Home » Pressenews

FIS-Renndirektoren Skaardal und Hujara im FIS Interview

FIS Damen Renndirektor Atle Skårdal

FIS Damen Renndirektor Atle Skårdal

Auf der offiziellen Seite www.fisalpine.com blicken Günter Hujara und Atle Skaardal in einem Kurz-Interview auf die vergangene Ski-Saison 2012/13 zurück, erwähnen ihren persönlichen Saisonhöhepunkt und wagen eine Vorschau auf die bevorstehende Olympia-Saison 2013/14.

Rückblick und Fazit in Bezug auf die Saison 2012/13…

Atle Skaardal: Bei den Damen fanden wir einen wechselhaften Winter vor, der uns viel Arbeit machte. Wir hatten alle Wetterkapriolen mit Nebel, Wind, Schnee und Regen. Am Ende verliefen alle Rennen gut, obwohl wir zwei Rennen zum Saisonkehraus nicht bestreiten können. Die vorher abgesagten Rennen konnten an einem anderen Ort nachgeholt werden.

Günter Hujara: Bis zum Finale in Lenzerheide hatten auch wir keine Rennen verloren. Aufgrund schwieriger Wetterverhältnisse wurden dort zwei Rennen abgebrochen. Solch ein hohes Niveau ist nur möglich, wenn die Kooperation mit all den Organisatoren, der Skiindustrie, den Teams und den Athleten, aber auch all unseren Partnern möglich ist. So ist es leicht, in die Zukunft zu blicken, und wir arbeiten jetzt schon sehr detailliert mit den Veranstaltern, um uns bestmöglich auf den Olympiawinter vorzubereiten.

Über den Saisonhöhepunkt 2012/13…

Skaardal: Für mich war die WM in Schladming die beste WM aller Zeiten. Es war ein erstaunliches Ereignis, wo alles gut funktionierte. Alle, von den Einwohnern vor Ort über das Komitee, dem ÖSV und der FIS, arbeiteten eng und gut zusammen. Wir begannen mit einem sehr schwierigen Super-G und hatten einige Debatten in der Planung, doch wir werden uns nach den Analysen am besten für die nächste WM in Vail und Beaver Creek 2015 vorbereiten.

FIS Renndirektor Günter Hujara

FIS Renndirektor Günter Hujara

Hujara: Natürlich ist jedes Ereignis ein Höhepunkt. Ich muss sagen, dass Schladming und die WM dort wirklich einen neuen Meilenstein gesetzt hat. Es war ein Ereignis auf einer völlig anderen Ebene in Bezug auf das Interesse des Zuschauers, der Darstellung des Sports, der Fernsehproduktion und vielem mehr. In jedem Bereich war die WM sehr gut. Natürlich ist Österreich die Wiege des alpinen Skisports, aber diese WM dient nun als Vorbild für zukünftige Ereignisse, die in den nächsten Jahren auf dem Programm stehen.

Blick auf die neue Saison 2013/14…

Skaardal: Eine der gegenwärtigen Aufgaben ist es, die Wirkung der Änderungen des Materials zu beurteilen. Wir brauchen immer noch Statistiken, um die richtige Analyse in Bezug auf Verletzungen zu machen. Das Bauchgefühl ist gut, und es gab eine Menge von positiven Aspekten zur Änderung, aber wir werden alles noch genauer analysieren. Die neue Saison sieht die Durchführung neuer Helmregeln vor, damit wir eigentlich den Schritt setzen, den sehr verwundbaren Teil des Körpers zu schützen.

Hujara: Es gibt keinen Zweifel daran, dass der Fokus in der nächsten Saison auf die Olympischen Winterspiele im russischen Sotschi gerichtet sein wird. Die Mannschaften arbeiten daran und bereiten sich bestens darauf vor, um dann vor Ort ihre optimalen Leistungen zu erzielen. Wir haben auch mit dem Team in Russland gearbeitet, um sicherzustellen, dass wir auf alle Fälle, besonders im Wetterbereich, gerüstet sind. Viele Details wurden in der Vergangenheit schon erörtert, und ich meine, dass wir gut vorbereitet sind.

Bericht und Übersetzung für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Originalinterview und Quelle: www.fisalpine.com  

 

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Europacup Kalender der Damen
FIS Europacup Kalender der Herren
FIS NOR-AM Cup 2012/13


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.