Home » Damen News, Pressenews

Finnin Tanja Poutiainen führt nach dem 1. Slalom Durchgang in ihrem Wohnzimmer in Levi

Tanja Poutiainen führt beim Slalom in Levi

Tanja Poutiainen führt beim Slalom in Levi

Levi – Die finnische Skirennläuferin Tanja Poutiainen kennt wohl wie keine andere den Hang in Levi in Lappland. Die 32-Jährige, die in ihrer Karriere bisher sechs Mal einen Torlauf für sich entscheiden konnte, führt ihr Heimrennen mit einer Gesamtzeit von 1:00.24 Minuten.

Tanja Poutiainen: „Es war ein wirklich guter Lauf. Es ist eine eher langsame Strecke, aber das passt sehr gut für mich. Es wäre ein Traum, hier nochmal zu gewinnen.“

Der zweite Rang geht die deutsche Skirennläuferin Maria Höfl-Riesch, die einen Rückstand auf die Führende von drei Zehntelsekunden aufweist. Auf den dritten Platz liegt die die erst 17-jährige US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin (+0,54), die im Torlauf sehr erfolgreich ist und in dieser Disziplin zu den jüngsten Podestfahrerinnen im Weltcup zählt.

Maria Höfl-Riesch: „Ich fühle mich hier in Levi immer sehr wohl. Ich hatte Gottseidank nicht allzu große Probleme, meine Verletzung hat mich nicht behindert. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Fahrt und wäre natürlich glücklich wenn ich am Ende wieder einmal in Levi auf dem Podest stehen könnte.“

Offizieller FIS Zwischenstand – Slalom der Damen in Levi – 1. Durchgang

Der erste Durchgang wurde mit 68 Toren relativ rhythmisch vom kanadischen Trainer Jim Pollock gesetzt. Gut kam auch die Viertplatzierte  Schwedin Therese Borssen mit dem Hang zurecht. Ihr Rückstand (+0,60) hält sich in Grenzen.

Auf den fünften Zwischenrang liegt mit der wiedergenesenen Nicole Hosp die beste ÖSV-Dame (+0,81), unmittelbar vor ihrer Teamkollegin Alexandra Daum (+0,87). Die beiden Österreicherinnen preschten mit den hohen Startnummern 25 bzw. 27 nach vorne und wirbelten das Top 10-Zwischenergebnis ordentlich durcheinander. Auf Platz sieben liegt Tina Maze (+1,00). Die Slowenin hat bekanntlich den ersten Riesentorlauf in der heurigen Saison in Sölden gewonnen. Hinter Maze belegen die Schwedinnen Anna Swenn-Larsson und Maria Pietilä-Holmner ex aequo den achten Platz (+1,04). Die Tschechin Sarka Zahrobska, die eine schwere Gehirnperation hinter sich bringen musste, liegt auf dem zehnten Zwischenrang (+1,12).

Nicole Hosp: „Ich bin mir 100 Prozent sicher, dass es kein Einfädler war. Es war verdammt knapp, das habe ich gemerkt. Die Ausgangs-Position passt sehr gut, der Lauf war nicht optimal, ich hab im Moment noch viel mehr drauf.“

Alexandra Daum: „Es taugt mir, dass es so aufgegangen ist. Zum Schluss in der Vorbereitung war ich auch schon gut dabei, habe keine Verletzungs-Probleme gehabt.“

Ausgeschieden sind mit Marlies Schild und Kathrin Zettel zwei Favoritinnen. Die Salzburgerin konnte die Rücklage im Steilhang korrigieren, ehe sie im flachen Zielstück eine zu enge Linie wählte und an einem Tor vorbeifuhr. Somit muss sie auf den nächsten Slalom warten, um den Rekord von Vreni Schneider einzustellen. Die Niederösterreicherin Zettel hingegen bekam einen Schlag auf die Brille, der die Aufgabe im Blindflug mit sich brachte.

Marlies Schild: „Ich bin etwas hängengeblieben, hab einen Schlag bekommen und bin zu gerade in die letzte Haarnadel reingefahren. Das geht sich dann nicht mehr aus. Ich tue mich hier immer etwas schwer, vor allem oben im Flachstück. Da versuche ich immer, besonders aktiv zu sein. Es war sicherlich kein Wahnsinnslauf, auch nicht im Steilen.“

Kathrin Zettel: „Ich hab am Ende des Steilhangs eine Stange direkt auf den Helm gekriegt, da hat es mir die Brille komplett verschoben. Ich hab versucht, es zu richten, aber ich hab nichts mehr gesehen. Ich hab versucht, die Tore irgendwie zu fahren – hab aber dann aufgegeben, weil nichts mehr gegangen ist.“

Offizieller FIS Zwischenstand – Slalom der Damen in Levi – 1. Durchgang

Soweit ist das der aktuelle Stand nach 30 Rennläuferinnen. Der offizielle FIS-Zwischenstand wird nach Ende des ersten Durchgangs nachgereicht. Natürlich können Sie das Rennen in unserem Liveticker (Menü oben) weiterverfolgen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.