Home » Damen News, Top News

Fenninger gewinnt Super-Kombi in Bansko und rückt Maze näher

© HEAD / Fenninger gewinnt Super-Kombi in Bansko und rückt Maze näher

© HEAD / Fenninger gewinnt Super-Kombi in Bansko und rückt Maze näher

Bansko – In diesem Winter wurde – neben der Ski-WM in Vail/Beaver Creek – nur eine Weltcup-Super-Kombination der Damen ausgetragen. Schauplatz des Geschehens war der Skiort Bansko, im Südwesten Bulgariens gelegen. Die strahlende Siegerin heißt Anna Fenninger. In einer Gesamtzeit von 2.05,06 Minuten setzte sich die Salzburgerin vor der Slowenin Tina Maze (+0,39) und ihrer Teamkollegin Kathrin Zettel (+1,06) durch.

Fenninger sagte im ORF-Interview: „Ich bin extrem stolz! Ich habe ein Déjà-Vu-Erlebnis von Garmisch. Dort bin ich auch einen guten Slalom gefahren. Dass ich das mit der Führung so runterbringe, hätte ich mir nie gedacht. Ich hätte mir gedacht, dass die Piste extrem nachlässt – aber sie hat sehr gut gehalten, dadurch war es möglich. Ich bin seit Vail keinen Slalom-Schwung mehr gefahren – daher ist es noch überraschender. Es ist einfach nur schön. Ich hätte nicht geglaubt, dass ich auf Tina heute etwas aufhole – ich habe mir gedacht, dass sie davonziehen wird. Aber man kann sich oft täuschen.“

Die Niederösterreicherin Zettel analysierte ihren Renntag wie folgt: „Ich bin sehr stolz. Es war nicht so leicht, den 50-er (bei den Podestplätzen) zu knacken. Es hat in letzter Zeit in den ersten Durchgängen nicht gepasst. Heute habe ich es in beiden Durchgängen durchgezogen – ich bin froh, dass es sich ausgegangen ist.“

Im populärsten Wintersportgebiet Bulgariens, welches 2009 seine Weltcuppremiere feierte, sicherte sich die Französin Margot Bailet (+1,43) den vierten Rang. Fünfte wurde die Kanadierin Marie-Michéle Gagnon (+1,70), die die beiden, fast gleich schnell fahrenden Schweizerinnen Dominique Gisin (+1,82) und Wendy Holdener (+1,83) auf die Plätze sechs und sieben verwies.

Achte wurde die ÖSV-Starterin Michaela Kirchgasser (+1,94). Die besten Zehn der einzigen Super-Kombination der Damen in dieser Saison wurden von der Französin Romane Miradoli (+1,98) und der Italienerin Francesca Marsaglia (+2,36) komplettiert. Drittbeste Eidgenossin wurde Denise Feierabend (+2,45); sie katapultierte sich als Zweite im Slalom noch auf Rang elf nach vorne.

Jede Menge Weltcuppunkte gab es auch für die beiden ÖSV-Damen Ramona Siebenhofer (+2,60) und Elisabeth Görgl (+2,81) auf den Positionen 13 und 14. Sie klassierten sich direkt vor der Südtirolerin Johanna Schnarf (+2,85), die auf dem 15. Platz landete. Die pfeilschnelle Conny Hütter (+4,04) aus der Steiermark musste sich dieses Mal mit Rang 19 zufrieden geben. Ihre Teamkollegin Mirjam Puchner (+4,98) reihte sich unmittelbar vor der Swiss-Ski-Athletin Priska Nufer (+5,02) auf Platz 21 ein.

Mitfavoritin Nicole Hosp aus dem Außerfern schied nach dem sehr guten dritten Platz im Super-G im Slalom nach gutem Beginn und einem Torfehler aus. Die US-Amerikanerin Lindsey Vonn, die beim Super-G keine guten Bedingungen hatte, verzichtete auf einen Start im Torlauf.

Das Skigebiet am Fuße des Piringebirges wurde in den letzten Jahren mit erheblichem finanziellem Aufwand modernisiert und hat sich zu einer bedeutenden Wintersportregion in Osteuropa entwickelt. Auch wenn in den letzten Tagen aufgrund des Nebels das Wetter nicht mitspielte und bei der Pistenpräparation einige Fehler gemacht wurden, kommen die Ski-Damen gerne nach Bulgarien. Für morgen 10 Uhr steht ein Super-G auf dem Programm. Bleibt zu hoffen, dass das Wetter besser wird und alle Athletinnen sich auf ein faires Entscheidung mit regulären Bedingungen für alle, damit nach einem schwierigen Wochenende Bansko trotz aller Probleme in guter Erinnerung bleibt.

Blicken wir noch auf den Gesamtweltcup: Mit ihrem ersten Triumph in einer Kombi sorgt Fenninger für noch mehr Spannung im Kampf um die große Kristallkugel. Sie liegt nur noch 64 Zähler hinter Maze, die heute Zweite wurde und in der Gesamtwertung einschließlich der heute erzielten 80 Punkte in der Summe 1065 Punkte gesammelt hat.

Offizieller FIS Endstand: Alpine Kombination der Damen in Bansko

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.