Home » Pressenews

Fischer Sports im Gespräch mit Aleksandr Khoroshilov (RUS)

© GEPA/Fischer Sports / Alexander Khoroshilov

© GEPA/Fischer Sports / Alexander Khoroshilov

Mit seinem Sieg beim legendären Nightrace in Schladming hat er Geschichte geschrieben. Er ist der erste Russe, seit Alexander Schirow im Jahr 1981, der einen Weltcup-Sieg erringen konnte. Dennoch bleibt er bescheiden und setzt seine Ziele für die kommende Ski WM nicht zu hoch. Aleksandr ist kein Mann der vielen Worte aber wer hätte gedacht, dass er am Start vor einem Rennen an einen rosaroten Elefanten denkt…

Alexander, es gibt so viele verschiedene Schreibweisen von deinem Namen, Alexandr, Alexander, Khoroshilov, Choroshilow, auf Facebook tritts du unter Alexander Wiktorowitsch Choroschilow auf. Was ist denn jetzt eigentlich richtig und vor allem wie willst du geschrieben werden?

Am liebsten Aleksandr Khoroshilov, so ist es in meinem Reisepass geschrieben :-)

Deine Frau und deine Tochter sind deine größten Fans.Dennoch lebst du ja die meiste Zeit des Jahres von deiner Familie getrennt. Du lebst in der Ramsau und trainierst häufig auf der Reiteralm und sie lebt in Moskau. Wir oft seht ihr euch denn und wie schwer ist so eine Fernbeziehung?

Wir sehen uns ungefähr 7-12 Tage im Monat. Natürlich würde ich meine Familie gerne öfter sehen, das ist bei weitem nicht genug aber so ist es eben.

Du hast 2004 in Levi dein erstes Weltcuprennen absolviert. Elf Jahre später gehörst du zum Kreis der technisch besten Rennläufer der Welt. Wie kommt’s?

Ich habe sehr hart trainiert und das ganze Team hat hart gearbeitet mit mir. Ich habe allerdings nie aufgehört an mich zu glauben. Ich schätze das ganze Team und meinen Servicemann sehr weil sie so viel Geduld haben.

Du bist in diesem Jahr in Are auf den dritten Platz gefahren. Das war der erste Weltcup-Sieg eines Russen seit Alexander Schirow im März 1981. Jetzt in Schladming hast du noch einen draufgelegt und hast das legendäre Nightrace gewonnen. Welches Gefühl ist das und was bedeutet dir das als Russe?

Es ist ein unbeschreibliches Gefühl. Es bedeutet sehr viel für mein Team, alle russischen Skifahrer und mich. Ich kann es noch immer gar nicht glauben.

 Du wirkst immer so ruhig und gelassen. Wenn du am Start stehst, was geht dir da durch den Kopf, woran denkst du?

Ich habe einen ganz eigenen Weg mit Stress umzugehen – vor dem Start denke ich an einen pinken Elefanten.

Manche sagen dir nach das du sehr selten Emotionen zeigst und ein Pokerface aufsetzt. Ist das wirklich so?

Vielleicht aber wenn ich einen richtig guten Witz höre, dann kann ich nicht mehr aufhören zu lachen :-).

 Wie erklärst du dir deine enorme Leistungsexplosion in dieser Saison, hast du ein Geheimrezept?

Nein, kein Geheimrezept, ich arbeite nur sehr hart und gebe niemals auf. Das ganze Team macht einen guten Job und das Setup von meinem Material ist fantastisch.

Als einziger Russe bist du im Slalom eine One-Man-Show. Mit wem trainierst du?

Die meiste Zeit trainiere ich mit meinen Teamkollegen. Dieses Jahr habe ich viel mit den technischen Weltcup-Teams aus der Schweiz, Japan, Norwegen und Slowenien trainiert.

Gibt es einen Trainer oder eine Art Mentor, der deine Art und Weise des Skifahrens in den letzten 12 Monaten besonders beeinflusst hat?

Nicht im speziellen aber mein Team und meine Familie haben sehr großen Einfluss darauf wie ich Ski fahre. Mein Trainer ist mehr als mein Trainer, er ist auch ein Freund von mir. Jani Hladnik und ich, wir verstehen uns auch mit wenigen Worten. Ich habe keine spezielle Art um zu trainieren. Die Einheiten mit meinem Konditrainer Samo Furlan waren wirklich toll im letzten Jahr und haben mich gut voran gebracht.

Wie waren die Reaktionen aus der Heimat auf deinen ersten Weltcup-Sieg, hat sich eventuell sogar Wladimir Putin bei dir gemeldet?

Jeder hat sich mit mir gefreut. Vladimir Putin hat noch nicht angerufen aber ich denke er wird noch anrufen.

Du hast Felix Neureuther und Marcel Hirscher in Schladming geschockt. Ist das ein Vorteil für die WM?

Das kann ich jetzt noch nicht sagen – das werden wir dann bei der WM sehen.

 Was hast du dir für die WM in Vail vorgenommen?

Ich möchte mein Bestes geben und mein Potential voll ausschöpfen :-).

Quelle:  www.Fischesports.com  

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.