach dem Super-G in Garmisch und dem Riesenslalom am Semmering. Der nächste Rekord hingegen wurde von Tina Maze geknackt. Sie stand zum achten Mal in Folge bei einem Riesentorlauf auf dem Stockerl. Das gelang bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch keiner Skirennläuferin.


Offizieller FIS Endstand: Riesenslalom der Damen in Ofterschwang

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner  

 

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Europacup Kalender der Damen
FIS Europacup Kalender der Herren
FIS NOR-AM Cup 2012/13


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.